Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

wetterbeständige Holzplatten für den Außenbereich

28.03.2015, 08:17
Hallo Community,

für meinen Garten benötige ich, als Untergrund für ein Schwimmbecken, eine wetterbeständige (Holzplatte) im Maaß 3mx2m (oder 2x 1.5mx2m).

Hintergrund: der Garten (Rasen) ist abfallend, so dass wir diesen begradigen wollen und als Untergrund eine Platte setzen wollen, wo darauf noch gegebenfalls eine Gummimatte gelegt werden kann...

Was würdet Ihr mir empfehlen?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Also die erste Frage ist, soll das Schwimmern für immer bleiben oder nur für diesen Sommer und dann woanders? Wenn es für immer dort bleiben soll, würde ich auffüllen, Sandbett und dann eine Gummimatte legen. Oder Platten und dann eine Matte drauf. Die Idee mit der Holzlatten würde ich verwerfen, diese könnte später unter dem Gewicht irgendwo über einem Hohlraum brechen und das Becken beschädigen. Ich würde das SANDBETT bevorzugen.

 

Zitat von Gordon2702
Was würdet Ihr mir empfehlen?
Kein Holz, sondern z. B. Waschbetonsteine in einem Sandbett (darauf dann die Gummimatte).

 

Danke schon einmal für die ersten Tipps. Bei dem Swimmingpool handelt es sich um ein mobile aufblasbares Plastilbecken, welches über den Herbst/Winter verschwindet und dann der Gartenbodem dennoch ansehnlich ausschauen soll... Foto vom IST-Zustand folgt...

 

IST Situation
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20150328_113958.jpg
Hits:	0
Größe:	700,8 KB
ID:	32910  

 

Dog
Wenn das Ding dort monatelang steht kannst den Rasen darunter so oder so vergessen.Balkenkonstruktion mit Terrassendielen drauf oder Steine verlegen wäre meine Wahl.

 

Geändert von Nublon (28.03.2015 um 14:02 Uhr)
Also Holzplatte kannste vergessen. Für uns erschwingliches Holz ist nie so wetter- u. wasserfest ausgestattet für solche Zwecke. Ich würde vorschlagen: Die erforderl. Größe mit Zugabe abstecken dann Grasnarbe entfernen, Mubo auf mind. 20 cm ausheben. Diese Grube mit Wurzelfolie auslegen, dann mit Sand ( 0 -2 ) waagerecht auffüllen. Dann Betonplatten ohne Fase fugenlos verlegen. Unter das Becken eine Schutzschicht aus 5 mm Bauvlies legen und dann Becken aufstellen, Wasser einlassen und Spass haben. Das Bauvlies ist verrottungsfest und kann immer wieder verwendet werden. Von einer Gummimatte würde ich auch abraten da bildet sich Schwitzwasser

 

Janinez  
Da ja hier ein großes Gewicht drauf kommt, würde ich auch ein Sandbett nehmen, Steine drauf, dann sieht es im Winter wie eine Terrasse aus..................

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht