Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie lagert ihr euer Holz und wo?

11.05.2014, 16:50
MicGro  
Das Thema beschäftigt mich schon einige Zeit, weil zur Zeit steht alles an einer Wand im Keller in der Werkstatt. Das Problem daran, die Leisten, Bretter sowie die Platten werden dadurch teilweise krumm.
Nun ist meine Idee dazu, ein Regal mit einer Küchenarbeitsplatte an der Wand anzubringen. Das würde einiges an Platz in meiner Werkstatt kosten.
Aber wie sollte ich es sonst lösen,wie macht ihr das???
Würde mich auch über Bilder von eueren Holzlagern freuen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	138,8 KB
ID:	26326  
 
holz, Lagerung holz, Lagerung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Ich neige dazu mein Holz beim Holzhändler zu lagern weil ich schlicht keinen Platz habe. Ein paar Abschnitte liegen jeweils zum baldigen Verbrauch auf einem Regalboden. Wenn der überquillt wird Nadelholz auch schon mal thermisch verwertet.

 

In einer gut durchlüfteten Scheune und das schon Jahrzehnte. wird relativ schnell trocken und ist unterm Dach. Nasses Holz schaffen wir auch mal in eine Trockenkammer.

 

Geändert von MopsHeim (11.05.2014 um 19:01 Uhr)
Ich lagere in einem gut durchlüfteten Schuppen. In einer Werkstatt denke ich sollte man nur wenig Material lagern. Wenns aber aus Platzgründen nicht anders möglich wäre, würde ich einfach Schwerlastbodenträger so im Abstand von 40-60cm montieren. In deinem Fall würde sich der Bereich zwischen Decke und Abwasserrohr anbieten.

 

MicGro  
Zitat von Funkenmann
Ich lagere in einem gut durchlüfteten Schuppen. In einer Werkstatt denke ich sollte man nur wenig Material lagern. Wenns aber aus Platzgründen nicht anders möglich wäre, würde ich einfach Schwerlastbodenträger so im Abstand von 40-60cm montieren. In deinem Fall würde sich der Bereich zwischen Decke und Abwasserrohr anbieten.
Sowas in der Art schwebt mir vor, evtl neben dem Kellerfenster und vielleicht noch eins unter dem Fenster.

 

Ich Lager mein Holz in einer Scheuer und immer flach in einem Regal

 

Munze1  
Kommt drauf an, was du lagern möchtest.
Frisch geschnittene Bohlen, Bretter und Riegel am besten draussen, gut gelüftet und regengeschützt. Fichtenleimholz und anderes so lange wie möglich in der Folie belassen.
Plattenmaterial steht in der Werkstatt, dass würde ich nicht draussen lagern. Ist dein Keller zu feucht?

 

MicGro  
Ich lagere in meiner Werkstatt: MDF, Sperrholz, Multiplex, Leimholz und Latten, Leisten und Kanthölzer.
Mein Keller ist feuchter wie unsere Wohnräume, das ist wohl normal. Den einzigen Platz wo ich noch was lagern könnte, aber im Winter steht da das Auto drin und durch das Wasser (vom Schnee und Eis) wäre es da sehr viel feuchter wie im Keller.

 

Ich lagere mein Holz ebenfalls im Keller meiner Hobbywerkstatt. Aus Platzgründen steht es auch an der Wand, liegt also nicht eben.
Da jedoch mein Holz Rohschnitt ist, macht es nicht viel aus wenn es sich leicht verformt. Bei einem Projekt lasse ich mein Holz durch den Hobel laufen und da ich nur kleine Projekte mache (keinen Möbelbau oder ähnliches) habe ich auch kaum Verlust.

In der Hobbywerkstatt im Keller ist es nicht so feucht und mit einer fast gleichbleibenden Temparatur über 18 Grad habe ich auch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

 

ich lagere das Holz das ich während des Jahres kleingemacht habe im Garten in einem Holzunterstand. Das Holz das schon abgelagert ist bringe ich dann in einen meiner Kellerräume. Dort habe, wie draußen den Unterstand, aus Europaletten (als Untergrund) und Kanthölzern an den Seiten gebaut.

 

MicGro  
Ich suche aktuell nach Winkel um eine Arbeitsplatte an die die Wand zu befestigen, aber das gestaltet sich nicht so einfach.
Die meisten Winkel sind aus Alu, aber ich möchte eigentlich welche aus Stahl. Naja, ich habe ja Zeit, irgendwann findet sich schon das richtige.

Würde mich noch über Bilder euerer Holzlager freuen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht