Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Windrad für den Garten bauen

01.04.2011, 17:49
Wie ich heute gelesen habe, sollen künftig in Baden-Württemberg Besitzer mit Eigenheimen auf einem Grundstück ab 500 m2 verpflichtet werden, auf diesem Grundstück ein Windrad aufzustellen mit einer Leistung von mindestens 1 KW Abgabe ab Windstärke 3. Wer kennt sich aus, denn ich möchte das Windrad gerne selbst bauen oder gibt es schon Selbstbausätze für diese umweltfreundliche Maßnahme... Wie seht Ihr diesen Vorschlag: http://www.youtube.com/watch?v=Xi7Xs9acPFg
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Sehr spannendes Projekt. Wehe es wird kein Projekt eingestellt mit ausfürhlicher Anleitung.

Die Konstruktion im Video sieht ein wenig wackelig aus und ich könnte mir vorstellen das die Plastikrotorblätter bei gutem Wind auch ordentlich Lärm machen.

 

Ja und bei Windstille kann man dann auch die Gaspatronen aus Funnys Sahnespender zum Antrieb nutzen.

 

Funny08  
Jo kann man schon - aber da musst du schon genau treffen damit sich das Rad weiterdreht ich würd da eher die Nachbarschaft zum Pusten hinschicken

 

Also ich würde die Sahnepatronen an den Flügelspitzen anbringen.
Die wirken dann wie ein Düsenantrieb und nebenbei lüftet man die Nachbarschaft mal ordentlich durch
.

 

1.April hin oder her, ich finde die ganze Sache interessant. Eine 6V-Batterie sollte sich damit bei Laune halten können. Nachts könnte man dann über LED-Technik zumindest eine Hofbeleuchtung füttern.

 

ihr seit echt alle soooo d*o*o*f (spaß)....ich lach mich heut noch schlapp hier....

 

Unser Regionalsender (und 79 weitere) brachten heute zum 1.April eine tolle Meldung:

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KFA) feiert dieses Jahr seinen 60. Geburtstag. Zu diesem Jubiläum sollte es für alle Autofahrer eine einmalige Sonderaktion geben: 60.000 Punkte sollten einmalig aus dem Verkehrszentralregister gestrichen werden.

Mitmachen und Erlass-Punkt gewinnen

Unter www.punkteerlass.de konntet Ihr Euch für einen Erlass-Punkt anmelden, welcher für Euch im Verkehrszentralregister sofort gelöscht werden sollte.

Allerdings hat uns Kollegen die Aussprache und Wortwahl des angeblichen Polizeibeamten gleich stutzig gemacht. Auf Arbeit fiel es also sofort als Aprilscherz auf. Kurios war nacher, dass es tatsache ein Polizeibeamter war, der da mitgespielt hat.

 

Geändert von [User gelöscht] (02.04.2011 um 00:26 Uhr)
Sehr geehrte Damen und Herren,

dieser Scherz sollte Anlaß zum Nachdenken sein. Ein herkömmliches Windrad scheitert natürlich schon am Widerstand der Nachbarn. Selbst in einem Freizeitgarten im relativ toleranten Franken mußte meine Anlage wieder abgebaut werden.
Bei einem guten Profil erreicht man bei Lastabwurf sehr schnell die Schallgeschwindigkeit an den Flügelenden. Es ist also eine sehr zuverlässige Bremseinrichtung notwendig. Eine Bauartprüfung durch den TÜV sollte man auch vornehmen lassen. Es gibt aber durchaus Möglichkeiten, Energie aus Windkraft auch in bebauten Gebieten zu gewinnen. Die Strömungsverhältnisse sind dort natürlich komplizierter und vor allem veränderlich. Der Wirkungsgrad ist jedoch belanglos, wenn die Anlage durch Eigenarbeit in der Freizeit hergestellt wird.
Wer Interesse hat, sich an der Entwicklung von Einrichtungen zur Energiegewinnung in bebauten Gebieten nach den Regeln der Liekegäwer zu beteiligen, sollte sich bei mir melden. Meine Standorte sind Fürth und Oldenburg. Neben Handwerklichem Geschick sind gute Kenntnisse in allen naturwissentschaftlichen Fächern von Vorteil. Mit vernetzten Gruppen von jeweils 5 Personen dürfte das maximale Arbeitsergebnis zu erreichen sein. Die räumlichen Entfernungen zwischen den einzelnen Gruppen sind bei den heutigen Möglichkeiten belanglos.

Mit freundlichem Gruß

Helmut Börjes

boerjes1932@yahoo.de

 

boerjes1932
Ich finde das Thema sehr interessant. Eigenetlich sogar zu interessant um in einem April-Scherz-Thema unterzugehen. Ich denke, es wäre besser mit Deinem Aufruf ein eigenes Thema zu starten.

In den Gruppen ist es vielleicht auch einfacher Das Interesse mit anderen zu teilen.

Gruß Ricc

 

schaut euch mal das windrad auf www.enflo-windtec.ch an. habe ich letzte Woche auf einer Sanitär Messe entdeckt.

 

Dieses Schweizer Windrat für auf das Dach erscheint äußerst interessant. Gibt es damit schon Erfahrungen? Wer hat so ein Rad installiert und kann etwas dazu schreiben?

 

Also ich hätte im Garten gerne son Windrad für die Teichpumpen. Muss ja keine große Leistung haben 1KW reicht. Ich werde mich damit mal befassen find ich sehr interessant

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht