Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie haltet ihr Eure Gosse / Gehsteig unkrautfrei?

14.05.2012, 11:52
Moin zusammen,

es grünt so grün, alles wächst: doch leider auch das Unkraut. Am We hat meine Frau erstmal wieder ganz fleissig alles mit einem Metalhaken ausgekratzt, aber das ist jedesmal eine echt besch***** Arbeit. Zumal wir ein Eckgrundstück haben und da eine nette Strecke zusammen kommt.

Spritzen mit Roundup - darf man ja leider nicht. Und legal sollte es ja schon sein.

Mit würde mal interessieren: wie rückt Ihr dem Unkraut zu Leibe? Welche Tipps habt ihr da?
 
Gehweg, Unkraut, Unkrautvernichtung Gehweg, Unkraut, Unkrautvernichtung
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
79 Antworten

Die besten Antworten

So sorry, wenn ich hier mal wieder die Spaßbremse spiele...
Auch die vielen chemischen "Hausmittelchen" widersprechen unmissverständlich geltenden Gesetzen und Vorschriften. Erlaubt ist letztlich nur, was explizit für eine bestimmte Anwendung zugelassen ist.
Oder etwas trockner zu finden in PflSchG §12 und die möglichen Konsequenzen bei Anwendung eines nicht zugelassenen Pflanzenschutzmittels auf einer nicht zugelassenen Fläche in § 68.

Das Einzige was letztlich zugelassen ist, wäre die mechanische Entfernung (ausrupfen, kratzen, ...) oder die thermische (abbrennen).
Ich finde diese Diskussion etwas schräg.
Alle wollen im Grünen wohnen aber wehe das "Unkraut" wagt es zu wachsen.
Ich wohne in einem naturnahem Vogelschutzgebiet und über unseren Parkplätzen breiten Bäume ihre Kronen aus.
In den Bäumen sitzen überraschenderweise Vögel. Und die kacken auf Autodächer.
Seit einiger Zeit wird hier in der Nachbarschaft ernsthaft darüber diskutiert wie man - da es ja verboten ist Bäume einfach so zu fällen-mit rostigen Nägel, Essig oder anderen Mittelchen den Baum zum "aufgeben" überredet.
Wenn der Wildwuchs wirklich so stört, dann hilft´s nix....kratzten kratzen kratzen.
Essig Funktioniert fast genauso gut wie Round Up, ist aber billiger
Und wieso darf mann round up nicht benutzen auf dem Bürgersteig?
Wusste ich noch gar nicht.

Naja, ist wahrscheinlich genauso wie Streusalz, darf man ja auch nicht mehr benutzen und bekommt es trotzdem in jedem Markt.

 

Roundup darf nicht auf versiegelten Flächen genutzt werden, also auf dem Gehsteig / der Gosse. Bei Dir im Garten durchaus.
Mag auch je nach Gemeinde unterschiedlich sein, aber offziell gibt es da wohl sogar Bußgelder bis 10.000€

 

Das Problem kenn ich mit meinen 100 m Gehweg vorm Haus.
Habs mit einem Brenner und Gasflasche Probiert,geht ganz gut,nur muss ich aufpassen das auf der anderen seite meines Zauns nicht alles Abfackelt.Und nach ein paar tagen spriessen die ersten Unkräuter wieder.

 

Ja so einen kleinen Gasbrenner habe ich auch mal im Baumarkt gekauft (wo man Kartuschen unten rein dreht)
Aber dauert ne Weile bis man die Strecke durch hat und langfristig hilft es wirklich nicht so super.

Nochmal zum Essig: versprühen oder drüber schütten? Also welche Menge muss das sein?

 

Da dieses Problem alle Hausbesitzer zur gleichen Zeit haben könnt ich mir Vorstellen das wenn alle Spritzen würden es zu Problemen in der Kläranlage mit der Bakteriologischen Klärstufe kommt,bei versiegelten Flächen wird das Regenwasser ja irgendwohin Abgeleitet.

 

Zitat von fdiskc2000
Ja so einen kleinen Gasbrenner habe ich auch mal im Baumarkt gekauft (wo man Kartuschen unten rein dreht)
Aber dauert ne Weile bis man die Strecke durch hat und langfristig hilft es wirklich nicht so super.

Nochmal zum Essig: versprühen oder drüber schütten? Also welche Menge muss das sein?
So klein ist mein Brenner nicht,mit 11 Kg Gasflasche,vom Dachdecker.

 

Das war auch auf meinen bezogen: Du hast quasi die Profiversion, die wollte ich damals zum reinen "probieren" nur nicht gleich kaufen. Langfristig sind diese ollen Kartuschen die ich da habe aber zu teuer. Aber es muss da doch eine antsändige Lösung für sowas geben?

 

Hallo, Round up und früher das Sprengmittel Wegerain, ist leider alle.
Ein Gasbrenner ist auch recht praktisch, ich werde jetzt aber auch eine Gasflasche kaufen.
Das ist effektiver als mit den Kartuschen.

Gruß an die geplagten Hausbesitzergemeinde vom Daniel

 

Hinter dem Haus werde ich demnächst das Gleiche machen wie Gustkraft:
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Lei...nleitung/6399/

damit sollte dann auch damit Ruhe sein. Weiß nicht, ob man das auch einfach so vor dem Haus auf öffentlichen Wegen machen kann. Verordnungen...

zuletzt habe ich vor ca. 2 Jahren das Letzte mal mit einem kleinen Gasbrenner das Unkraut weggemacht, seit dem ist auch Ruhe auf dem Gebiet.

 

Hmmm... Gustkrafts Idee behalte ich mal im Hinterkopf. Aber eine Lösung für den Gehsteig (also öffentliches Pflaster) ist das nicht wirklich.

Dem Unkraut im Garten (insb. Brennnessel) sind wir diesmal mit Banvel von Compo zu Leibe gerückt. Das hat ganz gut geklappt. Wie lange das aber anhält, kann ich noch nicht sagen. Die Brenner-Methode ist zwar effektiv, aber leider nur für kurze Zeit, da hier die nachhaltige Wirkung fehlt.

Das mit dem Essig würde mich auch nochmal interessieren... los Abe12345: Lass uns an deinen Erfahrungswerten teilhaben ;-)

Spritzen oder Gießen? Unverdünnt oder in welchem Verhältnis gemischt?

 

Meine Frau nimmt auch immer nur Essig

 

Zitat von Holzharry
Meine Frau nimmt auch immer nur Essig
Ja,nee,ist klar.Unverdünnt,verdünnt,wenn ja,welches Verhältniss ???
Giessen oder Spritzen ???

Last mich doch nicht **** Sterben

 

Das mit den Brenner kann man vergessen. Das Problem ist es werden nicht die Wurzeln abgetötet und so sprießt es immer wieder. Essig oder Chemie ist da viel Wirkungsvoller.
Wenn man sich immer an die Vorschriften halten will ich nicht.
Auf dem Lande ist es nicht so schlimm da kommt die Polizei nur selten vorbei wenn überhaupt.
Wenn man dann keinen bösen Nachbarn hat ist die Gefahr äußerst gering.

 

Bin mir bei der Polizei nicht so sicher,mein Nachbar war bei dem Verein und kriegt ab und zu noch Besuch von den Kollegen.

 

Chemie mag ich nicht anwenden... und ich befürchte, dass auch andere Pflanzen (Wurzeln) dadurch Schaden nehmen könnten.

Ich verwende auch einen Brenner mir einer 5 kg Flasche und gehe lieber mal öfters das Unkraut bekämpen...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht