Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wetterbeständiges Holz?

08.12.2009, 12:13
Hallo liebe "Holzwürmer" :-)
Ich möchte auf dem Balkon einen Holzfussboden verlegen. Welche Holzarten sind Witterungsbeständig, Trittfest und benötigen nur wenig Pflege?
Mir würde möglichst dunkles Holz entgegenkommen.

Gibt es ein verlässliches Gütesiegel, dass sowohl die Qualität wie auch eine ressourcenschonende Produktion bestätigt?

Ich danke für Tipps und Antworten
 
holz, Terassenholz holz, Terassenholz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
sonouno  
nimm Lärchenholz, ist einheimisch und sehr pflegeleicht.
Wenn du dunkel haben willst kannst das ja dann mit eingefärbten Holzöl behandeln ( 2 x streichen) solltest im Fußbodenbereich eh jedes Jahr mal nachölen (hängt von der Bewitterung ab)

grüssle
sonouno ;-))

 

Hallo tomate,

beim Kauf solltest Du auf jeden Fall auf FSC-zertifizierte Holzprodukte achten. FSC ist ein internationales Zertifizierungssystem für Waldwirtschaft, das garantiert, dass Holz- und Papierprodukte aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen.

Beim Material bzw. bei den Holzarten (siehe auch im Bereich Wissen unter: http://www.1-2-do.com/wissen/index.php/Holzarten) sind Dir heutzutage im Außenbereich kaum Grenzen gesetzt. Sehr verbreitet ist Douglasienholz, aber durch moderne Verarbeitungsverfahren können auch heimische Holzarten (wie z.B. Kiefer, Pappel und Fichte) problemlos verlegt werden.

Hoffe, Dir weitergeholfen zu haben!
Beste Grüße, Jenny

PS: Eine Übersicht zu gelungenen Terrassen-Projekten bekommst Du hier: http://www.1-2-do.com/de/projekte/liste/0/terrasse/

 

Hallo tomate,

wie Jenny schon geantwortet hat kann man sich gut an FSC-zertifizierten Produkten orientieren. Zusätzlich gibt es ein Zeritfizierungsystem, das auch weit verbreitet ist und bei dem mit Sicherheit ebenfalls eine nachhaltige Waldbewirtschaftung dahinter steht: PEFC
Der Unterschied ist lediglich das FSC in einzelnen Punkten noch "strenger" ist.

 

Ich werde im Frühjahr die Terrasse mit einem Holzdeck ausstatten.
Zuerst war für mich klar dass ich dafür FSC-zertifiziertes Bangkirai nehme. Als ich mich dann genauer informierte, las ich mehrfach über folgende Problematik: In allen Ländern in denen Tropenholz ein Wirtschaftsfaktor ist, gibt es einen hohen Korruptionsfaktor. Das ist keine Kritik an der FSC-Zertifizierung, sondern ein Fakt, dass das Zertifikat missbräuchlich erworben bzw. verwendet werden kann.
Aber wenn schon Tropenholz, dann auf jeden Fall zertifiziert...

Ich bin mittlerweile bei Thermoesche oder Thermobuche gelandet. Das Holz, das bei der thermischen Behandlung dunkelt, wird nicht wie kesseldruckimprägniertes Holz mit Salzen imprägniert.
Unter Thermoholz findest du jede Menge im www

 

Vielen Dank für die Tipps :-)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht