Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie und wo lagert ihr eure Geräte?

03.11.2011, 11:07
Kathrin  
Der Winter kommt, die Gartengeräte werden nicht mehr gebraucht...
Das letzte Heimwerker-Projekt ist abgeschlossen und ihr erfreut euch erstmal an den schönen Ergebnissen, bevor ihr wieder etwas Neues anfangt...
Da werden die dafür benutzten Geräte für einige Wochen je erst einmal nicht mehr gebraucht...

Aber wohin damit? Wo lagert ihr eure Geräte? Habt ihr bestimmte Plätze für bestimmte Geräte? Lagert ihr die Geräte in der Originalverpackung oder wird die Verpackung nach dem Kauf sofort entsorgt? Macht ihr eure Geräte, wenn ihr sie für längere Zeit lagern wollt, vorher nochmal gründlich sauber?

Schreibt uns alles zu diesem Thema und erklärt dabei, wie man es richtig macht

Liebe Grüße
Kathrin
 
Gerätepflege, Überwinterung Gerätepflege, Überwinterung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
47 Antworten
Hier muss ich mal einschreiten Eine Heimwerkerpause gibt es nicht.
Zumindest bei mir nicht. Wenn etwas anfällt wird es gemacht. Egal ob Sommer oder Winter. Darum liegt mein Werkzeug immer (wenn möglich im originalen Koffer) in der Werkstatt. Dabei gibt es eigentlich nichts, was für den Winter gesondert weggeräumt wird. Auch die paar Gartengeräte die wir haben, sind Sommer wie Winter in einer kleinen Blechhütte untergebracht.

 

Funny08  
Gartenzeugs lager ich im Winter genauso im Sommer - jeder freie Ecken den ich finde wird vollgestellt *g Ansonsten hab ich einen Kellerflur wo zumindest mal Schafel, Rechen usw an Halterungen an die Wand kommt (zumindest dann wenn Frauchen mößert, dass sie Platz in der Waschküche braucht )

 

Da es in unserem Gartenhäuschen im winter sehr kalt wird und die hohe Luftfeuchtigkeit den Geräten mit Sicherheit schaden würde, kommt bei mir Rasenmäher und andere elektrische Gartengeräte in den Keller.
Wird Zeit, dass das Haus mal winterfest wird oder wir umziehen.

 

Meine Geräte Lagern Sommer und Winter in meiner Werkstatt,nur Akkus leg ich in den Heizungsraum da der Frostfrei ist.

 

Geräte trocken, kühl
Die Messer/Eisenteile gereinigt & leicht säurefrei einfettet.

Akkus voll geladen und keinesfalls im Frost.
Evtl. einmal im Winter nachladen.

Verbrennungs Motoren Zündkerze mal raus & reinigen (Abstand kontrollieren)
Dann bisschen zähes & säurefreies Öl durch Kerzenbohrung auf Zylinder geben & ein paar Kolben Hübe am Starter Seil ziehen.
Zündkerze rein & Kabel anschließen.

 

Meine Werkzeuge sind immer in der Werkstatt, nach dem unangenehmen Besuch durch Einbrecher, in eimen verschlossenem und extra gesichertem Stahlschrank.

Nur die Akkus der Akku Geräte sind im Winter in meiner Wohnung.
Irgendwo hab ich mal gelesen/gehört das das speziell für Litium Akkus besser ist.

Blanke Metallteile (Säule vom Bohrständer, Kreuzsupport etc,) werden demnächst für den Winter eingefettet

 

Rasenmäher, Motorhacke, Motorsense, Reifen und Gartengeräte liegen in meinem unverschlossenen Gartenhaus. Hier auf dem Lande hat man bisher noch nicht eingebrochen. werde aber versuchen ein Schloss noch anbringen.
Der rest liegt in einer ebenfals unverschlossenen Scheune auf unserem Grundstück von meinem Vermieter. Nur Akkuschrauber und Stichsäge habe ich in der Wohnung im Flur.

 

Die Gartenwerkzeuge dürfen bei mir an ihren Stammplätzen ind der Scheune bleiben. Auch der Rasenmäher. Nur die elekrowerkzeuge kommen ins Haus in den Keller. Da sind sie auch meistens über den Sommer wegen der Gefahr des "Plötzlichen Verschwindens".

 

Solange ich keinen Originalkoffer für meine Geräte oder Maschinen habe, verbleiben sie in der Originalkiste bzw. Karton. Sobald ein L-BOXX oder ein grüner Maschinenkoffer da ist, wird umgezogen. Ansonsten bleibt alles im frostfreien Keller.

 

Mein Zeug lagert in Schränken im Flur. Die richtig guten und teuren Sachen lagern leider noch beim Händler...

 

Zitat von Ricc220773
Hier muss ich mal einschreiten Eine Heimwerkerpause gibt es nicht.
Zumindest bei mir nicht. Wenn etwas anfällt wird es gemacht. Egal ob Sommer oder Winter. Darum liegt mein Werkzeug immer (wenn möglich im originalen Koffer) in der Werkstatt. Dabei gibt es eigentlich nichts, was für den Winter gesondert weggeräumt wird. Auch die paar Gartengeräte die wir haben, sind Sommer wie Winter in einer kleinen Blechhütte untergebracht.
"...wenn etwas anfällt...", das gibt es nicht, denn wenn nichts anfällt, dann lassen Heimwerker was anfallen...

 

Meine Heimwerkermaschinchen lagern im trockenen Keller/Werkstattraum, immer griffbereit für das Anfallende. Und es fällt immer etwas an...

 

froschn  
Meine Gartengeräte stehen im (abgeschlossenen) Carport, die anderen Werkzeuge lagere ich im Keller. Am liebsten sind mir die original Kartons und Koffer, aber ich habe mir vor kurzem auch einen Werkzeugtrolley gegönnt, in dem ich einiges untergebracht habe.

 

bei mir wird alles immer sauber gemacht, bevor es im keller verschwindet.
gibt es eine brauchbare verpackung, dann wandern die geräte wieder in selbige

wenn meine frau die geräte braucht dann wandern sie meist dahin wo für sie gerade platz ist, findet sie keinen, dann stellt sie mir das meiste einfach mal in meinen keller und ich muß schaun, wo sein angestamter platz ist

 

Elektrogeräte im Originalkoffer bzw. wenn möglich in der L-Boxx.
An Gartengeräte habe ich nur eine Gartenschere und die liegt einfach auf der Terrasse.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht