Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie "echt" sind Eure Weihnachtsbäume und Baumkerzen?

28.11.2011, 20:46
Susanne  
Liebe Heinzelmännchen, Weihnachtswichtel und FesttagsplanerInnen,

langsam geht's an die Planung der Weihnachtsausstattung, und da darf natürlich auch der Baum nicht fehlen.

Komischerweise erscheinen mir persönlich in diesem Jahr Plastikbäume ziemlich attraktiv. Denn nachdem ich erst vor (gefühlten ) sechs Wochen erst unseren letztjährigen Baum zersägt und entsorgt habe (die großen Söhne hatten feierlich versprochen, ihn zu zerkleinern, und sie hatten ihn vorsichtshalber schön außerhalb meiner Sichtweite gelagert, und eigentlich wollte ich auch stur bleiben... .... Ein solches Entsorgungdilemma gibt's mit Kunstbäumen natürlich nicht. Außerdem könnte man wenigstens die Lichterkette dranlassen, was natürlich am Heiligabend ziemlich viel Zeit spart... Aber: Ist das wirklich das selbe?

Wie haltet Ihr das: Gibt es bei Euch jedes Jahr einen großen, echten Tannenbaum? Oder einen kleinen im Topf?
Und wird aus dem a) ein Fall für die Stadtreinigung, b) eine Bereicherung im Garten oder c) Feuerholz?
Oder holt Ihr einfach nur das langlebige Kunststoffbäumchen aus dem Keller, womöglich schon fix und fertig geschmückt?

Und wo wir gerade dabei sind: Echte Kerzen oder Lichterketten? Und hat jemand von Euch schon mal kabellose Weihnachtslichter ausprobiert?

Lasst uns teilhaben an Euren Erfahrungen, denn wir kommen ja alle langsam ziemlich unter Zeitdruck.....

Viele Grüße

Susanne
 
christbaum, Kerzen, Lichterkette, lichterketten, Weihnachtsbaum christbaum, Kerzen, Lichterkette, lichterketten, Weihnachtsbaum
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
73 Antworten
Bei uns gibts jedes Jahr eine Nordmanntanne, die stichelt nicht so. Kerzen sind nur echt, die auf dem Tisch sicher stehen.

Für den Baum gibts LED-Lichterkette bzw. 24 Kerzen in LED-Technik.

 

oo ich bin erster !! )
bei uns gibt es wegen der kinder garkeinen tannenbaum, da er wohl keinen tag überleben würde. aber es steht im innenhof eine echte 5m tanne und die ist schon geschmückt mit lichterketten und anhängsel.
das schöne an der geschichte ist, dass es jedes jahr einen neue baum gibt welcher von den kindern geschmückt und von den alten mit glühwein betrunken wird ;o)

 

*** war doch nicht erster, hab zu schleichend getippt !! *lach*

 

Ich habe jedes Jahr einen echten Baum, 
der aus Gründen der Sicherheit mit elektrischen Kerzen bestückt wird 


Und nach Neujahr, sammelt die Jugendfeuerwehr gegen eine Spende die Bäume ein
die werden dann für das Biikefeuer gesammelt 

 

Wir mögen echte Bäume mit Lichterketten die mit warm leuchtenden Glühlämpchen gemütliche Atmosphäre zaubern.

Bald nach Weihnachten wandert der Baum dann an den Straßenrand.

Ich finde das zwar schade und habe in der Vergangenheit auch schon einen mit Topf eingepflanzt der heute noch lebt, aber das war ein einmaliger Fall.

 

Also ich LIEBE "echte" Bäume. Die duften sehr weihnachtlich. Allerdings muss ich sagen, dass wir schon seit mehreren Jahren unseren Weihnachtsbaum (ca. 3 Meter)draussen hatten. (weniger Arbeit mit Nadeln etc.). Aber mit einem küstlichen Baum hat man viel weniger Arbeit und die jetzigen künstlichen Bäume sehen gar nicht mal so schlecht aus.

 

froschn  
Ich habe hier seit Jahren eine (inzwischen etwas kahle...) Zimmertanne stehen, die die Kinder immer selbst schmücken. Aber irgendwie lieben wir sie.
Letztes Jahr haben wir diese kabellosen Weihnachtslichter gekauft und sind super zufrieden damit. Am coolsten sind diese Lichter übrigens schon im November in den aufgehängten St-Martins-Laternen. Die haben wir hier immer aufgehängt und können sie per Fernbedienung beleuchten....

 

Nordmanntanne oder Koreafichte liegen bei uns ganz vorn. Die sind besonders "Handzahm" und beißen nicht so.

Nehmen wir jetzt schon sehr lange und soll sich auch nicht so schnell ändern. Zu einen der Duft und zum anderen sieht man doch wenn man einen künstlichen Baum stehen hat. Ist nicht dasselbe wie ein echter Baum.

 

In meiner ersten Ehe und als die Kinder noch klein waren da hatte ich auch einen künstlichen Tannenbaum mit Lichterkette wegen der Sicherheit.
Als ich dann mit meiner jetzigen Frau zusammen kam, waren unser beider 3 Töchter schon groß und hatten teilweise schon Familie, kam dann doch die Nordmarktanne zu ihrem Recht aber auch mit Lichterkette. Nun seit einem Jahr müssen wir mit dem
Hauseigenen Weihnachtsbaum zufrieden sein.

 

Nur Nordmann oder Nobilis-Tanne und elektrisch mit 2 Lichterkerzen-Ketten mit jeweils 20 Kerzen, dazu 40 bis 50 kugeln und jede menge andere schöne Sachen.
Mache ich immer einen Tag vor heilig Abend.

 

Bei uns gibt es keinen Baum. Wir schauen uns lieber die Bäume unserer Familien an.

 

bisher hatten wir die Tradition in der Familie, das wir gemeinsam losgezogen sind und den Weihnachtsbaum gemeinsam ausgesucht haben. Danach wurde er auch gemeinsam nach hause getragen.
Dieses Jahr haben wir uns entschieden keinen Weihnachtsbaum zu erwerben. Wir stehen mitten im Umzug, und da wäre ein Baum nur Ballast.
Also werden wir ohne Baum, aber mit weihnachtlicher Gemütlichkeit versuchen das Fest zu gestalten.

 

Funny08  
Also ich find Bäume gehören in den Wald oder besser in die Natur, früher war für mich jedes Weihnachten ein Ärgernis, erst mal so nen blöden Baum besorgen, das halbe Auto war voll Dreck und Harz, dann den Baum irgendwie in den dusseligen Ständer reinfummeln. Dann hatte wir damals noch Teppich, also andauernd Nadeln aus dem Teppich friemeln - und nach Weihnachten - so Mitte Juni, das ganze über den Balkon in den Hof, Halbe Wohnung voll Tannennadeln, der Balkon zugesaut und der Hof auch..... neeeee das muss ned mehr sein. Einmal einen schönen aus Plastik zugelegt, Lichterketten bleiben einfach an Einzelteilen dran und so kann man den Baum Jahrzehnte nutzen - schont die Natur und spült der "Tannenbaum-Mafia" nicht das Geld in die Taschen [90 % ist Spaß ]

 

Zitat von Funny08
Bäume gehören in den Wald, für mich Weihnachten ein Ärgernis, blöden Baum besorgen, das Auto voll Dreck und Harz, den Baum in den dusseligen Ständer reinfummeln. andauernd Nadeln aus dem Teppich friemeln. Mitte Juni, über den Balkon in den Hof, Wohnung voll Tannennadeln, der Balkon zugesaut und der Hof. das muss ned mehr sein. einen schönen aus Plastik zugelegt, Lichterketten bleiben an Einzelteilen dran und so kann man den Baum Jahrzehnte nutzen - [90 % ist Spaß ]

Ich habe mir mal die mühe gemacht den Spass rauszuschneiden
kommt das in etwa hin? Waren aber glaub ich nur 60% Spass

 

Funny08  
..........................

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht