Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie Wannenarmatur wechseln?

09.11.2015, 23:28
Hallo,

Frage steht ja oben! ;-)

Bin Laie!

Was brauche ich dafür (Werkzeug ...)?

Wie lange dauert ein Wechsel und was würde das bei einem Fachmann kosten?

Gruß
 
Wannenarmatur Wannenarmatur
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
kjs
Da brauchen wir zumindest ein Bild von dem Ding! Gibt inzwischen so viele verschiedene Typen. Die alten hatten gerade mal 2 Überwurfmuttern und mit nem passenden Schraubenschlüssel war man dabei. Jetzt gibt es alle möglichen Tricks um das kompliziert zu machen und bei manchen muß man sogar einen Teil der Fliesen ausbauen. Das ist die schlimmste Variante. Wenn der Installateur etwas getaugt hat sitzen die Fliesen allerdings in einem Rahmen der nur mit Silikon verfugt ist.

 

Hoffe, die Fotos reichen aus.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20151104_145931.jpg
Hits:	0
Größe:	49,5 KB
ID:	36834   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20151104_145922.jpg
Hits:	0
Größe:	59,3 KB
ID:	36835   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20151104_145919.jpg
Hits:	0
Größe:	57,6 KB
ID:	36836  

 

kjs
Aber sicher und Glück gehabt! Wahrscheinlich ein 27er Schlüssel (aber besser messen!) für die Überwurfmuttern die rechts und links direkt an dem Querteil sitzen.

Nur weil ich das schon gesehen habe: Wasser abstellen nicht vergessen!!!!!!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20151104_145922.jpg
Hits:	0
Größe:	67,4 KB
ID:	36837  

 

Geändert von kjs (10.11.2015 um 00:24 Uhr)
Ok, also Wasser abstellen, mit nem 27er-Schlüssel abdrehen, das Gewinde mit Hanfseil versehen und neues Teil draufschrauben?

 

kjs
wenn 27 richtig ist! Kann man auf einem Bild nicht messen...... Statt Hanf gibt es auch modernere Mittel aber ich mag den Hanf lieber weil er mit Wasser auf quillt und zusammen mit dem Kalk gut dichtet.

Es gibt auch Armaturen die Plastik in den Muttern haben und keine weitere Dichtung brauchen sollen. Ob ich denen trauen soll????????

 

Geändert von kjs (10.11.2015 um 00:29 Uhr)
Zitat von kjs
Nur weil ich das schon gesehen habe: Wasser abstellen nicht vergessen!!!!!!


... und nach dem Anschrauben / Wasser anstellen prüfen, ob auch alles dicht ist.

 

Geändert von kaosqlco (10.11.2015 um 01:07 Uhr)
Also erst mal Wasser abstellen. Hahn auf machen Druck und Rest Wasser ab lassen. Mit einem Schlüssel oder Amaturen Zange oder einem Engländer die Überwurfmutter los schrauben. So nun siehst du 2 Dackelfüsse aus der Wand kommen leg Bitte eine wasserwaage drauf und schau ob die in Waage sind. Dann nimmst du die neue Amatur und schraubst du die fest brauchst kein Hanf weil die meisten Amaturen haben Gummi Dichtungen. Fertig

 

Zitat von Timo1981
... leg Bitte eine wasserwaage drauf und schau ob die in Waage sind
Zwischenfrage: Und was macht man, wenn die beiden Anschlüsse nicht in Waage sind?

 

...dann gleicht man sie aus, dafür sind ja die "Dackelfüße"...

 

Zitat von Kneippianer
...dann gleicht man sie aus, dafür sind ja die "Dackelfüße"...
Aha, danke. Jetzt begreife ich erst, was Tino meinte. Diese exzentrischen Rohrenden nennt der Fachmann "Dackelfüße"!

 

Jep, kannte die Bezeichnung auch nicht - hab es nur interpretiert...

 

Zitat von Kneippianer
Jep, kannte die Bezeichnung auch nicht - hab es nur interpretiert...
Schön ... da haben wir beide sogar was gelernt.

 

Die Anschlüsse schauen aus wie Dackelfüsse da her der Name. Schuldige das ich es unverständlich erklärt habe

 

Passt scho Timo - konnte es mir gleich bildlich vorstellen - der Name passt.

 

Sobald man die aber verdreht, kann es undicht sein. Also Hanf und das Dichtmittel parat haben und neu einhanfen. Ich nehme gerne Engländer für die neue Armatur und lege ein Tuch auf das Verchromte. Die verkratzen leicht. Sind deshalb meist auch etwas kleiner als die Schraubenschlüssel, damit man Tuch unterlegen kann. Tut man das nicht, rutscht man dann erst recht ab ...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht