Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie behandel ich eine gedrechselte Oberfläche

25.04.2016, 22:22
Bin ja noch Änfänger beim Drechseln habe aus dem Stamm einer Birke Grün gedrechselt und mir kleine Schalen gedrechselt mit Rinde am Rand. Wenn sie dann in ein paar Monaten durchgetrocknet sind will ich sie Endbehandeln. Was nehme ich nach dem Schleifen am besten? Öl Wachs gebt mir doch bitte Tips oder anregungen
 
Birkenholz, Drechselarbeiten, Drechselpraxis, Holzbehandlung Birkenholz, Drechselarbeiten, Drechselpraxis, Holzbehandlung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Hallo pedi001,

vorausgesetzt sie sind wirklich trocken und die Rinde fällt nicht ab dann steht dir alles offen. Es ist und bleibt eine Frage der persönlichen Vorliebe. Da Rinde dran ist könnte eine Behandlung mit Wachs nicht ganz einfach sein daher würde ich (wäre es meins) eher Richtung Klarlacke auf Wasserbasis schauen.

Da du ohnehin noch etwas Wartezeit hast würde ich empfehlen dich mit den gängigsten Oberflächenbehandlungsmethoden vertraut zu machen. Dazu wäre z.B. youtube eine gute Quelle. Darüber hinaus gibt es viele Websites die du besuchen könntest.

Gerade bei der Oberflächengestaltung kannst (und solltest) du sehr viel experimentieren. Das einzige worauf ich persönlich achte ist, dass ich keine giftigen Substanzen verwende.

 

Die Schalen werden sehr wahrscheinlich nach dem trocknen nicht mehr in Form sein, Du wirst sie vermutlich noch mal drechseln müssen. Wie Du die Schalen endbehandelst ist auch davon Abhängig für welchen Zweck Du die Schalen nutzen möchtest, reine Deko oder für Lebensmittel. Für Deko würde ich auf die Schalen nach dem Schleifen einem Sandingsealer (Schellack- oder Cellulosebasis) auftragen, dann Wachsen (Carnaubawachs), oder auch Friction Polish, was auch ganz gut wirkt ist Melamin Lack. Wenns für Lebensmittel sein soll Oelen oder ein Food Save Finish.

 

Hallo cyberman ja das ich die Schalen noch End bedrechseln muß ist klar sie sind auch noch nicht ganz auf Endmaß und noch nicht geschliffen

 

Eine Oberfläche, die einem gefällt, bekommt man nur durch probieren hin.....
Ich verwende: Öl, Wachs, Lack,je nach Verwendungszweck!
Und ich würde nicht jedem Etikett oder Werbeanpreisung glauben.....
Mein Danish Oil liegt zum Bsp in der Ecke, weil ich es nicht verwende; andere schwören drauf; auch Friction Polish kommt mir nicht ins Haus; Wenns für Lebensmittel sein soll, gebe ich meistens gar nichts daruf, ist aber bei Zirbe auch nicht wirklich notwendig, muss man halt nur sauber arbeiten

 

Das gute Hartwachs-Öl von Lumberjack würde ich empfehlen.
http://www.clou.de/bau-heimwerker/produkte/lumberjack/

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Du musst einfach mal ein paar Probestücke herstellen und dann ausprobieren. Jedes Holz sieht anders aus, jede Maserung kommt anders rüber.

Aber solche Experimente machen total viel Spaß!!!!

 

Danke schon mal für die Tips ein Kollege auf der Arbeit sagte er würde immer Treppenlack nehmen da dieser sehr Hart und Stoßfest ist. Aber wie ihr schon sagt ausprobieren was einem am besten gefällt.

 

Ich frage mal quer hier rein. Sind die genannten Öle, Wachse oder Sealer auch ohne Einarbeitung an der Drechselmaschine nutzbar? Was bewirkt Friction polish? Einen Sandingsealer auf Schellack-Basis?

Carnaubawachs habe ich nun schon öfters gelesen bei dir, Cyberman. Auch für den Handbetrieb zu empfehlen?

Treppenlack ist auf PU-Basis, zwar einkomponentig, aber der wird doch hauchdünn mit einem Lappen aufgebracht? Da ist nichts, was stossfest werden kann. Oder wie bringt man das bei laufender Drechselmaschine auf? Mit dem Pinsel doch eher nicht.

 

Carnaubawachs kannst du so nicht nutzen, auf der DB wird es mit einem Leinenlappen auf dem Holz durch die Reibung zum schmelzen gebracht. Bei Fiction Polish ist es ähnlich, das sagt schon das Friction, Dies ist eine Schellackpolitur.
Die Sanding Sealer haben Füllstoffe, Schellack oder Cellulose, die sich in die Poren vom Holz setzen und verschliessen. Sanding Sealer kannst Du auch sehr gut ohne DB nutzen, das mache ich auch wer oft.
Zum Treppenlack kann ich nix sagen, habe ich noch nicht genutzt.

Es gibt aber auch Wachse die als Paste geliefert werden, diese können auch Carnaubawachs enthalten, z.b. von der Firma BORMA

 

Maggy  
Ich verwende auch sehr gerne Mohnöl, das verstärkt unaufdringlich die Maserung des Holzes, ohne dem Werkstück eine andere Farbtönung zu geben. Da man es sowohl mit Lappen als auch mit Pinsel auftragen kann, ist es auch gut geeignet für schwierigere Konstruktionen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht