Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Werkzeugschärfstation Bosch?

27.02.2016, 19:31
Hallo,

bei Lidl gibt es in der nächsten Woche ein Angebot für eine Schärfstation.
http://www.lidl.de/de/parkside-schae...-65-a1/p214995
Eigentlich möchte ich beim Discounter so etwas nicht kaufen. Auch bin ich der Freund von im Wasser laufenden Schleifsteinen. Doch bringt mich dieses Angebot dazu, nachzudenken dass ich so etwas zu hause haben möchte. Für Messer, Scheren und natürlich für das Werkzeug (Stecheisen und Hobel).

Gibt es eine Schärfstation auch von Bosch?
Was sind Eure Erfahrungen, was ist gut und sinnvoll?
Gibt es eine echte, preisgünstige Alternative zur Marke "Tormek"?
http://www.tormek.com/de/

Ich freue mich auf einen regen Austausch und gute Gedanken und Ideen!!
Liebe Grüße
 
Schärfen, Schärfstation, Werkzeugpflege Schärfen, Schärfstation, Werkzeugpflege
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Das Gerät von Lidl ist unschlagbar günstig doch ich würde es nicht kaufen wollen.

Ja es gibt eine Pteisgünstige alternative zu Tormek. Die gute alte Handarbeit ;-)

Vor allem diese Vielzweckschärftallesdinger sind nach meinen Erfahrungen meist ein Kompromiss und können kaum den geübten Handarbeiter das Wasser reichen. Vor allem aber teure Werkzeuge würde ich dem Ding nicht anvertrauen.

Wenn es wirklich maschinell sein soll dann müssen einige Euros mehr investiert werden.

 

kjs
Da kann ich George nur Recht geben! Stechbeitel schleife ich nur frei Hand und preiswert mit Naßschleifpapier auf eine Glasplatte geklebt. Geht genau so gut wie auf dem Schleifstein der zerbrochen ist und kostet gerade mal 1,30€ pro Blatt.
Für Hobelklingen habe ich mir eine John Heisz Halterung gebaut weil ich da meinen Schleifkünsten nicht traue und meine wertvolle Hobelklinge nicht vermasseln will. Scheren und Messer werden auch auf der Glasplatte geschärft.

Das vermeidet auch den Nachteil all dieser Diamantscheiben-Schärfmaschinen: viel zu viel Materialabtrag. Da sind die Teile nach kurzer Zeit nur noch halb so lang.....

 

Dog
Ich hab das gleiche Teil von Kraft Werkzeuge (Norma).

Zum Bohrer schärfen gehts ganz ordentlich (für meine Zwecke).Stecheisen, Hobel, Messer und sonstige Klingen würd ich nich drauf schärfen.Fürn olles Gartenbuschmesser oder ne Rübenhacke tuts es.......

 

Ich halte von so Maschinen gar nichts. Ich mache alles frei Hand am Schleifstein.
Allerdings braucht man ein wenig Übung dafür.

 

Normalerweise reicht es ja auch auf dem Abziehstein (Ich habe einen Diamant mit 1200. Körnung). Allerdings bin ich an den Hohlschliff gewöhnt, bzw. arbeite sehr gerne damit. Bezogen auf Stecheisen. Ist das evtl. gar nicht notwendig fürs Heimwerken?
Messer und Scheren habe ich in meiner alten Firma am Arbeitsplatz geschärft.

 

Geändert von GroGGi (27.02.2016 um 22:16 Uhr)
Ich halte nicht viel von solchen Stationen. Oft wird das Material überhitzt und verändert dadurch die Eigenschaft der Klinge. Ich Schleife meist von Hand auf einem Schleifstein oder auf einem Langsamdreher mit Wasser. Ich würde es nicht kaufen aber das ist Geschmacks- und Erfahrungssache

 

Es ist wahrscheinlich wirklich das beste, Geld für eine ordentliche Tormek auszugeben. Dann hat man wenigstens lange Freude an dem Gerät.
Vielen Dank für Eure guten Gedanken.

 

Lass die Finger vonvon dem Lidl Teil, hab das Baugleiche von Güde .
Ist der grösste Schrott. Die Bohrer Schleifstein du eher kaputt statt scharf

 

Dog
Zitat von BertholdEbert
Lass die Finger vonvon dem Lidl Teil, hab das Baugleiche von Güde .
Ist der grösste Schrott. Die Bohrer Schleifstein du eher kaputt statt scharf
Error40?

Meine Bohrer werden auf dem Gerät ganz brauchbar, und ich hab schon paar hundert damit geschärft.Für 20 Taler darf man halt keine Profiqualität erwarten.

 

Also ich habe mir das Teil heute geholt. Der Einsatzzweck für meine Bedürfnisse ist sehr beschränkt, deswegen will ich keine allgemeinen Aussagen über das Gerät treffen.

Ich wollte damit einen Satz Stemmeisen auf <20° umschärfen. Das ging auch relativ fix in 10min pro Eisen. Die Halterung ist nicht steif genug für einen einheitlichen Winkel was mir aber egal war da ich ohnehin richtig nachschärfen wollte. Das Eisen wird gut gekühlt sodass es nicht überhitzt. Die Schärfe ist ok erfüllt aber keine Ansprüche an echte Schärfe. Nach drei Stemmeisen zeigt die Diamantscheibe keine Anzeichen von Ermüdung, außerdem liegt eine zweite bei.

Für einen richtigen Schleifbock fehlt mir der Platz daher war das Gerät für mich eine Alternative. Für jemanden mit einer Werkstatt mag das anders aussehen.

 

Geändert von Kourosh (29.02.2016 um 16:41 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht