Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie entfernt man Schmierfett?

17.09.2015, 18:15
Geändert von BjoernU (17.09.2015 um 18:21 Uhr)
Ich habe mir heute vom ALDI den Angebotsschraubstock gekauft. Dummerweise hat man es mit der Konservierung zu gut gemeint. Klar, dass alle beweglichen Teile gut geschmiert sein müssen, aber hier wurden wirklich alles eingefettet. Auch die Backen und der Amboss. Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich das ohne viel Aufwand entfernen kann?
 
Reinigung, Schmierfett, schraubstock Reinigung, Schmierfett, schraubstock
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
33 Antworten
Ich würde Reinigungsbenzin oder Bremsenreiniger nehmen.

 

Bremsenreiniger? Auf die Idee wäre ich nicht gekommen. Aber gut, den habe ich da, werde es versuchen, danke.

 

Maggy  
Auf jeden Fall Bremsenreiniger, der funktioniert prima. Bekommst du im Motorradzubehör die Dose für knapp5 €. Hilft auch super um alte Etiketten zu entfernen.

 

Da ich bis letztes Jahr noch ein Motorrad hatte, habe ich den Reiniger hier noch stehen. Tante Louis sei Dank...

 

Bitte Handschuhe tragen, der Bremsreiniger greift die Haut an.

 

Dog
Bremsenreiniger löst fast alles das klebt oder schmiert, manchmal auch die Farbe des Untergrundes.

 

Fett lässt sich gut auch mit Löschpapier und Bügeleisen gut entfernen. Dadurch schmilzt es und wird vom Löschpapier aufgenommen. Aber bitte nicht zu heiss

 

Dog
LOL

Wegen dir stell ich mir nun vor wie einer inner Werkstatt steht mit Frauchens Bügeleisen und Sohnemanns Löschpapier bewaffnet und seinen Schraubstock bügelt.

 

WD40 entfettet auch und sollte auch in einer Werkstatt rumliegen

 

Zitat von Der1ASchaffer
WD40 entfettet auch und sollte auch in einer Werkstatt rumliegen
WD40 soll entfetten? Ich nehme das immer zum schmieren. Da kann wohl was nicht stimmen. Es ist zwar richtig, das WD40 für vieles gut ist, aber entfetten?

 

Nublon, das ist allerdings ein tolles Bild :-)

 

WD40 entfettet definitiv nicht weil es ein Fett ist. *******. Es reinigt aber es fettet auch da stimme ich fuffy voll zu

 

Dann schmiert es doch mal auf eine Fahrradkette und ihr werdet nach ein paar Wochen den Blitzkriegsoundtrack "Frankreich 1940" erleben.

Es ist Kriechöl und als Rostschutz gedacht!

 

Geändert von Der1ASchaffer (17.09.2015 um 23:37 Uhr)
Es reinigt ja das schon weil Waschbenzin drin ist. Aber auch Mineralöl kann also nicht entfetten. Übrigens verdrängt es auch Wasser.

 

Zitat von fuffy1963
WD40 soll entfetten? Ich nehme das immer zum schmieren. Da kann wohl was nicht stimmen. Es ist zwar richtig, das WD40 für vieles gut ist, aber entfetten?
Profitip: Mit WD40 und einer Bürste bekommt Motorräume 1a sauber. Wd40 löst altes Fett,Öl und Dreck und hinterlässt einen schönen Schutzfilm auf dem Lack. Auch Motoren bekommt man damit super sauber und muss nicht Angst haben das wie zb nach Bremsenreiniger der Block zu rosten beginnt weil der Ölfilm weg ist

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht