Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Werkzeug Pflege !!!!!!!!!!

06.04.2012, 20:41
Wie Pflegt ihr euer Werkzeug Akkuschrauber und Co. gibt es geheime Tipps !
Meine Akkuschrauber ist nach dem Letzten draussen arbeiten stark verschutzt wie kann ich ihn nun reinigen !!! ohne ihn zu schaden .
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Pffffff ... Waschmaschine, Geschirrspüler ....
Nee, im Ernst - ich nehm ein feuchtes, fast trockenes Tuch (oder auch Po-Tücher für kleine Kinderhintern) und wisch sie damit ab. Nur sollte man drauf achten, das es keine Öl-Pflegetücher, sondern Lotion-Tücher sind. Was am Kinderpopo keinen Schaden anrichtet, dürfte ja im Normalfall auch dem gehäuse von Akkuschräubliung & Co nix tun ?!

 

MicGro  
Ich putze meine elektrischen Geräte wenn ich sie draussen gebraucht habe und Dreck dran ist mit einem feuchten Lappen ab und reibe sie dann mit einem alten Handtuch trocken.

 

Geändert von MicGro (06.04.2012 um 21:05 Uhr)
Ich hoffe du redest nicht von Schlamm in allen Lüftungsschlitzen ^^
Ansonsten mit feuchtem Tuch abwischen.

 

Nehne auch immer ein feuchtes Tuch ! Es darf nur nicht zu nass sein!

 

Je nach art der verschmutzung, Pinsel, Lapen, Stuabsauger und und.... Elektrogeräte sei es Akku oder Strom betriebene immer daran Denken von der Stromquelle trennen und dannach sauber machen......

 

Wenn es sehr stark verdreckt ist blase ich vorsichtig mit dem Kompressor Druckluft auf das Gerät und wische es nachher mit einem feuchten Tuch nach...

 

Ich würde den Schmutz zuerst mal trocknen lassenund danach versuchen ihn mit Pinsel, feuchtem Lappen und Kompressor zu entfernen. Falls Dreck ins Gerät gelangt ist und sich nicht entfernen lässt würde ich - je nach Gerät - mal das Gehäuse öffnen und dann sauber machen.
Achtung, Ausstecken, Akku entfernen nicht vergessen ! !

 

Funny08  
Ich nehm da ne alte Schrubberbürste um den Schmutz zu entfernen danach mit dem Kompressor abblasen und mit einem leicht geölten Tuch die Metallteile hauchzart einölen

 

Zitat von gschafft
Wenn es sehr stark verdreckt ist blase ich vorsichtig mit dem Kompressor Druckluft auf das Gerät und wische es nachher mit einem feuchten Tuch nach...
...und als Dessert ein wenig Sprühöl auf einen feinen Lappen geben, damit die Metalteile nochmal über wienern...


Besser geht´s nicht!

 

Der Pflegeaufwand richtet sich primär danach, um welches Gerät es sich handelt.
Spalter und Wippsäge werden nach jedem Einsatz mit Handbesen entstaubt und an den entsprechenden Stellen geölt / gefettet.
Kettensägen werden an jedem Arbeitstag zerlegt, gereinigt, gefettet, geprüft, geschärft, ,eingestellt ...
Die Kombimaschine wird wöchentlich abgesaugt, geölt, gefettet, mit Gleitmittel eingerieben.

Alles andere wird nur bei Bedarf gereinigt - dazu reichen Pinsel und Sauger.

Mit dem Kompressor würde ich es nicht machen, weil ich Angst habe, irgendwas ganz tief in die Maschine reinzudrücken.
Vielleicht ist dies unbegründet (aus dem gleichen Grund rücke ich meinen Motorgeräten auch nicht mit dem Hochdruckreiniger zu Leibe).

 

Kommt immer drauf an welches Werkzeug,Akkuschrauber usw. werden einmal durchgeblasen (nicht falsch verstehen ^^) und mit nem Lappen abgerieben das muss reichen.Anderes Werkzeug wird schon mal mit der Drahtbürste usw gereinigt.

 

Wie reinigt man denn ein Schleifgerät, besonders die Klettflächen?

 

jumanji  
Mit meinen Geräten mache ich es so. Bei meiner Dekupiersäge wird der grobe Schmutz einfach weggesaugt und für die Stellen an dem mein Sauger nicht drankommt ist der Kompressor gefragt. Ansonsten für leichte Geräte Akkuschrauber, Stichsäge usw. einfach einen leicht feuchten Lampen nehmen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht