Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie muss ich die "Schöner Wohnen" Wandfarbe POLARWEIS verdünnen ??

14.03.2013, 13:16
Wie muss ich die "Schöner Wohnen" Wandfarbe POLARWEIS verdünnen ??
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Woody  
Wasser rein - umrühren.

Ich nehm zwar an, dass dies deine Frage nicht beantworten wird, aber stell sie bitte präziser. Was willst du machen?

 

Susanne  
Hallo Schuster2013,

eigentlich musst Du sie nicht unbedingt verdünnen.

Es sei denn, vielleicht, Du wolltest mit unserem Wandfarbroller PPR 250 streichen oder mit dem Feinsprühsystem für Wandfarbe PFS 105 E WP.
Dann macht es Sinn, die Farbe nach und nach mit etwas Wasser zu verdünnen, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Also gut fließt und trotzdem gut deckt. Da es hierbei auch immer auf den Untergrund ankommt, ist das ein bisschen Gefühls- und Geschmackssache.

In unserem Wissensartikel findest Du weitere Informationen darüber.

Viele Grüße und gutes Gelingen,

Susanne

 

Hallo...
Also ich streiche in einer Werkstatt und da bosch mit "Schöner Wohnen" wirbt haben wir auchdiese Farbe genommen. "Polarweis"...im streichen ist sie echt super..ABER:
jetzt sind wir schon bei 30% Wasserzugabe und es sieht echt bescheiden aus...Also flüssig genug ist sie ja aber es ist trotzdem echt ein graus...

 

Wie stellt sich denn der "unschöne" Anblick dar?

Ich habe noch nie Farbe verdünnt und die besten Ergebnisse erzielt. Ich nehme an, dass sie am Besten gestrichen wird, wenn sie unverdünnt verwendet wird.
Vielleicht nimmst du zuviel Farbe auf die Rolle. Sie muss etwas auf der Rolle verteilt werden (Gitter), dann gleichmäßig an der Wand verteilen. So sollte das Ergebnis immer super sein.

 

Zitat von Schuster2013
Hallo...
Also ich streiche in einer Werkstatt und da bosch mit "Schöner Wohnen" wirbt haben wir auchdiese Farbe genommen. "Polarweis"...im streichen ist sie echt super..ABER:
jetzt sind wir schon bei 30% Wasserzugabe und es sieht echt bescheiden aus...Also flüssig genug ist sie ja aber es ist trotzdem echt ein graus...
Wow, 30% ?
Wenn ich von Hand rolle/streiche verdünne ich nicht.
Zum Test mit dem Farbroller hab ich 5-10% verdünnt.
Aber nur damit die Pumpe klarkommt.
Das das weiße Wasser, das du jetzt hast, nicht deckt ist verständlich.

 

Zitat von kindergetuemmel
Wie stellt sich denn der "unschöne" Anblick dar?

Ich habe noch nie Farbe verdünnt und die besten Ergebnisse erzielt. Ich nehme an, dass sie am Besten gestrichen wird, wenn sie unverdünnt verwendet wird.
Vielleicht nimmst du zuviel Farbe auf die Rolle. Sie muss etwas auf der Rolle verteilt werden (Gitter), dann gleichmäßig an der Wand verteilen. So sollte das Ergebnis immer super sein.
Wenn die Farbe Streich- oder Rollfähig ist, mache ich da auch kein Wasser rein. Ist die Konsistenz quasi wie Pudding, dann einfach mit Gefühl verdünnen, bis es schön geschmeidig wird.

Beim Farbrollsystem oder dem Farbsprüher habe ich allerdings auch die Erfahrung gemacht, das Schöner Wohnen dafür zu dickflüssig ist.

Wenn dennoch was durch schlägt, liegt es gerade in Kellerräumen und so nicht an der Farbe. Wasserflecken kann man zwar übermalen, aber sie schlagen oft wieder durch. Mein Tipp: Hol die einen Pott Sperrgrund. Die Problemstellen damit bepinseln, trocknen lassen, und der Anstrich wird 1a!!! (Bitte die Veraerbeitungshinweise auf der Dose beachten!"

 

Für den ersten Anstrich

 

Zitat von gustkraft
Für den ersten Anstrich
Verstehe ich nicht.

Wenn ich streiche, egal bei welchem Untergrund, streiche ich genau einmal. Ich streiche dabei jede Stelle mehrmals und achte darauf keine Lücken zu lassen. So, musste ich noch keine Wand/Decke ein zwites Mal streichen. Meine Variante dauert etwas länger, ist aber nach dem ersten Durchgang fertig.

Einzige Ausnahme, wenn etwas durchschlägt, wie Wasserflecken, etc. Dann muss man vorher diese Stellen extra behandeln.

 

Woody  
Also 1/3 Wasserzusatz ist schon mehr als zuviel, das kann ja nicht mehr decken. Bewährt hat sich in Problemfällen noch immer ein Voranstrich mit Sperrgrund, danach die Farbe unverdünnt oder grad so fließfähig aufbringen (Tropfprobe), meistens reicht dann ein 1x Anstrich.

 

Oje, hoffentlich hast du die hochwertige udn nicht gerade billige Farbe nicht totverdünnt.

Klingt nach "jetzt habe ich die Eier schon 15 Minuten gekocht und sie sind immer noch nicht weich."

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht