Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie viele Shopprojekte bis eine Projekt fertig ist?

26.10.2015, 11:58
Nur seit kurzen habe ich ein "Werkstatt" (in Anführungszeichnen, weil noch nicht eingerichtet ist), also eine Kellerraum, wo ich arbeiten darf. Ich habe eine Tisch, einige Geräte, wie eine Oberfräse, Bohrständer und eine alte Bandsäge, aber alles ohne "Jigs". Ich habe natürlich Handsägen und weiteres, dabei fehlt nur die Fähigkeit fein und genau zu arbeiten

Ich wollte eine nette Bilderrahm machen, dazu musste ich erst mal eine Frästisch bauen, dann ein Jig für den Bandsäge, damit ich genaue 45 Grad hinkriege, und bestimmt fehlt mir noch etwas, bevor diese kleine Bilderrahm fertig ist

Daher die Frage, was meint ihr, wie viele (und welche) Shopprojekte muss man fertig haben, damit man einfache Projekte ohne Unterbrechung zu ende machen kann?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2015-09-19 13.07.06.jpg
Hits:	0
Größe:	67,8 KB
ID:	36612   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2015-09-19 13.16.05.jpg
Hits:	0
Größe:	77,9 KB
ID:	36613  
 
Jig, Projekte, Werkstatthilfen Jig, Projekte, Werkstatthilfen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Dog
??? Bahnhof....

 

Zitat von Nublon
??? Bahnhof....
Was genaue verstehst Du nicht? Kann gerne versuchen besser zu formulieren.

 

Das kann man so nicht einfach beantworten. Kommt immer auf das Projekt an.

Ich handhabe es so, dass ich immer bei Bedarf ein neues Hilfsmittel baue. Es sei, dass ich irgendwo etwas gesehen habe, was ich so noch nicht kannte und mir die Arbeit generell sehr erleichtern würde.
Aber wirklich voll ist man nie ausgestattet :P

 

Dog
Mal vom ganzen englisch abgesehen verstehe ich den Sinn deiner Frage nicht.
Was du brauchst kommt drauf an was du machen willst, pauschal kann keiner sagen dies oder jenes brauchst du unbedingt.Wenn ich mal bei deinem Bilderrahmen bleibe wäre ein verbesserter Frästisch sinnvoll und ne Gehrungsäge/Lade.

 

Geändert von Nublon (26.10.2015 um 12:26 Uhr) , Grund: falsche stabbuchen verarbeitet
Naja, wenn Du mal eine gewisse Menge Hilsmittel wie ordentliche Anschläge an der Bandsäge oder an einem Frästisch hast, dann geht schon vieles. Manchmal kommst Du aber wieder auf eine neue Idee und baust Dir ein Hilfsmittel dazu. Oder Du kaufst weitere Geräte dazu wie einen Bohrständer oder eine Tischkreissäge.

Ich finde das auch nicht störend, denn der Weg ist das Ziel. Mit der Zeit wächst die Erfahrung, der Ideenreichtum und das Zubehör. Mit jedem Anbauteil lernst Du auch dazu und ohnehin sehr exakt zu arbeiten. Der Erfolg zahlt sich dann aus. Und vieles muss man zum Glück auch nur einmal machen ...

 

Zitat von Nublon
Mal vom ganzen englisch abgesehen verstehe ich den Sinn deiner Frage nicht.
Was du brauchst kommt drauf an was du machen willst, pauschal kann keiner sagen dies oder jenes brauchst du unbedingt.Wenn ich mal bei deinem Biderrahmen bleibe wäre eiin verbesserter Frästisch sinnvoll und ne Gehrungsäge/Lade.
Nun den ganzen englisch kommt daher, dass Deutsch für mich eine Fremdsprache ist, und viele Ausdrücke zu Thema Holzwerken habe ich aus Englischsprachigen Videos gelernt (und das versteht man doch besser im Deutschland, als meine Muttersprache). Ich nehme an, wegen mein Grammatik hast Du das alles schon vermutet.

Danke für die Tipps!

 

Darf ich Deine Frage mit vielen Gegenfragen beantworten, die nur Du für Dir selbst
beantworten kannst.
Wie wichtig ist Dir das Hobby? Wo willst mal hin?
Welchen Anspruch stellst Du an das Ergebnis Deiner Arbeit? Einen Bilderrahmen
mit vergurkten Gehrungen zu basteln geht schnell, ärgert Dich aber vielleicht in 10
Jahren noch. Der Weg ist kurz, das Ziel ist lang.
Für irgendeinen Weg musst Du Dich entscheiden. Such Dir ein Vorbild, dessen
Arbeitsweise und Ergebnisse Dir gefallen. Das kann ein Blogger oder ein Freund sein. Besuch jemanden in seiner Werkstatt und schau Dir dessen Werkstatt und vor allen Dingen Werkstücke live und hochauflösend an. Ich bin durch die Leute im Woodworking Forum vor ca. 10 Jahren an das Hobby gekommen, wofür ich den Jungs bis heute dankbar bin.
Wo möchtest Du den Schwerpunkt setzen. Möbelbau? Vorrichtungsbau? Bautischlerei? Werkzeug kann man ja auch kaufen. Man muss nicht alles selber bauen.
In der gesparten Zeit kannst Du vielleicht einen Schrank fürs Wohnzimmer bauen.
Laß Dir Zeit und geh´s mit Ruhe an. Das kann Jahre dauern, bis die Hobbywerkstatt
komplett ist.

 

Zitat von Olli_0815
Darf ich Deine Frage mit vielen Gegenfragen beantworten, die nur Du für Dir selbst
beantworten kannst.
Wie wichtig ist Dir das Hobby? Wo willst mal hin?
Welchen Anspruch stellst Du an das Ergebnis Deiner Arbeit? Einen Bilderrahmen
mit vergurkten Gehrungen zu basteln geht schnell, ärgert Dich aber vielleicht in 10
Jahren noch. Der Weg ist kurz, das Ziel ist lang.
Für irgendeinen Weg musst Du Dich entscheiden. Such Dir ein Vorbild, dessen
Arbeitsweise und Ergebnisse Dir gefallen. Das kann ein Blogger oder ein Freund sein. Besuch jemanden in seiner Werkstatt und schau Dir dessen Werkstatt und vor allen Dingen Werkstücke live und hochauflösend an. Ich bin durch die Leute im Woodworking Forum vor ca. 10 Jahren an das Hobby gekommen, wofür ich den Jungs bis heute dankbar bin.
Wo möchtest Du den Schwerpunkt setzen. Möbelbau? Vorrichtungsbau? Bautischlerei? Werkzeug kann man ja auch kaufen. Man muss nicht alles selber bauen.
In der gesparten Zeit kannst Du vielleicht einen Schrank fürs Wohnzimmer bauen.
Laß Dir Zeit und geh´s mit Ruhe an. Das kann Jahre dauern, bis die Hobbywerkstatt
komplett ist.
Vielen Dank, Deine Fragen sind gut, ich muss die Antworten überlegen. Was meinst Du, wie finde ich lokale Werkstätte? Ich kenne keine in meinen Umgebung die Holzarbeit machen :/ (NRW, Bonn)

 

Eine wichtige Frage, die Du Dir stellen musst: Wieviel von Deinem Taschengeld bist Du bereit bzw. kannst Du für Dein Hobby abzwacken?
Liest Du die Zeitschrift Holzwerken bzw. deren Internetangebot?
Schau mal in dem Blog von meinem Kollegen Micha. Hier kannst Du sehr schön die Entwicklung seiner Hobbywerkstatt nachlesen.
Den Blog von Tischlermeister Heiko von vorne bis hinten durchlesen.
In der Nähe von Dir ist die Kurswerkstatt von Tischlermeister Guido Henn. Dort könntest Du einen Kurs besuchen.
Ganz in Deiner Nähe ist z.B. Felderniederlassung Lohmar. Schade, am letzten Wochenende war dort Hausmesse. Einfach mal unverbindlich vorbeischauen und umsehen was dort für Spielzeug rumsteht. Die verkaufen dort auch recht günstige Gebrauchtmaschinen.
Genauso lohnt sich der unverbindliche Besuch bei einem Fachhändler, wo die Schreiner einkaufen. Einfach durch die Ausstellung schlendern und schauen was es so gibt. Schön ist immer eine Hausmesse. Da sind Techniker der Hersteller vor Ort, die Dich fachkundig beraten. Soll ich einen Bekannten anfragen, wo Du in der Nähe von Bonn hingehen kannst?

 

Auch ich verstehe so wie Nublon nicht ganz den Sinn Deiner Frage.
Aber ich habe so meine Vermutung:
Ich denke du willst wissen was man so als Grundausstattung benötigt, und wie viele Projekte man benötigt um ein Sattelfester Handwerker zu sein.
Diese Fragen si schwierig zu beantworten weil es sehr individuel ist.
Ich bin selber noch weit von Routine und von einer kompletten Ausstattung entfernt.
Ich lese viel in dieser Community und in Heimwerkerzeitschriften (da kann ich dir allerdings nur deutschsprachige empfehlen).
Bzgl. Werkzeugausstattung: nun wenn man ein Projekt plant, dann überlegt man sich (Tipps von Freunden und diesem Forum inkludiert) welches Vorgehen und Werkzeug man am besten benötigt.
So kauft man stückweise eines nach dem anderen und nach etlichen Jahren wirst du eine stolze Ausrüstung haben.
Ich hoffe ich konnte dir bei deiner sehr allgemein gestellten Frage helfen.
Herzlichst SAmir

 

Woody  
Genau das war auch meine Vermutung Samir, dass er das meinen könnte. Aber es geht um was anderes, soweit ich das nun auch aus den Antworten erkennen konnte:

Shop=Werkstatt auf Englisch
Shopprojekte = Zusatzbauten oder Neubauten für Maschinen, sogen. Jigs. Also das was hier unter Werkstatthilfen zahlreich bei den Projekten zu finden ist.

@Woodwille: pauschal kann man nicht sagen, wieviel solcher Werkstatthilfen man bauen muss, um ein Projekt zusammenzubringen. Ich hab jahrelang ohne jedwedes Jig gewerkelt und bin erst durch diese Seite hier überhaupt mal auf die Idee gekommen, mir zum einen Maschinen anzuschaffen und zum zweiten für diese dann Gimmicks zu bauen.

 

oki doki woody

 

Ich finde, diese Frage kann man nicht beantworten. Es gibt unendlich viele Projekte für deren Verwirklichung man unterschiedlichste Wege gehen kann. Hierfür wiederum braucht unterschiedlichste Werkzeuge die wiederum viele verschiedene Jigs ermöglichen.

 

Hallo Woodwille,
Deine Frage ist zu unpräzise, um darauf eine Antwort geben zu können.
Die Leute hier sind alle richtig nett und versuchen Dir zu helfen, aber keiner weiß so recht, worauf Deine Frage abzielt.
Werkstatthelfer sind sicher eine feine Sache, sie garantieren Dir aber nicht automatisch ein präzises Ergebnis. Man muss mit der Maschine an sich etwas Erfahrung haben und auch genau arbeiten können.

Ich habe eine DVD von einem japanischen Shoji-Baumeister, der baut akurate Shoji-Türen nur mit seiner Japansäge, einem Handhobel und einem Stechbeitel; komplett ohne irgendwelche Maschinen. Was der macht, bekomme ich jedenfalls nicht hin, auch nicht mit Maschinen und Jigs, wenn überhaupt, dann vielleicht in 5 Jahren.

 

Munze1  
Ich würde das Ganze nicht als Frage verstehen, sondern als eine Art Sammlung von Erfahrungen. Es gibt sicher das eine oder andere Projekt, bei dem sich Hilfsmittel als gute Lösung zeigen, um sicher ans Ziel zu kommen. Es gibt einfache Helfer, und nur für diesen einen Zweck oder auch andere, die immer wieder Verwendung finden.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht