Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wildeiche-Tisch, geölt, dunkler gestalten ?

19.02.2014, 09:57
Geändert von Woody (19.02.2014 um 14:51 Uhr) , Grund: Wilcheiche auf Wildeiche korr.
Wilcheiche-Tisch, geölt, dunkler gestalten ?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Hallo zusammen,
nachdem ich in Google sooo viele unterschiedliche Tipps gelesen habe, möchte ich hier nach fragen, ob mir im Forum jemand helfen kann... Wir haben einen Esstisch aus Wildeiche (geölt), den wir farblich etwas verändern möchten; d.h. dunkler gestalten wollten. Wie mache ich das am einfachsten und effektivsten? Kann ich mit einem Eiche-dunkel-Öl oder einem anderen dunklen Möbel-Öl die Oberfläche einölen und die Farbe etwas abdunklen. Falls ja, welches Produkt empfehlt ihr? Oder muss ich den Tisch anschleifen und mit Lasur behandeln? Ich weiss nach dem vielen Lesen nicht wirklich, was nun am sinnvollsten ist und wäre sehr dankbar, praktische und einfache Tipps zu erhalten, wie ich am besten vorgehe.... lieben Dank im voraus für die Mühe und viele Grüße,

 

Hallo mickey62xx

Ich würde den Tisch mit einem satt getränkten Spriritus Lappen komplett abwischen, um den Öldurst an allen Stellen gleichmäßig zu erhöhen(würde ich am besten in gut durchlüfteten Keller, Carport, Garage oder auf der überdachten Terrasse machen - wegen Gestank und Aggressivität auch mit Einmalhandschuhen und Mundschutz)
Das hilft, damit nachher die Farbpigmentierung schön gleichmäßig wird und nicht zum Beispiel an den Kanten, wo die Unterarme beim Sitzen anliegen und die Holzporen mit Hautfett versiegelt sind hellfleckige Stellen entstehen.
Wenn alles schön abgelüftet ist am besten nochmal kontrollieren, ob sich die Oberfläche überall (speziell an den besagten Kanten) gleich anfühlt.
Wenn Du eine besonders intensive Färbung haben möchtest, kannst Du das ganze mit einem feinen Sandpapier noch ganz leicht abziehen und danach wieder entstauben.
Dabei immer MIT der Holzmaserung gehen, um hässliche Querschrammen zu vermeiden.
Super hierfür funktionieren auch Schleifschwämme.

Dann würde ich an der Unterseite der Tischplatte den möglichst gleichmäßigen Auftrag des neuen Öles üben (mit dem Lappen, dem Schwamm oder Lammfellrolle z.B.), bevor ich mich an die Sichtbereiche wagen würde.
Tropfnasen in Ecken am besten gleich mit einem Tuch weg tupfen.
danach gemäß Anleitung auf dem Öl entweder nur ablüften lassen oder mit einem sauberen Lappen überschüssiges Öl weg wischen.

ACHTUNG manche Öle neigen zur SELBSTENTZÜNDUNG, also Lappen, Schwamm oder Farbroller nach Gebrauch entweder draussen z.B. auf Steinplatten ausbreiten zum Auslüften oder gleich mit Seifenwasser - oder nach Anweisung auf dem Möbelöl- gründlich reinigen. AUF KEINEN FALL IM GEBÄUDE LIEGENLASSEN - Auch nicht für eine halbe Stunde Pause -
Lappen/Schwamm erst wegschmeißen, wenn er komplett trocken ist und praktisch nicht mehr riecht.

Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen...

Viel Spaß
SonAnd

 

Um einen Schreibtisch dunkler zu bekommen, habe ich diesen komplett abgeschliffen und anschließend dunkel gebeizt. Beize gibt es in verschiedenen Tönungen und für einen Tisch würde ich keine wasserlösliche nehmen.
Mit Sicherheit gibt es aber auch noch weitere Methoden, die hier im Forum vorgestellt werden.

 

sonouno  
jo, wie SonAnd schon geschrieben hat den Tisch erstmal reinigen.
als Öl würde ich ein pigmentiertes Holzöl farbton bankirai nehmen.

in dünnen schichten mit dem Lappen auftragen und keine Pfützen stehn lassen.


wie SonAnd schon schreibt die Lappennicht zusammengeknüllt liegen lassen das die Öle meisst auf Leinölbasis aufgebaut sind und somit selbstentzündlich sind.

grüssle, sonouno

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht