Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie baut man einen Kinderwagen-Schaukler mit Akku-Schrauber-Antrieb?

23.03.2012, 12:01
Susanne  



Hallo, liebe Community,


jetzt ist Euer Konstruktionseifer gefragt, denn unsere Anjujo braucht mal ein Momentchen Ruhe, und ihr kleines Töchterchen schläft am allerbesten, wenn der Kinderwagen in Bewegung ist.

Und da junge Mütter - zumal, wenn das Baby schon ältere Geschwister hat - auch viele andere Dinge zu tun haben, als ständig den Kinderwagen zu bewegen, hatten wir uns überlegt, wie diese "Arbeit" zu automatisieren wäre.

Also, liebe Kontrukteurinnen und Konstrukteure: Wie baut man einen Kinderwagen-Schaukler mit Akku-Schrauber-Antrieb?

Wir freuen uns auf Eure zahlreichen und gut umsetzbaren Ideen!

Liebe Grüße Susanne
 
Akku-Schrauber, akkuschrauber, Kinderwagen, Kinderwagen bewegen Akku-Schrauber, akkuschrauber, Kinderwagen, Kinderwagen bewegen
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
21 Antworten
Ich such schon,da gabs mal was mit der Oma im Schaukelstuhl,mit Scheibenwischer motor als Antrieb.

 

Grundsätzlich würde mir da schon was einfallen, aber irgendwie müßte man die Geschwindigkeit runterdrosseln, sonst wird das arme Kind ja nicht geschaukelt sondern durchgerüttelt.

 

ihr seit spitze...ich bin echt gespannt...vor allem ob ich es dann rel. einfach umsetzen kann und obs dann vor allem hilft....

 

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...UpFAFw&cad=rja
In etwa sowas ??

 

Meine Überlegung:Am griff des Kinderwagens ein Gestänge anbringen, daß nach links und rechts schwenkbar ist, das Gestänge an eine Scheibe schrauben ( So daß sich das gestänge noch bewegen kann) und diese mit dem Schrauber drehen. durch die drehende Scheibe wird das Gestänge einmal nach oben und wieder runterbewegt - die Bewegung überträgt sich auf den Kinderwagen!Nur so eine Idee.

 

Geändert von GuentherFr (23.03.2012 um 12:14 Uhr)
Also ich würde als ersten Versuch eine Rohrklemme (Baumarkt Sanitär) im Durchmesser des Kinderwagen Bügels incl. ca. 5-6cm einschraubbaren Stehbolzen in der Mitte des Bügels anschrauben.Nun wird der Akkuschrauber mittels Bohrfutter am Stehbolzen fest geklemmt. Sprich der Akkuschrauber hängt am Lenker und sorgt nun im Betrieb für eine Unwucht am Lenker. Je nach Anbringung der Achslage des Stehbolzen verändert sich die Wackel Richtung. Natürlich extrem langsam drehen lassen.
Hoffentlich nimmt uns das Kiddy das nicht übel. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Glückwünsche nach Meyernberg.

 

Geändert von Bastelfuchs (23.03.2012 um 12:47 Uhr)
Ein Akkuschrauber ist sicher zu schnell und macht auch (selbst mit gedrosselter Übersetzung) zu viel Lärm. Ich bin zwar auch für basteln, aber hast Du schon über eine elektronische Schaukel (Wipper) nachgedacht? Unsere ist inzwischen leider schon weitergegeben, fand das Teil aber spitze.

 

Zitat von HOPPEL321
Da kannste aber schnell Seekrank werden und vorallem ist dabei die Gefahr für´s große Geschwisterchen nicht außer acht zu lassen ;-).

Zurück zum Thema, bin auch der meinung, das der Scheibenwischermotor die beste wahl ist, ist leise, einfach zu regulieren 0-12V Gleichspannung und wenn man das Gestänge teilweise mitverwendet, ist die schauckelbewegung keine große sache mehr.

Gruß
Markus

 

Anderer Vorschlag: einfach jede Menge Verwandte einladen und die abwechselnd wippen lassen *g*

 

Zitat von GuentherFr
Anderer Vorschlag: einfach jede Menge Verwandte einladen und die abwechselnd wippen lassen *g*
Mal abgesehen davon, das die heutige Verwandtschaft eine gute bewirtung fordert (da ist wieder der Zeitgewinn hin), muß ich die nicht ganze Zeit um mich haben ;-) (wissen ja leider immer alles besser und das kann nicht sein da ich der Klügste bin ;-) *einbildungsmodus aus*)

Gruß
Markus

 

Zitat von markuskart
Mal abgesehen davon, das die heutige Verwandtschaft eine gute bewirtung fordert (da ist wieder der Zeitgewinn hin), muß ich die nicht ganze Zeit um mich haben ;-) (wissen ja leider immer alles besser und das kann nicht sein da ich der Klügste bin ;-) *einbildungsmodus aus*)

Gruß
Markus
Auch wieder war!

 

Funny08  
Wieso immer mit Elektrik - heutzutage setzt man auf Bio
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Biohamster.jpg
Hits:	0
Größe:	32,5 KB
ID:	9375  

 

Hallo Susanne,
werde mal versuchen, das Kind zu schaukeln...bin leider noch nicht in
den Opa-Genuss gekommen, aber das nachstehend beschriebene Teil
soll ja auch nur Mama's dritte Hand ersetzen ( also nicht ohne Aufsicht laufen lassen !)
Zunächst muss eine Grundplatte mit 2x gerundete Leisten, wie auf der Skizze, erstellt werden ....und natürlich passend zum Kinder-Wagen !!! es ist also kein Schaukel-Antrieb für ein Bettchen !
der Antrieb wird mit einem Getriebe-Motor von CONRAD gemacht, von diesem
kommt auch ein Steckernetzteil , sollte gut 1,5 Ampere haben ca. 12-15 Volt/DC...
die Type steht auf der Skizze !!!
Zuvor mal probieren, wie gross etwa der Hub ist, wenn man am Handlauf (oben)
schaukelt ? danach wird die halbe Länge des Exenters bestimmt !..dieser ist an einer
passend für die Motorwelle 6 Durchm. ausgesuchten Riemenscheibe mit 2x M4
festgeschraubt ! und eine lose laufendes Röllchen muss auch noch befestigt werden !
Um diese Rolle kommt das Nylonseil zum Handgriff..oben ! wenn der Handlauf nicht krumm ist, dürfte der Griff nicht seitlich wegrutschen !
der Motor muss eine Lagerscheibe haben, wo derselbe direkt angeschraubt wird....
das komplette Teil am Holzsockel ( stirnseitig- siehe Skizze )...wobei, je nach Hublänge, der Sockel in der Dicke angepasst werden muss, damit der Exenter
rund läuft !!! den elektr. Anschluss mit Kondensator und Schalter von einem
Kameraden der löten kann....machen lassen !!
Das GANZE noch in ein Gehäuse packen...(oben für das Seil einen langen Schlitz )
und auf die Grundplatte festschrauben....dann muss noch die Seillänge mit der
3ten Hand abgestimmt werden ! ( gemäss Skizze den Motor mit Gummi zwecks
Geräuschreduzierung montieren !)
Habe bewusst einen hochübersetzten Getr. Motor genommen, wenn hier ein
Schrauber werkeln soll, braucht selbiger ein Extra-Getriebe !
hoffe, das die Skizzen ausreichen....Gruss von Hazett
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Scannen0004.jpg
Hits:	0
Größe:	59,8 KB
ID:	9386   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Scannen0005.jpg
Hits:	0
Größe:	69,5 KB
ID:	9387  

 

Zitat von Hazett
Hallo Susanne,
werde mal versuchen, das Kind zu schaukeln...bin leider noch nicht in
den Opa-Genuss gekommen, aber das nachstehend beschriebene Teil
soll ja auch nur Mama's dritte Hand ersetzen ( also nicht ohne Aufsicht laufen lassen !)
Zunächst muss eine Grundplatte mit 2x gerundete Leisten, wie auf der Skizze, erstellt werden ....und natürlich passend zum Kinder-Wagen !!! es ist also kein Schaukel-Antrieb für ein Bettchen !
der Antrieb wird mit einem Getriebe-Motor von CONRAD gemacht, von diesem
kommt auch ein Steckernetzteil , sollte gut 1,5 Ampere haben ca. 12-15 Volt/DC...
die Type steht auf der Skizze !!!
Zuvor mal probieren, wie gross etwa der Hub ist, wenn man am Handlauf (oben)
schaukelt ? danach wird die halbe Länge des Exenters bestimmt !..dieser ist an einer
passend für die Motorwelle 6 Durchm. ausgesuchten Riemenscheibe mit 2x M4
festgeschraubt ! und eine lose laufendes Röllchen muss auch noch befestigt werden !
Um diese Rolle kommt das Nylonseil zum Handgriff..oben ! wenn der Handlauf nicht krumm ist, dürfte der Griff nicht seitlich wegrutschen !
der Motor muss eine Lagerscheibe haben, wo derselbe direkt angeschraubt wird....
das komplette Teil am Holzsockel ( stirnseitig- siehe Skizze )...wobei, je nach Hublänge, der Sockel in der Dicke angepasst werden muss, damit der Exenter
rund läuft !!! den elektr. Anschluss mit Kondensator und Schalter von einem
Kameraden der löten kann....machen lassen !!
Das GANZE noch in ein Gehäuse packen...(oben für das Seil einen langen Schlitz )
und auf die Grundplatte festschrauben....dann muss noch die Seillänge mit der
3ten Hand abgestimmt werden ! ( gemäss Skizze den Motor mit Gummi zwecks
Geräuschreduzierung montieren !)
Habe bewusst einen hochübersetzten Getr. Motor genommen, wenn hier ein
Schrauber werkeln soll, braucht selbiger ein Extra-Getriebe !
hoffe, das die Skizzen ausreichen....Gruss von Hazett
Echt ne super Konstruktion, werd ich mir bestimmt mal klauen, wenn ich Bedarf hab. Ist aber doch auch schön mit kleinen Modifikationen für ne Wiege zu gebrauchen. Und ich würd aus meinem Fundus, nen Scheibenwischermotor nehmen, denke der ist genauso gut geeignet.

Gruß
Markus

 

Susanne  
Hallo hazett,

das sieht ja wirklich super durchdacht aus und überhaupt: Ganz toll gezeichnet!!! :-)

Ich bin ja sehr gespannt, was Anjujo sagt.......

Fantastisch gemacht!!!

Liebe Grüße

Susanne

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht