Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie baut man eine Kräuterschnecke?

01.03.2014, 22:44
Wie baut man eine Kräuterschnecke?
 
Kräuterspirale Kräuterspirale
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Bau...r-basteln/465/

gucksu da

 

Von allen bisher vorgestellten Kräuterspiralen, hat mich diese hier am meisten Beeindruckt.

 

Hi Rotkehlchen,

kommt wohl darauf an, welche Materialien in Deinen Garten passen....was Du immer brauchen wirst, ist ein frostsicheres Fundament. Hier in Deutschland spricht man da von 60 cm in die Tiefe- Beton halt. Einzig bei Holz wäre das nicht nötig. Holzpalisaden kannst Du auch ohne Fundament in den Boden rammen und dann bepflanzen.Ist allerdings auch bei weitem nicht so haltbar als eine Steinkonstruktion.

Gruß Renova

 

Ein Betonfundament für eine Kräuterschnecke?

Nein, das ist nicht nötig. Gut ist etwas Bauschutt zu haben, am besten Kalksteine, weil Kräuter ein basisches Milieu mögen. Die Steine kann man direkt in die Erde packen, besser allerdings wenn sie in Sand und Schutt gesetzt werden. Man fängt auf Bodenniveau an und schraubt sich langsam in die Höhe. Füllt den Zwischenraum mit Erde und Bauschutt auf und verdichtet dort, wo die Steine gesetzt werden den Untergrund. Ist ganz einfach, kann eigentlich jeder.
Hier in Norddeutschland werden überwiegend Feldsteine aus Granit dafür genommen, in Braunschweig hab ich früher mit Kalksteinen gebaut, die sind eigentlich am geeignetsten.

 

Eine Kräuterspirale ist im Grunde einfach gebaut. Informationen darüber lassen sich ganz einfach ergooglen.

Ich habe mir eine mit kleinen Betonsteinen gebaut. Schau hier: http://www.1-2-do.com/de/projekt/Kra...er-bauen/7563/

 

Woody  
Zitat von Renova
Hi Rotkehlchen,

kommt wohl darauf an, welche Materialien in Deinen Garten passen....was Du immer brauchen wirst, ist ein frostsicheres Fundament. Hier in Deutschland spricht man da von 60 cm in die Tiefe- Beton halt. Einzig bei Holz wäre das nicht nötig. Holzpalisaden kannst Du auch ohne Fundament in den Boden rammen und dann bepflanzen.Ist allerdings auch bei weitem nicht so haltbar als eine Steinkonstruktion.

Gruß Renova
Also bei einer Kräuterspirale halte ich so ein Fundament ebenfalls für mehr als übertrieben und entbehrlich. Durch die Konstruktion selbst ist eine ausreichende Stabilität gewährleistet.

Frosttiefe 60cm? Bist du dir da sicher Renova? Bei uns wird als Empfehlung 30cm angegeben (Wasserleitungen).

 

Janinez  
Woody bei uns sagen sie auch 60 -80 cm Frosttiefe, bei Dir ist es halt nicht so kalt, wie bei uns grrrrrrrrr

 

Woody  
Na bumm sag ich da nur Janinez

 

Zitat von Woody
Also bei einer Kräuterspirale halte ich so ein Fundament ebenfalls für mehr als übertrieben und entbehrlich.[...]
Frosttiefe 60cm? Bist du dir da sicher Renova? Bei uns wird als Empfehlung 30cm angegeben (Wasserleitungen).
30 cm das glaube ich ehrlich gesagt nicht! Für Deutschland gilt die DIN 1054. Flachland: 80 cm, höhere Lagen bis zu 1,20m.

Und für Österreich habe ich da auch was gefunden.
"In Österreich liegt die Frosttiefe im Durchschnitt bei etwa 0,80 bis 1,00 m, wobei regional höhere Werte zu beachten sind."

Ändert nichts daran, daß für eine Kräuterspirale eine frostfreie Gründung etwas übertrieben ist. Bei einem Bau nach dem Prinzip einer Trockenmauer - ohne Mörtel - mach diese winzigen Mäuerchen jegliche kleineren Frostbewegungen des Boden problemlos mit. Siehe auch die Große Vielzahl an Steinmauern z.B. in Großbritannien, die teilweise schon Jahrhunderte stehen...

 

Woody  
@Jan: diese Angaben beziehen sich aber auf Hausbau. Da wirken ja ganz andere statische Kräfte.

Ich bezog mich auf zBsp Bewässerungsleitungen für Rasensprenkler u.ä., oder Fundament für kleinere Mauern. Und da werden 30cm als Richttiefe angenommen.

Bis ein Boden 80cm durchfriert, solche Winter werden wir glaube ich hier so bald nicht erleben

 

Zitat von Woody
[...]Ich bezog mich auf zBsp Bewässerungsleitungen für Rasensprenkler u.ä., oder Fundament für kleinere Mauern. Und da werden 30cm als Richttiefe angenommen.
Bei 30 cm Leitungstiefe würde ich die Leitungen allerdings für den Winter möglichst entleeren.

In der Nachbarschaft gibt es eine semiprofessionelle Wetterstation, die auch die Bodentemperturen misst. Für die letzten Jahre wurde selbst hier im eher warmen Rheinland immer wieder (nicht jedes Jahr) bis in etwa 50 cm Tiefe Frost erreicht.

"Frostschutz: Wegen Frostgefahr ist für die Wasserleitung eine Überdeckung von mindestens 90 cm und für die Hauseinführung ein seitlicher Abstand von mindestens 80 cm zu Lichtschächten vorzusehen."
sagt Gelsenwasser, mein lokaler Versorger...

Aber wir schweifen gerade ganz gewaltig vom Thema ab.

Zitat von Woody
Bis ein Boden 80cm durchfriert, solche Winter werden wir glaube ich hier so bald nicht erleben
genau deswegen sollen/müssen Leitungen ja auch so tief liegen, damit sie unter keinen Umständen einfrieren. Die daraus möglicherweise resultierenden Schäden wären einfach zu groß.

 

Oh sorry,
da gibt es offensichtlich User, die wesentlich mehr Erfahrung mit solchen Kräuterspiralen haben. Ich stellte mir das eher als "Bauwerk" vor, so wie Rasenkanten oder Kantensteine von Terassen.

Danke für die Berichtigung,

Grüßle Renova

 

Zitat von Renova
Hi Rotkehlchen,

kommt wohl darauf an, welche Materialien in Deinen Garten passen....was Du immer brauchen wirst, ist ein frostsicheres Fundament. Hier in Deutschland spricht man da von 60 cm in die Tiefe- Beton halt. Einzig bei Holz wäre das nicht nötig. Holzpalisaden kannst Du auch ohne Fundament in den Boden rammen und dann bepflanzen.Ist allerdings auch bei weitem nicht so haltbar als eine Steinkonstruktion.

Gruß Renova
ja danke für die Ratschläge!

 

Zitat von Electrodummy
Eine Kräuterspirale ist im Grunde einfach gebaut. Informationen darüber lassen sich ganz einfach ergooglen.

Ich habe mir eine mit kleinen Betonsteinen gebaut. Schau hier: http://www.1-2-do.com/de/projekt/Kra...er-bauen/7563/
Ich habe es angeschaut,danke für das Bild.
Ich wollte eigentlich verschiedene Erfahrungen und Meinungen hören,ausser immmer googlen

 

Zitat von Woody
Also bei einer Kräuterspirale halte ich so ein Fundament ebenfalls für mehr als übertrieben und entbehrlich. Durch die Konstruktion selbst ist eine ausreichende Stabilität gewährleistet.

Frosttiefe 60cm? Bist du dir da sicher Renova? Bei uns wird als Empfehlung 30cm angegeben (Wasserleitungen).
Danke für die Antwort,ich hatte überhaupt nicht an ein Fundament gedacht,ich wollte einfach die Steine übereinandersetzen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht