Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wie baue ich ein Pyramidendach ???

04.06.2013, 23:42
Bine  
Hallo Jungs und Mädels

ich brauche mal dringend Eure Hilfe .
Ich möchte eine Kirche mit Pyramidendach bauen .
Peter hat mir schon ein Berechnungstabelle gegeben wie man sowas berechnen kann aber ich glaube ich habe bei der Art der Aufgaben gepennt

Also ich habe schon die Dachseiten gesägt und alle Seiten auf 22,5 Grad Gehrung geschnitten . Irgendwie passt das alles nicht und ich bin drauf und dran den ganzen Kram in die Ecke zu hauen.

Habe ich irgendwo einen Denkfehler . Wir muss ich das Dach schneiden ? Muss ich auch die Auflagefläche der Dächer auf Gehrung schneiden ?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mauer.jpg
Hits:	0
Größe:	94,1 KB
ID:	19923   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dach.jpg
Hits:	0
Größe:	109,0 KB
ID:	19924   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kanten.jpg
Hits:	0
Größe:	138,3 KB
ID:	19925  
 
Dachschräge, Pyramidendach, Wie Pyramidendach bauen ? Dachschräge, Pyramidendach, Wie Pyramidendach bauen ?
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
48 Antworten
Oh man, solche Fragen um die Zeit

Also an den "Turmmauern" brauchst du keine Gehrung sagen. Aber an der Grundkante deines Daches schon. Die Winkelberechnung hat es aber in sich.

Kennst du diesen Link schon? http://www.woodworker.de/forum/recht...-t17987-3.html

Auf der 3. Seite unten gibt es einen Link auf ein PDF, dass dir vielleicht weiter hilft.

 

Geändert von scaranow (05.06.2013 um 00:21 Uhr)
Bine  
Danke für deinen Link Scaranow
Ufff , da komme ich nicht mit klar
Kann man auch anders ein Pryramidendach bauen ?

 

Du kannst im Netz mal nach Schifterschnitt suchen und schauen ob du eine Anleitung findest die dir besser gefällt. Der 1-2-do-Wissensartikel dazu ist leider etwas arg knapp.

Und natürlich gibt es noch die Variante mit Versuch und Irrtum. Du stellst den Winkel so lange an der TKS nach bis es passt

 

Geändert von Fernton (05.06.2013 um 01:10 Uhr)
Hallo Bine
Ich habe mal deine Pyramide in Scetchup gezeichnet, damit ich die Winkel abmessen kann. Berechnen kann ich das auch nicht. Ich habe die Maße aus dem mittleren Bild benutzt, denn du hast in den Grundmaßen zum ersten Bild eine Differenz.
Also die Höhe der Pyramide in der Mitte beträgt nach Pytagoras 172mm (17,2cm), habe ich ausgerechnet. Die Länge der mittleren Schräge (90grad) hast du mit 210mm (21cm) angegeben. Das Bild das ich eingefügt habe ist quasi ein Schnitt durch die Pyramide, und die 120 mm kommen daher, da ich nur die halbe Pyramide wegen den 90 grad verwendet habe. Ich habe mal die andere hälfte von Hand gestrichelt gezeichnet. Rechts, das gelb eingefärbte soll dein Holz darstellen. Ich habe nun den Winkel von Hand eingezeichnet, da ich das mit Scetup nicht hinbekomme. Unten rechts der Winkel beträgt 54,7grad, oben der Winkel beträgt 35,3grad, und der Winkel im Zentrum der Pyramide beträgt logischerweise 90grad. Zur Kontrolle. In einem Dreick müssen die Summe der Innenwinkel 180grad ergeben. Wenn du mal nachrechnest, wirst du das bestätigen, und somit stimmen auch die Winkel. Ich bin zwar kein Ägypter, und noch kein 1.2.do Meister, aber ich denke, das ist die Lösung.
Also ja, du mußt auf der Auflagefläche schräg schneiden. Ich hoffe, das ist nicht zu lang geschrieben.
Gruß Volker
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Pyramide.jpg
Hits:	0
Größe:	28,5 KB
ID:	19926  

 

puwo67  
Du hast ja schon die 4 Dachteile vorliegen, die sind noch zu retten.

Zur Ermittlung der Dachsteigung kannst du entweder die 4 Teile zusammenhalten und mit einem Winkelmesser an der Mitte einer Seite dann nachmessen oder von der Seite her mit einem Geodreieck "drüberschielen". Zur Berechnung kommt hier ansonsten der Cosinus zum Einsatz und ergibt bei deinen angestrebten Maßen einen Steigungswinkel von 55,15°.

Für eine gerade (waagerechte) Unterseite des Daches ist das auch der Winkel, den die Unterkante des Daches bekommen müßte, also 34,85° Sägeblattwinkel. Soll das Wasser an der Außenkante eher abtropfen, säge den unteren Rand stärker weg, eher 45°. Dann ist die Aussenseite des Daches am tiefsten.

Zu den Seiten. Hier haste jetzt sogar 3 Möglichkeiten :

Variante 1:
Du nimmst 2 Dachseiten und zeichnest darauf 2 Striche im 90° Winkel zu einer Seite, mit gleichem Abstand zur untersten Spitze (siehe Bild, grüne Markierung). Danach die Dachteile wieder zusammenhalten und mit einer Schmiege entlang dieser Linien den Winkel nachmessen (Sollte ca. 110° in deinem Fall sein, sonst habe ich hier einen Denkfehler !!). Den hier gemessenen Winkel halbieren und von 90° abziehen, das ist dann der Winkel, um den du dein Sägeblatt neigen mußt.

Variante 2:
Du nimmst den oben ermittelten Steigungswinkel (55,15°) und gehst zur Tabelle am Ende der ersten Seite. Dort findest die eine Zeile mit dem Steigungswinkel "55°". Das ist deine! Den Gehrungswinkel hast du ja schon (die untere seitliche Ecke deiner Dachteile). Was wieder interessant wird, ist die vorletzte Spalte, das ist der Winkel, um den dudein Sägeblatt aus der senkrechten neigen musst, die letzte Spalte gibt den Winkel an, zwischen deinem Sägetisch und dem Sägeblatt.

Variante 3:
Komplett ausrechnen nach den Formeln aus dem PDF. (mach ich vielleicht morgen, und reiche das noch nach).
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dach.jpg
Hits:	0
Größe:	161,3 KB
ID:	19927  

 

puwo67  
Zitat von fuffy1963
Hallo Bine
Ich habe mal deine Pyramide in Scetchup gezeichnet, damit ich die Winkel abmessen kann. Berechnen kann ich das auch nicht. Ich habe die Maße aus dem mittleren Bild benutzt, denn du hast in den Grundmaßen zum ersten Bild eine Differenz.
Also die Höhe der Pyramide in der Mitte beträgt nach Pytagoras 172mm (17,2cm), habe ich ausgerechnet. Die Länge der mittleren Schräge (90grad) hast du mit 210mm (21cm) angegeben. Das Bild das ich eingefügt habe ist quasi ein Schnitt durch die Pyramide, und die 120 mm kommen daher, da ich nur die halbe Pyramide wegen den 90 grad verwendet habe. Ich habe mal die andere hälfte von Hand gestrichelt gezeichnet. Rechts, das gelb eingefärbte soll dein Holz darstellen. Ich habe nun den Winkel von Hand eingezeichnet, da ich das mit Scetup nicht hinbekomme. Unten rechts der Winkel beträgt 54,7grad, oben der Winkel beträgt 35,3grad, und der Winkel im Zentrum der Pyramide beträgt logischerweise 90grad. Zur Kontrolle. In einem Dreick müssen die Summe der Innenwinkel 180grad ergeben. Wenn du mal nachrechnest, wirst du das bestätigen, und somit stimmen auch die Winkel. Ich bin zwar kein Ägypter, und noch kein 1.2.do Meister, aber ich denke, das ist die Lösung.
Also ja, du mußt auf der Auflagefläche schräg schneiden. Ich hoffe, das ist nicht zu lang geschrieben.
Gruß Volker
Das ist soweit ja richtig, aber was Bine braucht, ist der Winkel an der Seite des Dachteils, damit es zu wird. Und das hast du nicht ermittelt, wenn ich deine Ausführung richtig verstehe.

Da fehlt noch dieser eine Schritt.

Oder habe ich dich da falsch verstanden?

 

Zitat von scaranow
Auf der 3. Seite unten gibt es einen Link auf ein PDF, dass dir vielleicht weiter hilft.
wow... eigentlich war ich auf der suche nach einer 8-seitigen Pyramide. Aber wenn ich mir den Link aunschaue, dann sollte ich wohl mal ein paar Tage zum Lesen investieren.
Direkt zur PDF gehts übrigens mit http://hw.roesch.de/Downloads/Pyramidenschnitt.pdf

 

debabba  
Hallo Bine,
ich stand vor einem ähnlichen Problem bei Bau des Daches für einen der beiden Spieltürme!
ich beschreib mal meine Lösung und geb mal Bilder hinzu.
Ichhab eine Dachneigung von 30°, damit die vier Balken an der Spitze zusammen kommen, Mussten die Balken angeschrägt werden. Da ja alle drei Winkel im Dreieck 180° ergeben, war dieser Winkel dann 60°.Somie war die Kante der Balken an der Spitze des Turms im Lot (senkrecht Richtung Boden). Jetzt sind die Balken 10cm Breit, demnach wäre eine Lücke an der Spitze. Also wurde die Gehrung an den Balkenenden am 60° Winkel auf 45° angebracht.
8 Gehrungswinkel a 45° ergeben 360°.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0002.jpg
Hits:	0
Größe:	129,7 KB
ID:	19928   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0003.jpg
Hits:	0
Größe:	126,4 KB
ID:	19929   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0005.jpg
Hits:	0
Größe:	148,1 KB
ID:	19930   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0010.jpg
Hits:	0
Größe:	147,9 KB
ID:	19931  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0011.jpg
Hits:	0
Größe:	137,3 KB
ID:	19932  

 

Zitat von puwo67
Das ist soweit ja richtig, aber was Bine braucht, ist der Winkel an der Seite des Dachteils, damit es zu wird. Und das hast du nicht ermittelt, wenn ich deine Ausführung richtig verstehe.

Da fehlt noch dieser eine Schritt.

Oder habe ich dich da falsch verstanden?
Hallo
Also ich habe das so verstanden, das Sie gefragt hat, ob sie die Auflagefläche Dach zum Turm schräg schneiden muß. Sie hat auch gefragt, ob am Turm oder Dach schräg schneiden.

 

Bine  
Hallo ihr lieben
Danke für die Lösungsansätze .

Ja ich wollte auch wissen ob ich beim Turm auch die Auflagefläche des Daches abschrägen muss ...

Ich glaube Dababba hat es so erklärt das auch ich es einigermaßen verstanden habe .
Fasse mal kurz zusammen ...
keine Ahnung wie groß mein Neigungswinkel ist aber ich denke mit 30 ° sollte auch ich hinkommen , kann ich ja noch ändern .
Ich glaube die Ecken meine Dachhälften haben schon mal keine 180° zusammen ( Fehler 1)
Mein Holz ist 2 cm Dick , das muss dann umgerechnet werden ?

Also wurde die Gehrung an den Balkenenden am 60° Winkel auf 45° angebracht.
Den Schritt kann ich jetzt nicht nachvollziehen ...

Oder müssen alle Seiten welche 60 Grad haben auf eine Gehrung von 45 Grad geschnitten werden ? *kopfkratz* Grübel*

 

Geändert von Bine (05.06.2013 um 07:55 Uhr)
@debabba
Hallo
Das sieht ja richtig gekonnt aus. Irgendwie hast du das mit dem Schrägschneiden drauf!

 

debabba  
Hallo Bine,

ich hab die Winkelangaben hier nach meinem Turm angegeben.Da ein Dach mit einem Winkel 45° wie in meinem Modell (Projekt kennst du glaub ich) zu steil war /ist, bin ich auf 30° umgestiegen. Wenn ich einen 10x10cm Balken in 30° hinstelle, dann ist ja das Ende (an der Spitze, noch nicht im Lot, daher muss hier der 60° Schnitt hin. So steht dann praktisch der Balken plan an einer Wand (um es bildlich zu sagen.) Ohne diesen Schnitt würde der Balkenan der Wand praktisch mit einer Kante stehen. In Bild eins siehst du schon den 60° Schnitt. Stell dir den ANschlag als Wand vor. Jetzt treffen ja Vier Balken von 10x10cm Stärke in der Spitze zusammen. Deshalb muss ja eine Lösung her, wie die Balken geschnitten werden müssen, damit sie Mittig, Bündig sind.Darum wurde in Bild eins und zwei am 60° Winkelschnitt auf beiden Seiten der 45° Schnitt angebracht. Dies zu den Bildern im ersten Post (oben)
Die anderen drei Bilder zeigen, wie dann die vier Balken durch diese Schnitte in der SPitze zusammen passen.

hier noch zwei Bilder die evtl. Besser zeigen was ich versuche zu beschreiben. Bild eins zeigt deutlicher die Spitze. und im zweiten Bild siehst du den gleichen Winkelschnitt am Ende des Balken, hier werden dann später die Abschlussleisten des Daches angebracht.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0008.jpg
Hits:	0
Größe:	110,7 KB
ID:	19933   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0009.jpg
Hits:	0
Größe:	137,6 KB
ID:	19934  

 

debabba  
Danke Fuffy1963,
dafür hab ich mir extra ein Modell gebaut, weil ich auch nicht genau wusste wie wo was.
Zu diesem Modell kam noch ein Hilfsmodell im Massstab 1:1, aber dazu dann im Projekt mehr, wenn das dach montiert ist. Allein bekomm ich es unmöglich auf den Turm.

 

Woody  
- Bine du liebst die Herausforderungen gell? Schon wieder Gehrungen, da hilft dir aber meine Gehrungslade leider auch nicht weiter, außer du erweiterst sie um die 30Grad-Schnitte.

Ich würde kläglich daran scheitern, zumindestens wenn ich es ausrechnen müßte. Versuch und Irrtum anhand von Restholz ist da meine Devise.

Ich bewundere alle hier, die sowas berechnen können

 

Versuch dein Glück doch mal mit diesem Onlinerechner. Da du nicht die erste mit dem Problem bist, hat ein freundlicher Mensch da wohl schon mal vorbereitet.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht