Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie sehr achtet ihr auf Gütezeichen ?

24.05.2015, 01:05
Ich bin einer von den Menschen, die auch mal nen Abend am PC verbringen können, um einfach nur Musik zu hören (auch youtube).
Bei einem Lied von "Pink Floyd" spielt ein Hammer eine Rolle.
Auf dem Hammer ganz groß das "GS"-Zeichen.

Nun begann die Denkphase:
Wie genau achtet man auf solche Qualitätszeichen ????
Ich persönlich muß zugeben, das ich eher auf Marken achte, denen ich vertraue. Die Gütezeichen sehe ich fast gar nicht.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
30 Antworten
Janinez  
Nicht bei allen Dingen, aber bei einigen achte ich schon darauf, aber eben zuerst auf die Marke.............

 

Mir geht es da wie Janinez und das Produkt sollte in einen preislichen Rahmen bleiben.

 

Ich gucke wohl auch eher auf die Marke. Das ist wohl so ein wenig wie in der alten Persil Werbung:

"... da weis man, was man hat..."

 

Die Gütesiegel sind etwas mit vorsicht zu geniessen,was wurde geprüft ?wer hat geprüft ?
Da gibts die Tollsten Dinger.

 

Janinez  
ist aber leider auch nicht mehr soooo verlässlich, aber wenigstens ein klein wenig............

 

Da es in der Vergangenheit schon viele Betrungsfälle dazu gab, z.B. Steckdosenleisten (auch Namenhafter Hersteller), die ohne Schutzleiter oder mit zu dünnen Leitungen ausgeliefert wurden, vertraue ich auch diesen Zeichen nicht mehr.

Man muss sich leider alles genau ansehen (wobei man leider vieles nich sehen kann).

 

Ich achte nicht darauf. Da ich Wühltische mit Billigplunder meide und mindestens die Eigenmarkenqualität kaufe, gehe ich einfach davon aus, dass da die Mindestanforderungen (GS, CE, VDE etc.) erfüllt sind - sonst würden seriöse Firmen das nicht in den Markt bringen.

Prüfen kann ich es eh nicht...

Irgendwelche anderen kreative Gütezeichen, mögen sie auch einen noch so klangvollen oder seriös klingenden Namen haben, ignoriere ich. Da ich vom einen oder anderen weiß, wie man dazu kommt, kann ich die einfach nicht ernst nehmen.

 

Geändert von AlexG (24.05.2015 um 10:50 Uhr)
gehöre auch zu den Leuten, welche beim Kauf auf das Label achten.... nur bei GS
muss auch dabei stehen, welcher TÜV das geprüft hat.... VDE und die die Prüfzeichen unserer Nachbarländer sind rechtlich geschützt und werden bei Missbrauch strafrechtlich verfolgt ! und das CE kann man sich am HUT binden, das kann Umwelt - Konform oder
sonstiges bedeuten.... für die Sicherheit ist nur VDE und GS relevant !
Gruss.....

 

Ich sehe dass genauso wie Hazett VDE und GS sind die einzigen Zeichen die für mich interessant sind. Beim Werkzeug versuche ich diverse Dinge zu beurteilen indem ich es in der Hand halte und dran"rumspiele"

 

Janinez  
leider gibt es mittlerweile von Vielen eigene Prüfsiegel und ich vertraue auch nur den althergebrachten, wie Hazett.........................

 

Gütezeichen sind im Grunde auch nur Werbung. Auch wenn die vom TÜV sind. Und der TÜV wird auch vom Hersteller bezahlt... Also.. k.v. - kannste vergessen.

 

Da achte ich eigentlich nur bei sehr kostspieligen Sachen drauf. Gehe dann zur Info auch auf Stiftung Warentest und schaue mich in den einschlägigen Foren.

Wie z.B. bei meinem Kaffeevollautomaten. Hatte mir, nachdem meine Saeco (Gewerbemaschine) nach 13 Jahren den Geist aufgegeben hat, eine normale Saeco gekauft. Die war innerhalb der ersten 6 Monate 4 Mal zur Reparatur weg. Dann habe ich die zurück gegeben und bin durch Stiftung Warentest auf Jura umgestiegen. Die habe ich jetzt gute 2,5 Jahre und es war noch nichts drann.

GS, TÜV oder VDE sollten da schon sein.

 

Zitat von Samy1989
Gütezeichen sind im Grunde auch nur Werbung. Auch wenn die vom TÜV sind. Und der TÜV wird auch vom Hersteller bezahlt... Also.. k.v. - kannste vergessen.
++++
kann dem nicht zustimmen, ist genauso wie beim Auto, da fährst mit zum TÜV, weil es ( gottseidank ) gesetzliche Regelungen dafür gibt... ob Du dann zum TÜV ( oder Dekra )
in die nächste Stadt fährst, ist nicht vorgegeben !
Um z.B. Haushaltgeräte INTERNATIONAL zu vertreiben... muß dasselbe die VDE oder ländertypische Kennzeichnung haben.... ! Solche TÜV, oder die wesentlich teueren
VDE-Gebühren muss man halt bezahlen ( VDE ist teurer, weil diese Prüfungen für's
Ausland erweitert werden können )..... getürkte Prüfungen wird es da nicht geben, ich habe mich in meiner beruflichen Zeit schon über den Aufwand gewundert, der mit
scheinbar einfachen Geräten betrieben wird ( war selbst öfters in Offenbach.. Meridianstr.
dort ist die Niederlassung vom VDE )....
Gruss.....

 

Da gab es doch mal bei einem großen Discounter VDE-Schraubenzieher. Die wurden dann zurückgerufen weil sie durchschlugen. Also auf das Zeichen kann man verzichten, ich vertraue mehr der Marke.

 

Janinez  
Fragt sich halt ob diese VDE - Teile einfach nur eine China Kopie waren?..............

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht