Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie schützt Ihr Euer Haus gegen unliebsamen Besuch?

26.03.2011, 11:55
Hallo,

und vor allem lohnt sich das Eurer Meinung nach?

Ich bin schon ein kleine Weile hier bei Euch unterwegs und habe mir schon viele Ideen zum Basteln hier geholt.

Nun aber eine völlig andere Frage und vielleicht könnt Ihr mir hier auch helfen.

Unser Haus möchten wir gern mit einer Sicherheitsanlage versehen. Und ich bin nun auf der Suche nach verschiedenen Möglichkeiten. Dazu sei erwähnt: ich bin blutiger Anfänger auf diesem Gebiet.

Mein erster Weg war der zur Polizei, die haben da viele verschiedene Prospekte und Ratgeber zum Thema. Schlösser und Fenster sind laut deren Vorgaben gut so, wie sie sind. Sicherheitsglas im unteren Geschoss mit Gittern davor und die Türschlösser sind auch wie sie sein sollen.

In der nächsten Woche kommt dann auch noch jemand von der Versicherung vorbei und schaut sich das an, ob alles auch korrekt ist, damit nicht irgendwann - sollte doch mal was passieren - die Versicherung sagen kann, es gab Mängel bei der Sicherung des Gebäudes.

Meine Frage also jetzt: Lohnt sich eine Alarmanlage? Hat jemand schon einmal Erfahrungen zum Thema Einbau/Kosten? Hat es jemanden vielleicht schon mal erwischt und nach dem Urlaub fand er seine Haustür fremdgeöffnet vor?

Danke schonmal für alle Tipps.
Serviettenfee
 
Alarmanlage, Einbruchsicherung, Gebäudesicherheit, Versicherung Alarmanlage, Einbruchsicherung, Gebäudesicherheit, Versicherung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
66 Antworten
Hallo Serviettenfee,

eine interessante Frage, die Du da stellst. Wir selber haben zu Hause keine Alarmanlage, denn wir haben nicht extrem wertvolles, was es zu beschützen gibt. Die Alarmanlage sagt im Extremfall ja nur, dass jemand Unerwünschtes im Haus ist. Denjenigen draußen zu lassen, dafür sorgen sichere Fenster, Türen und Schlösser und die habt ihr ja schon.

Also würde ich mir an Deiner Stelle erst einmal die Frage stellen, ob sich die Kosten und der Aufwand einer Alarmanlage mit den materiellen Werten im Haus selbst decken - vor allem, da die Hausratversicherung den normalen Einbruchdiebstahl meist schon mit abdeckt.

Grüße
Snoop

 

Hallo Snoop,

es ist nicht so, dass wir unseren Van Gogh im Flur hängen haben , aber wenn ich so an alles denke, würde ich mich mit schon sicherer fühlen.

Aber eben genau der Punkt, dass eine Alarmanlage ja nur meldet, ist mir noch nicht ganz klar. Muss ich dann immer eine Sicherheitsfirma mit beauftragen? Piepst mein Handy, wenn jemand in meinem Haus ist?

Um Kosten und Aufwand abzuschätzen, brauche ich halt erstmal weitere Infos und vielleicht bekomme ich die hier ja noch.

Serviettenfee

 

dann lass den Versicherungsfritzen doch einfach mal die Versicherungssumme prüfen. Wenn ihr nur "normalen" Hausrat (TV, HiFi etc.) habt, dann ist ein Verlust meist in der Versicherung drin und wird bezahlt.

Zum Thema Alarmanlagen - ich bin da auch kein Fachmann, muss ich vorweg sagen.

Es gibt da wohl verschiedene Möglichkeiten:

- Einfacher Ton- und Licht-Alarm
- Automatischer Notruf an Wachschutz oder Polizei
- Info auf Dein Handy per SMS

Neuerdings kannst Du den Alarm auch über eine Webcam oder fest installierte Kameras als Stream an Dein SmartPhone schicken lassen. So siehst Du auch, wer Dein Haus betreten hat.

Die Möglichkeiten sind so ungalublich vielschichtig.

Vor kurzem habe ich einen Beitrag über einen russischen Geschäftsmann gesehen, der sich einen Panic-Room installieren lassen hat, mir Kameras im Garten, virtuellen Zäunen usw. Der hat da einen 6stelligen Betrag dafür ausgegeben.


Die Frage, die Du Dir nach wie vor stellen musst, lohnt sich der Aufwand!?

 

da gibts interessanterweise sogar Technik von Bosch dafür
http://www.securitytechnik.de/Videot...ore0ah9ibi06m3

hab gerade mal im Netz gesucht

 

Wir sind mal im Urlaub gewesen und haben die Tür zum Garten unverschlossen gelassen. Der Garten ist zwar komplett eingezäunt, aber man kann ja nie wissen. Es ist glücklicherweise nichts passiert, aber seitdem prüfen wir immer alles doppelt und dreifach.
Vor 2 Jahren haben wir ein neues feststehendes Wohnzimmerfenster mit abschließbarem Türelement bekommen. Der Nebeneingang ist mit einer Stahltür versehen, die ist auch ziemlich sicher. Eine Alarmanlage halte ich für überflüssig, es sei denn, man hat hochwertige Bilder etc. im Haus. Man kann richtig wertvolle Dinge für die Dauer der Abwesenheit auch in der Bank deponieren. Alles andere lässt sich ersetzen. Viel schlimmer ist, dass jemand Fremdes in persönlichen Sachen gewühlt hat. Dieses Gefühl wirst Du nie los und davor schützt auch keine Alarmanlage.

 

Zitat von habanera51
Wir sind mal im Urlaub gewesen und haben die Tür zum Garten unverschlossen gelassen. Der Garten ist zwar komplett eingezäunt, aber man kann ja nie wissen. Es ist glücklicherweise nichts passiert, aber seitdem prüfen wir immer alles doppelt und dreifach.
Vor 2 Jahren haben wir ein neues feststehendes Wohnzimmerfenster mit abschließbarem Türelement bekommen. Der Nebeneingang ist mit einer Stahltür versehen, die ist auch ziemlich sicher. Eine Alarmanlage halte ich für überflüssig, es sei denn, man hat hochwertige Bilder etc. im Haus. Man kann richtig wertvolle Dinge für die Dauer der Abwesenheit auch in der Bank deponieren. Alles andere lässt sich ersetzen. Viel schlimmer ist, dass jemand Fremdes in persönlichen Sachen gewühlt hat. Dieses Gefühl wirst Du nie los und davor schützt auch keine Alarmanlage.
Da hast Du recht - dieses Gefühl stell ich mir schrecklich vor. Zum Glück hat es und noch nicht betroffen *toi toi toi*

 

Ich hatte durch meine Bartiseite mal Kontakt mit so einem Alarmanlagen-Onkel. Der verkauft ganz interessante Sachen.
Da gibts einen bewegungsmelder mit Sprachausgabe (eigentlich ganz leicht realisierbar). Diese warnt jeden Eindringling, dass er 10sec Zeit hat zu verschwinden. Sollte sich in dem zeitraum weiter was bewegen, wird irgendein Reizgas/Pfefferspray freigesetzt. Ich finde das ist eine technisch recht einfache aber effektvolle Lösung.
Ich selber bin nicht der Meinung eine Alarmanlage zu brauchen. Fenster und Türen sind auf dem neusten Stand und abends fahren automatisch die Rollläden runter. Unser bester Einbruchschutz hat aber vier Beine, heißt Barney und flöst ordentlich Respekt ein.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1040053 (1).jpg
Hits:	0
Größe:	33,9 KB
ID:	3811  

 

Geändert von [User gelöscht] (26.03.2011 um 13:31 Uhr)
Zitat von Ricc220773
Ich selber bin nicht der Meinung eine Alarmanlage zu brauchen. Fenster und Türen sind auf dem neusten Stand und abends fahren automatisch die Rollläden runter. Unser bester Einbruchschutz hat aber vier Beine, heißt Barney und flöst ordentlich Respekt ein.
Unser heisst Vinnie und ist auch ein Boxer.

 

Hallo und danke für die Hinweise,

Hund gibts bei uns nicht, bin eher Katzentyp, und große furchteinflößende Katzen sind nicht leicht zu halten

@habanera: Das kann ich mir gut vorstellen. Mir selber geht es eben auch um Unterlagen im Büro. Also eher um den Schutz von Daten/Akten als von Wertgegenständen.

@Ricc: hast Du dazu auch einen Suchbegriff für google für mich oder "In-Etwa-Kosten"

Danke
Serviettenfee

 

Unser Hund liegt immer aus dem Sofa (ups... natürlich liegt er ordnungsgemäß auf dem Hundekissen) und wenn es klingelt oder raschelt, hebt er den Kopf, schaut uns an und dann wissen wir, dass wir mal nachschauen müssen.
Irgendwas stimmt an der Geschichte nicht???

Grüßchen Goschy

 

Also für Papiere/Daten/Akten gibt es doch Tresore in vielen verschiedenen Ausführungen. Sogar zum einmauern.

 

[QUOTE=Goschy;66920]Unser Hund liegt immer aus dem Sofa (ups... natürlich liegt er ordnungsgemäß auf dem Hundekissen) und wenn es klingelt oder raschelt, hebt er den Kopf, schaut uns an und dann wissen wir, dass wir mal nachschauen müssen.
Irgendwas stimmt an der Geschichte nicht???
Ha, dass kenn' ich. Jeder Besuch ist natürlich nur für den Hund gekommen. Aber im Fall des Falles beschützt er uns.

 

stimmt - aber die Tresore sind trotzdem meist mit Bewegungsmeldern gesichert. zumindest wenn es wichtige Papiere sind

 

[QUOTE=habanera51;66922]
Zitat von Goschy
Unser Hund liegt immer aus dem Sofa (ups... natürlich liegt er ordnungsgemäß auf dem Hundekissen) und wenn es klingelt oder raschelt, hebt er den Kopf, schaut uns an und dann wissen wir, dass wir mal nachschauen müssen.
Irgendwas stimmt an der Geschichte nicht???
Ha, dass kenn' ich. Jeder Besuch ist natürlich nur für den Hund gekommen. Aber im Fall des Falles beschützt er uns.
wenn ich das so lese, schaff ich mir lieber nen Papagei an - der macht wenigstens Lärm

 

Hallo Habanera,

hast Du einen Tresor? Wenn ja, was kannst Du empfehlen, worauf gilt es zu achten?

Auf Ideen zu Alarmanlagen bin ich dennoch gespannt.

Serviettenfee

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht