Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie vergebt Ihr (fair) Daumen ?

16.08.2011, 10:40
Zum Thema "Was ist für Euch ein Projekt" möchte ich hier einmal die Frage aufwerfen "Wie vergebt Ihr (fair) Daumen ?"
Ich habe immer wieder festgestellt das sehr schnell sehr viele Daumen vergeben werden, obwohl eigentlich kein wirkliches Projekt (Planung, Zeit, Budget) zugrunde liegt.
Ein einzelnen Fällen werden nur ein paar Bilder eingestellt und ein kurzer Text geschrieben, wofür es dann auch schon viele Daumen gibt.
Sicherlich möchte ich hier nicht den Gedanken der guten, sehr guten oder sogar herausragenden Idee mindern, solche Ideen haben sicherlich auch Ihre Anerkennung verdient, jedoch möchte ich das Augenmerk hier auch auf die Möglichkeit eines Nachbau richten.
Da ich mich selber immer schwer dabei tue die Daumen "fair" zu verteilen habe ich mich mal Gedanken gemacht was mir wichtig ist und daraus einen Entscheidungsbaum erstellt.
Als Grundgedanke ging es mir um die Bewertung der folgenden Aspekte:

  • Projekt mit Bauanleitung ?
  • Arbeitsschritte mit Bildern ?
  • Material, Maße, Werkzeuge und Preis ?
  • Nachbau anhand der Beschreibung möglich ?
  • Wie hat mir das Projekt gefallen ?
Wenn man den Entscheidungsbaum nun entlanggeht und die Fragen jeweils mit "ja" oder "nein" beantwortet, sollte eine relativ "faire" Anzahl an Daumen am Ende Ablesbar sein.

Was haltet Ihr von dieser Lösung ?
Wie vergebt Ihr "fair" Daumen?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Daumen.jpg
Hits:	0
Größe:	67,4 KB
ID:	5610  
Bewerten: Bewertung 3 Bewertungen
21 Antworten
Zunächst erhälst Du erst einmal Daumen für diesen Beitrag! Faire Bewertungen sind in allen Bereich schwierig und je mehr von einer Bewertung abhängt desto mehr setzt sich auch der Bewerter unter Druck -das Bewertungsraster einer beruflichen Abschlussprüfung lässt sich schwieriger ausfüllen wie ein Projekt hier bewerten - ich habe Dein Raster nun einmal genommen und für mich zwei Projekte für die ich Daumen gegeben habe neu bewertet. Mit gutem gewissen kann ich nun sagen das meine Aus-dem-Bauch-heraus-Bewertungen genauso ausgefallen sind wie sie auch nach der Bewertungspyramide ausgefallen wären

 

Generell finde ich den Aufbau des Schemas gut, wobei mir die Gewichtung noch nicht so gefällt. Die Aufbereitung für die Community hat einen sehr hohen (zu hohen?) Stellenwert und die Gefahr, dass ein aufwendiges und geniales Projekt durch die schlechte Doku nur einen Punkt bekommt ist sehr hoch. Dagegen erhält die ausgeschnittene Katze mit der super Doku volle Punkte. Keine Ahnung, ob das fair ist. Ich sehe da auch immer noch den Schwierigkeitsgrad als einflußnehmende Größe.
Dies soll nciht heißen, dass ich Deko Projekte nicht mag oder deren Wert verkenne;-)

 

Benedikt, Du hast eine schöne, aufgeräumte und gut strukturierte Werkstatt. Gefällt mir gut. Ist Movitation für mich, in meiner Werkstatt mal wieder etwas zu optimieren.

Das mit den Daumen ist meiner Meinung nach Kindergarten, wo man Bienchen bekommt. Ich hole mir hier Anregungen, Tipps und Lesestoff als Unterhaltung. Das reicht mir.

 

Zitat von Hobbyholzwerker
Das mit den Daumen ist meiner Meinung nach Kindergarten, wo man Bienchen bekommt.
Der Vergleich ist gar nicht mal so verkehrt, wobei es Kindergärten gibt wo es eine Belohnung für "Fleiß-Bienchen" gibt

 

Also ich vergeb die nach Bauchgefühl und bemühe mich im Leben ohnehin stehts fair und reflektiert zu sein. Eine Skala ist zwar gut gemeint aber IMHO überflüssig, da ich mir beispielsweise etwas "bevormundet" und in eine Richtung gedrängt vorkäme.

Zu positiver Kritik gehört auch immer negative Kritik, also habe ich kein Problem damit jemandem auch nur einen Daumen zu geben, wenn ICH finde, dass es Verbesserungspotential gibt. Ebenso handhabe ich es mit Lob und Trinkgeld im täglichen Leben. Wer immer nur sagt: Ja toll! Auch wenn er eigentlich meint "Öh..das war nichts" wird sich nicht wundern müssen wenn alles bleibt wie es ist.

Viele Grüße
der Supa_Boschi

 

Zitat von Supa_Boschi
Also ich vergeb die nach Bauchgefühl und bemühe mich im Leben ohnehin stehts fair und reflektiert zu sein. Eine Skala ist zwar gut gemeint aber IMHO überflüssig, da ich mir beispielsweise etwas "bevormundet" und in eine Richtung gedrängt vorkäme.
man muss sie ja nicht nutzen, aber wer sich unsicher ist kann seine eigene Bewertung ansetzen und wenn es dann mit einer tabelle nach der jemand anderes arbeitet ähnlich ist kann man sich bestärkt fühlen
Zitat von Supa_Boschi
Zu positiver Kritik gehört auch immer negative Kritik, also habe ich kein Problem damit jemandem auch nur einen Daumen zu geben, wenn ICH finde, dass es Verbesserungspotential gibt. Ebenso handhabe ich es mit Lob und Trinkgeld im täglichen Leben.
Wenn diese konstruktiv ist dann spricht nichts dagegen - weder gegen die negative noch gegen die positive Kritik

 

Moin Dirk, das "konstruktiv" hatte ich im Kopf und hab es nicht geschrieben. Selbstverständlich hast Du damit uneingeschränkt recht.

Viele Grüße

 

Zitat von Supa_Boschi
Moin Dirk, das "konstruktiv" hatte ich im Kopf und hab es nicht geschrieben. Selbstverständlich hast Du damit uneingeschränkt recht.

Viele Grüße
man hat oft Sachen im Kopf, schreibt sie aber nicht weil sie selbstverständlich sind (in den eigenen Augen) und wird dann dafür gerügt! Das kenne ich!!! Aber ich hatte das konstruktiv schon zwischen Deinen Zeilen rausgelesen

 

Zitat von Hobbyholzwerker
Benedikt, Du hast eine schöne, aufgeräumte und gut strukturierte Werkstatt. Gefällt mir gut. Ist Movitation für mich, in meiner Werkstatt mal wieder etwas zu optimieren.

Das mit den Daumen ist meiner Meinung nach Kindergarten, wo man Bienchen bekommt. Ich hole mir hier Anregungen, Tipps und Lesestoff als Unterhaltung. Das reicht mir.
ICH hau da einfach mal mit rein,denn für mich sehe ich das genauso..
ausserdem vergebe ich meine daumen einfach nach meinem GEFÜHL und nach dem was MIR gefällt ..

 

ein guter Vorschlag. Vielleicht kann hier ein kleines Programm nach deinem oder ähnlichem Schema entwickelt werden, das beim Daumen vergeben aufgerufen wird und jedem eine Entscheidung finden lässt. Dies könnte auch zur Qualitätsverebesserung der

Projektbeschreibungen führen.

 

Funny08  
Ich halt es wie greypuma - du hast dir zwar mit dem Schema sehr viel Arbeit gemacht und auch gut Hirnschmalz reingeworfen, trotzdem ist sowas "Standartisiertes" rein garnicht mein Fall.
Offen gesagt - ich geb in sicherlich 90% aller Fälle 5 Daumen - weil ich für mich denke, dass die meisten die sich die Arbeit machen etwas zu bauen, kreativ sind und ihre Ideen verwirklichen und dann hier zu veröffentlichen - sich darüber freuen, wenn dies Honoriert wird.
Daumen ziehe ich eigentlich nur dann ab, wenn die Umsetzung sehr lieblos ausgefallen ist, die Anleitung -für mich- nicht nachvollziehbar ist, ich aus den Bildern nicht schlau werde - oder - wenn ich das Gefühl habe, es wurde nur etwas veröffentlicht um Punkte zu erhaschen.
Aber ansonsten .... ich hab weder Vor- noch Nachteile, wenn ich anderen Punkte gebe also was soll ich hier 2h lang irgendwelche Bewertungslisten durchackern ( total übertrieben gesagt ) ist doch viel schöner wenn jeder seinen Spaß hier hat, ärgern kann man sich im RL doch genug - oder ?

 

Zitat von reikla
ein guter Vorschlag. Vielleicht kann hier ein kleines Programm nach deinem oder ähnlichem Schema entwickelt werden, das beim Daumen vergeben aufgerufen wird und jedem eine Entscheidung finden lässt. Dies könnte auch zur Qualitätsverebesserung der

Projektbeschreibungen führen.
ich denke die meisten sind auch ohne Programm in der Lage eine Entscheidungsfindung durchzuführen

 

Hallo zusammen,
Ja wie vergibt man nun fair Daumen ?
Für jemand der Tag täglich am PC sitzt und und zwei linke Hände hat und der dann ein Vogelhäuschen baut ist das vieleicht eine wahnsinns Leistung.
Für einen Zimmermann oder Schreiner die das täglich machen wohl nicht und beide bekommen 5 Daumen wer hat die 5 Daumen nun eher verdient? was ist jetzt fair.

 

Zitat von Dieterbueermann
Für jemand der Tag täglich am PC sitzt und und zwei linke Hände hat und der dann ein Vogelhäuschen baut ist das vieleicht eine wahnsinns Leistung.
Für einen Zimmermann oder Schreiner die das täglich machen wohl nicht und beide bekommen 5 Daumen wer hat die 5 Daumen nun eher verdient? was ist jetzt fair.
Schwierige Frage, ein Schreiner oder Zimmermann der Tag ein, Tag aus mit Holz arbeitet und sich Abends noch durchringt weiter mit Holz zu arbeiten hat die Dauemen auch irgendwie verdient

 

benedikt: deine Anleitung finde ich grundsätzlich gut, allerdings mit dem Punkt des Nachbauens bin ich nicht so einverstanden,denn jeder hat ja andere Fertigkeiten und Talente, da ist es schon schwieriger mit dem Verständnis zum Nachbauen für den einen oder anderen. Wichtig ist doch eigentlich bei der Teilnahme, dass es ein Objekt ist, was man selber gebaut oder gebastelt hat. Ich zum Beispiel tue mich schwer mit Bauanleitungen und hab auch oft nicht die Zeit zum langen Schreiben." Man hat ja auch sonst nichts zu Tun" Aber darf ich deshalb an keinem Wettbewerb teilnehmen? Es geht bei Wettbewerben doch auch um "Fun"!
Allerdings finde ich auch, dass die Bewertungskriterien etwas geändert werden sollten  . Wie ich festgestellt habe, wird mit guten Kommentaren nicht gespart, was einen ja auch freut, aber später bei den richtigen Bewertungen werden die Stimmen dann doch anders vergeben, was mich wiederum vermuten lässt, dass die Kommentare nur wegen der Punkte, die man dafür bekommt, abgegeben werden.Und es sollten nicht  immer nur diejenigen gewinnen, die ein schwieriges Projekt mit detaillierter Bauanleitung  einstellen. Es haben doch auch Kreative, die nicht über so grosses handwerkliches Können verfügen, sicherlich mal einen Sieg verdient!
Apropos zu den Daumen: ich vergebe meine Daumen an das Projekt, welches mir persönlich am besten gefällt und da spielt es keine Rolle, wie teuer das Projekt war oder ob ich es anhand der Bauanleitung nachbauen könnte!&nbsp;<div>&nbsp;Liebe Grüsse von einer kreativen Bastlerin!</div>

 

Geändert von kikilinchen (18.08.2011 um 15:48 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht