Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie löse ich die Dekorfolie von einem Tisch?

10.02.2013, 17:15
Hallo 1-2-do-Gemeinschaft!

Ich habe einen mitlerweile in die Jahre gekommenen Tisch in gräßlicher Birkenoptik. Ich will nun die Folie des Tisch abbekommen, um dann den Tisch mit Lack neu zu gestalten. Hat einer von einen Tipp, wie man diese Dekorfolie gut, schnell und ruckstandfrei lösen kann?

Besten Dank schon mal!
 
Dekorfolie entfernen, Tisch aufbessern Dekorfolie entfernen, Tisch aufbessern
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Funny08  
Ich würde einen Föhn nehmen - Folie Stück für Stück erwärmen und langsam abziehen, Kleberrückstände dann mit etwas Speiseöl einreiben und mit einem alten Stofflappen abrubbeln - oder direkt Kleberentfernern nehmen.

 

Vorsichtig mit Fön oder Heißluftpistole erwärmen und abziehen.

 

folie anwärmen (siehe oben) dann aber nicht mit öl, eine weitere behandlung ist dann fast unmöglich, sonder klebereste mit spiritus enfernen. bei der großen fläche auf gute belüftung achten.

 

Also mir stellt sich die Frage, ob sich das überhaupt lohnt?

Was kommt den unter der Folie vor? Eiche Vollholz oder Pressspanplatte?

 

rogsch  
Ein paar Varianten wurden bereits genannt.

Am Besten funktioniert Heißluftfön oder Bügeleisen. Anwärmen und mit einer Spachtel oder ähnlichem nach und nach abziehen. Allerdings weiterhin mit Heißluftfän öder Bügeleisen erwärmen.
Durch die Hitze wird der Leim wieder weich, so dass sich das Kunstfurnier bzw. Folie leicht abziehen lässt.

 

Hallo,

danke für die Tipps - die ja grundsätzlich alle in die gleiche Richtung zielen Insofern werde ich mich demnächst mal mit dem Bügeleisen bewaffnen.

Zitat von bonsaijogi
Also mir stellt sich die Frage, ob sich das überhaupt lohnt?
Was kommt den unter der Folie vor? Eiche Vollholz oder Pressspanplatte?
Ob sich das lohnt ist ja immer eine Frage der Betrachtung. Darunter wird sicher Pressspann zurm Vorschrein kommen. Die Idee war, das ganze mittels Spachtel zu ebnen und anschliessend zu Lackieren...

 

wenn da drunter Sparnplatte ist dann würde ich die Folie einfach drauf lassen und Macken mit 2K-Spachtel ausbessern und dann Lackieren

anders wäre es wenn Klebefolie aus dem Baumarkt auf dem Tisch wäre

 

ich würde da lieber Feuerzeug Bezin nehmen denn da kriegste auch die festesten kleberückstände von glas holz etc mit runter.
Ich habe die Klebefolie bisher auch ohne föhn herunter bekommen mann muß sie nur vorsichtig ziehen und immer wieder vorsichtig die seiten beim ziehen wechseln so das sie sich langsam aber vorsichtig lösen lässt

 

Feuerzeug Benzin ist ölhaltig. Das macht das Lackieren im Anschluss etwas schwieriger.
Spiritus ist da schon die bessere Wahl.

 

Da es sich um eine industriemässig gefertigte Platte handelt, ist die Verklebung mit der
Spanplatte darunter so sehr vernetzt, dass das Ablösen, egal ob mit Heissluftfön,
oder Verdünnung zum Kleber entfernen, eine Popelei wird (Flickwerk )
Die saubere Lösung wird das Abschleifen mit zuerst groben Schmiergel ( ab 80er)
und wenn der grobe Dreck weg ist, mit z.B. 240er nachschleifen ! dann gut abwischen,
mit Spiritus z.B. ... danach 1 x dünn vorlackieren, trocknen lassen...und jetzt nochmals
einen Feinschliff mit 320er z.B. , um eventuelle Spitzen zu brechen, oder Fehlstellen
mit Spachtel nachbessern !
Jetzt den Wunschlack draufbringen....fertig...!
Gruss von Hazett

 

Geändert von Hazett (11.02.2013 um 15:26 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht