Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

wie am besten Kiefer Holzdielen in original Zustand bekommen !?

18.04.2013, 11:12
Geändert von Kathi1982 (18.04.2013 um 11:48 Uhr)
Hallo

Ich habe folgendes problem:
in unserer Mietwohnung haben wir alte Kiefer Holzdielen, die augenscheinlich "nur"
mit Wachs versiegelt wurden (beim abwischen bilden sich wachsartige kleckse).
An diesen,
anscheinend sehr weichen Holzdielen sind im laufe der letzten Jahre nun
einige unschöne kratzer und Furchen sowie vor der badezimmertür auch ein
wasserfleck ( siehe bild 1) entstanden.

Habe im Wohnzimmer, wo die tiefsten bzw. schlimmsten + meißten Holzschäden sind,
zwar schonmal versucht, mit verschiedenen "mitteln", diese zu reparieren,
doch egal
ob ich gleichfarbiges Wachs, Holzspachtel, Lasur etc. nehme, das Ergebnis ist
und bleibt einfach unansehlich ( siehe bild 2)


Daher die Frage an Euch:
Wie kann man am besten + einfachsten solche schäden "verschwinden" lassen ?
Reicht es z.B. wenn man "nur " die betreffenden diele ( z.b. 2 stück), abschleift und neu versiegelt ( mit was) oder muß man, damit man es garnicht mehr sieht ev. sogar den kompletten zimmerboden Neumachen !?

Bitte um Hilfe und ev. eine ganz genaue Erlärung, wie und mit was gearbeitet bzw. dabei vorgegangen werden soll...
bin zwar handwerklich begabt und habe etwas Holzkenntnisse, doch hier nun etwas Ratlos!?

Gruß und Dank
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild0376.jpg
Hits:	0
Größe:	70,5 KB
ID:	18613   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild0384.jpg
Hits:	0
Größe:	38,7 KB
ID:	18614  
 
Dielen, Holzdielen, schleifen Dielen, Holzdielen, schleifen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Schleifen? Wie sehen sie denn jetzt aus, was willst Du mit ihnen machen?

 

Woody  
ich würd auch sagen: abschleifen.......

 

Funny08  
Aus den Dielen wieder eine Kiefer machen ? - ok Späßle

Am besten gibtst du uns noch ein paar Infos und evtl ein Foto vom Ist-zustand, dann kann man sicher besser helfen

 

Dellen könnte man noch versuchen mit Feuchtigkeit und Wärme "rauszubügeln",

Bei den von dir gezeigten und beschriebenen Schäden würde ich aber aus der Ferne von komplett abschleifen ausgehen.

 

Kiefer im Originalzustand zieht man am besten aus Samen

Den Boden wirst du schleifen und neu versiegeln müssen.

 

Kann mich den Meinungen und Vorschlägen nur anschliessen.
Kompletten Boden schleifen.

 

@ alle

danke schon mal fürs erste.... Zu eueren Fragen / Beiträgen:
Also
1. die von mir eingefügten fotos zeigen eigentlich schon die schlimmsten
+ deutlichsten schäden..... aber wegen der Dielen an sich,
hier nochmal ein weiteres foto mit erläuterung

2. Mit Originalzustand etc. meinte ich "natürlich nur" dass ich vor`m Umzug
( ev. Kautionseinbuße ) das Ganze so hinbekommen will, dass man
von den schäden (fast) nichts mehr sieht.

3. Da der Vorschlag von birkenblaster
bei den kleineren schäden auch nicht wirklich zufrieden stellend war,
dachte ich mir ja , nach den ganzen Missversuchen, schon dass da wohl
nur noch abschleifen + neu versiegeln hilft.

ABER:


  • muß ich jetzt wirklich den ganzen Zimmerboden neu machen oder kann ich auch, wie gesagt, "nur" ich die betreffenden dielen einzeln abschleifen + neu versiegeln !?


  • wie oder mit was soll ich am besten abschleifen + versiegeln...
ev. ein polieren und eine "spezial holzbohnermaschine" notwendig!?


  • kann bzw. muß der "wasserfleck" ( siehe beitragbild 1) dann genauso " behandelt" werden wie die Kratzer und furchen !?!?


LG
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild0414.jpg
Hits:	0
Größe:	61,9 KB
ID:	18639  

 

Geändert von Kathi1982 (18.04.2013 um 20:23 Uhr)
Wie schon gesagt Schleifen und Ölen. Boden schaut dann wie neu aus. Nein einzelne Dielen schleifen bringt es nicht. Ist auch Arbeit aber eine schlecht investierte Arbeit

 

nur ölen- vom vermieter, wie gesgat, war der boden anscheinend gewachst+ gebohnert!?
vorallem, wie gesagt, wie und mit was am besten das machen udn bei beschr. wasserfleck genauso vorgehen!?

 

Hallo Kathi1982
Schau dir mal diese Viedeos an.
http://www.youtube.com/watch?v=i6mf0BuLTeU ist schon eine heiden Arbeit
Gruß
Gustav

 

@ gustkraft
lieber eine heiden arbeit und ein akzeptabler boden als ev. Ärger mit dem Vermieter.
Danke für die videos schaus sie mir gleich an

NUR was ist denn nun wegen dem wasserfleck!?

 

Woody  
Ich weiß nicht wie die Mietrechtsgesetzeslage bei dir ist Kathi, aber ich hab noch nie gehört, dass man den Fußboden bei Auszug in den Ursprungszustand (praktisch neuwertig) versetzen muss. Fußböden zählen einfach zum normalen "abwohnbaren" Inventar. Dafür bezahlst ja Miete.

Bevor du dich da in irre Kosten und Arbeit stürzt, informier dich vorher noch mal oder rede mit deinem Vermieter. Meistens wird im MV nur festgehalten, dass die Wohnung besenrein und eventl. weiß getünchte Wände zurückgegeben werden muss.

 

Zitat von Kathi1982
@ gustkraft
lieber eine heiden arbeit und ein akzeptabler boden als ev. Ärger mit dem Vermieter.
Danke für die videos schaus sie mir gleich an

NUR was ist denn nun wegen dem wasserfleck!?
An deiner stelle würde ich eine Kosten Nutzen Rechnung machen.

Was kostet die Schleifmaschine + Schleifmittel im Verleih pro Tag?
Wie viel Öl brauchst du um alles zu Öle?
Wie Lange brauchst du dafür?

Die Kosten setzt du gegen den möglichen Kautionsverlust.

Im Übrigen verhält es sich mit Holzdielen wie mit Teppich. Normale Gebrausspuren sind da nicht aus zu schließen. Je länger du da gewohnt hast des so geringer der Kostenanteil bei der Instandsetzung.

 

Wenn es keine Haftpflicht schäden sind und diese Dellen und Kratzern durch normale Benutzung entstanden sind, musst du es gar nicht wiederherstellen

Anonsten bleibt dir nur das schleifen des kompletten bodens.

 

sehe das genau wie abe12345. Meiner Ansicht nach ist der Boden ein Nutzgegenstand der halt mit der schlechter wird. Ich glaube nicht dass du dafür verantwortlich bist, den Boden abzuschleifen und zu versiegeln, sondern der Vermieter das machen muss

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht