Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie bekomme ich meinen Bauplan auf das Holz?

27.01.2014, 21:40
Moin Moin,
ich habe mir jetzt aus dem Internet zwei Baupläne für Kinderspielzeug und einen Schaukelstuhl bestellt.
Ich möchte diese nicht zerschneiden.
Wie übertragt Ihr den Bauplan auf das Holz?
Auf Pergamentpapier (Butterbrotpapier) abmalen, dann anschl. ausschneiden und auf die Holzplatten kleben. Aber womit kleben, damit es anschl. auch leicht wieder abgeht.
Oder gibt es eine Möglichkeit mit Klebeetiketten?
Wie macht Ihr das?
Da gibt es doch bestimmt etwas ganz einfaches, was nicht neu erfunden werden muß!
Die Suche hier hat mir nicht weiter geholfen, hab ich schon probiert!
Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir da weiter helfen könnt.
Gruß Joh.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
41 Antworten

Die besten Antworten

Nimm einfach Kohlepapier, damit haben wir schon als Kinder super einfach kopiert.
Das gibt es in Schreibwarenläden für wenig Geld und man muss hinterher nix mühevoll abschleifen.
Kopier dir doch die Teile auf Papier und sprüh das dann mit Sprühkleber auf dein Holz...

Das Papier kannst du dann mit einem Heißluftföhn abziehen. Danach das Holz noch schleifen
Kopier dir doch die Teile auf Papier und sprüh das dann mit Sprühkleber auf dein Holz...

Das Papier kannst du dann mit einem Heißluftföhn abziehen. Danach das Holz noch schleifen

 

Zitat von gschafft
Kopier dir doch die Teile auf Papier und sprüh das dann mit Sprühkleber auf dein Holz...

Das Papier kannst du dann mit einem Heißluftföhn abziehen. Danach das Holz noch schleifen
Sprühkleber habe ich schon oft gelesen.
Wo gibt es den, im Baumarkt?

 

Ekaat  
Da Du das Holz sicherlich noch abschleifen wirst, kannst Du das Papier doch draufkleben - es wird ja samt Klebstoff wieder weggeschliffen. Als Klebstoff würde ich keinen Kunstharzkleber (UHU etc) nehmen, sondern verdünnten Kaltleim oder Tapetenkleister.

 

Kopieren - anschließend Kopiertes mit Sprühkleber (wieder lösbar) auf das Holz kleben. Aussägen dann Papier wieder entfernen. Falls Papier sich nicht leicht wieder lösen läßt mit dem Fön nachhelfen.

 

Zitat von Burgjan
Sprühkleber habe ich schon oft gelesen.
Wo gibt es den, im Baumarkt?
Ja... das gibt es sowas

 

Bleibt die Tinte dann nach dem abziehen des Papiers auf dem Holz?

 

Woody  
Zitat von Cib1976
Bleibt die Tinte dann nach dem abziehen des Papiers auf dem Holz?
Da hast glaube ich was falsch verstanden. Du klebst die Vorlage auf das Holz und sägst mit dem Papier die Konturen aus. So wie bei den Projekten schon x-mal gezeigt bei diesen 2 in 1 Figuren von Hoizbastla, Holzharry usw.

 

Nimm einfach Kohlepapier, damit haben wir schon als Kinder super einfach kopiert.
Das gibt es in Schreibwarenläden für wenig Geld und man muss hinterher nix mühevoll abschleifen.

 

Zitat von kindergetuemmel
Nimm einfach Kohlepapier, damit haben wir schon als Kinder super einfach kopiert.
Das gibt es in Schreibwarenläden für wenig Geld und man muss hinterher nix mühevoll abschleifen.
Das probiere ich zuerst, da es am einfachsten klingt.
Morgen fahre ich am Schreibwarenhändler vorbei und kaufe den Laden leer!
Ich wußte das ich hier Hilfe bekomme!
Vielen Dank Deerns und Jungs!

 

Ich nehme auch immer Kohlepapier. Große Teile auf dem Bauplan direkt, und manche Teile erst auf Butterbrotpapier und dann auf das Holz.

 

Ach so ich dachte das ist son Trick. Wäre aber n guter. :-)

 

Guten Abend,

druck dir deine Vorlagen einfach auf Haftpapier.

Nach dem bedrucken einfach die Trägerfolie abziehen und die Bedruckte Seite auf den Werkstoff kleben.

Wenn die Teile fertig gesägt sind, einfach dass Haftpapier wieder abziehen.

Gruß Sebastian
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20140120_174704_DxO.jpg
Hits:	0
Größe:	48,5 KB
ID:	24359   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20140120_175714_DxO.jpg
Hits:	0
Größe:	60,3 KB
ID:	24360   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20140120_181608_DxO.jpg
Hits:	0
Größe:	68,9 KB
ID:	24361  

 

Ekaat  
Zitat von HQ_seppel
Guten Abend,

druck dir deine Vorlagen einfach auf Haftpapier.

Nach dem bedrucken einfach die Trägerfolie abziehen und die Bedruckte Seite auf den Werkstoff kleben.

Wenn die Teile fertig gesägt sind, einfach dass Haftpapier wieder abziehen.

Gruß Sebastian
Wenn das Drucken 1:1 geht, ist das die eleganteste Lösung.

 

Zitat von Ekaat
Wenn das Drucken 1:1 geht, ist das die eleganteste Lösung.
Guten Morgen,
natürlich geht dass. Wenns größer sein soll, dann kann man auch mehrere A4 oder A3 Seiten Drucken und aneinander kleben, so sind auch große Vorlagen kein Problem.

Dass Haftpapier kann man auch ohne weiteres in 50x70cm und größer bekommen, falls jamand einen großformatigne Drucker oder Plotter besitzt.

Gruß Sebastian

 

Geändert von HQ_seppel (28.01.2014 um 06:56 Uhr)
Wenn ich es richtig verstanden habe, bekommt er die Pläne erst zugeschickt.
Mein Jahrgang versteht darunter noch das zustellen per Post, also analog, nicht digital

Somit muß er die Pläne erstmal einscannen um sie drucken zu können, nä?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht