Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wespen im Rollladenkasten

23.07.2015, 19:12
Ich habe mal wieder die lieben Tierchen bei mir im
Rollladenkasten.
Bisher hatte ich mit dem Schaum guten Erfolg.
Das Problem ist jetzt, dass ich den Kasten aufmachen müsste,
um an das Nest zu kommen. Das geht nur über "innen".
Diesen Weg wollte ich mir ersparen, weil ich innen
gedämmt und mit Acyl versiegelt habe.
Also habe ich den Weg "außen" gewählt und alles gegen 23 Uhr
komplett verschlossen So kommen sie weder rein noch raus
Das war vor 5 Tagen.
Noch immer kommen tagsüber Wespen, die rein wollen.

Meine Frage: Wie viel Tage sollte ich den Kasten verschlossen halten
bis alle tot sind?

Der Imker meinte, dass Wespen nicht solange ohne Nahrung auskommen,
weil Wespen - in Gegensatz zu Bienen - keine Depot (Honig) anlegen.
Bitte um Tipps
 
Wespennest Wespennest
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Woody  
Ich mag zwar Wespen auch nicht in meiner Nähe, aber sie einzusperren und elendig verhungern zu lassen, ist brutal

Schonender und schneller wäre ein Wespenspray gewesen, da sind sie in wenigen Minuten tot.

 

Janinez  
da muß ich mich Woody anschließen...................................... ...................................

 

Ja genau wie woody ist mein tip.
Da müssen die am wenigsten leiden.
Das mit dem Depot stimmt nicht ganz. Wespen legen sehr wohl ein Depot an abr nur ein sehr geringes. Wie lange oder kurz sie damit auskommen weiß ich nicht.Aus Sicherheitsgründen würde ich nur die Feuerwehr heranlassen. Unsrre Feuerwehr ratet davor strengstens ab Eigenversuche zu starten.

 

Das kommt auch auf die Wespenart an...

Ich würde beobachten, ob sich die Wespen einen neuen Ausgang verschaffen (ist auch möglich)

Ansonsten die Hilfe eines Kammerjägers in Anspruch nehmen.

Die Feuerwehr darf Wespennester nur zur Gefahrenabwehr entfernen - das zählt nicht dazu.

Außer du kennst einen privat oder bist selbst dabei...

 

Ich liebe alle Tiere. Aber wenn sich Wespen in meinem Rolladenkasten einnisten und die Gesundheit meines Kindes gefährden warte ich nicht bis sie sich nen neuen ausgang suchen. Denkst du die kommen nicht wieder? Ich hatte mal welche in meiner Wohnung. Nach der Anwendung eines Sprays hab ich bei 300!!! Leichen auf dem Balkon aufgehört zu zählen.

 

Ach unsere zwei Frauen. Zitat :" Ich mag zwar wespen nicht aber sie verhungern lassen nein das will ich auch nicht." Die sterben im Herbst doch sowieso.
Übrigens war doch schon mal so ein Thema mit Wespen.
Die können schon lästig werden. Aber mit Schaum geht es schon. Da muß man schon etwas warten bis alle hinüber sind und die heimkehrenden stehen vor verschlossenen Türen und verfatzen sich dann.
Und das die Feuerwehr von Selbstversuchen abrät ist doch klar - damit wird Geld verdiehnt!

 

Janinez  
klar sterben sie im Herbst, aber bis dahin können sie noch Blüten bestäuben usw.......

 

Ja is schon gut - die bestäuben auch ....
http://www.helpster.de/bestaeuben-we...ophilie_106586

 

Interessant... - auch dass auf dem Bild eine Schwebefliege abgebildet ist, welche zu den Fliegen gezählt wird...

 

Genau das dachte ich auch .......

 

Von Spray rate ich eher ab, solange die Wespen noch versuchen ins Nest zu kommen.
Und umgekehrt habe ich es mal versucht - nach drei Stichen war ich schnell im Haus.
Ich habe bis heute mehrere Nester mit Schaum besprüht. Keine Probleme
Beste Zeit ist morgens gegen 4 Uhr, wenn (fast) alle im Nest sind.
Es gibt immer ein paar, die 24 Stunden außerhalb sind.
Nach 4 - 6 Stunden hat sich der Schaum um vielleicht 50% reduziert, weil er in sich zusammenhält.
Dass der Schaum sich verflüchtigt hat aber wiederum den Vorteil, dass der Rollladen
danach nicht blockiert.
Heute nach 6 Tagen sehe ich keine Wespe mehr. Am Montag werde ich den Kasten
öffnen.

 

Janinez  
sei aber vorsichtig und versuch dann den Kasten irgendwie dicht zu bekommen...........

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht