Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Werkzeug mit zwei Bohrfutter

30.01.2010, 18:02
Werkzeug mit zwei Bohrfutter

Seit einigen Jahren wird eine Bohrmaschine mit zwei Bohrfutter im Fernsehen angeboten. Wie immer, wird wieder was vom vom Pferd erzählt, was das Ding alles so kann und warum der Heimwerker das Ding besetzen sollte. Ich bin da misstrauig. Hat einer von Euch so ein Ding gekauft? Ist das wirklich so toll wie das vom Fernsehpropagandisten erzählt? Die Berichte in DooYoo halte ich für gestellt...
 
bohren, Bohrer, Bohrfutter, Bohrmaschine bohren, Bohrer, Bohrfutter, Bohrmaschine
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
42 Antworten
Gekauft habe ich sowas nicht,allerdings wäre ich sehr vorsichtig
bei Produkte,die in diesen TV-Shops verkauft werden.

Aber warum braucht man Maschienen mit 2Bohrfutter?
Ging doch in der Vergangenheit auch mit nur einem?!

 

Hallo Baumeister,
also die sagen, dass der Käufer Zeit spart. Ich weiß natürlich, dass es Geräge gibt, die auch mehrere Werkzeuge in einem haben. Ich glaube, der Unio von Bosch ist so ein Werkzeug. Ich habe auch noch kein Profi mit so einer Maschine gesehen. Also deshalb habe ich ja hier im Forum gefragt. Weiß jemand wie schwer das Gerät ist?

 

Ich wäre vorsichtig.
Ich würde,wenn in einem Werkzeug-Fachgeschäft mich beraten lassen,ob diese Art von Maschiene was taugt.Was ich aber frage,wenn dies wirklich so gut ist,warum haben das nicht andere Hersteller auch?
Mir persöhnlich wäre das zu Riskannt.

 

Hallo zusammen,

ich sehe das so: Die Produkte, die im TV angeboten werden, erhält man nach kurzer Zeit auch bei real und Co. Da kosten sie dann nur noch 20% des Preises und der Händler verdient dennoch daran.

Jetzt kann man nachrechnen, was das Teil wert ist und ob man sich diese Qualität antun muss...

Ich habe sowieso zwei Bohrmaschinen. Wenn ich nicht beide benutzen will, wechsele ich manuell den Bohrer. Das hat die letzten Jahre immer gut geklappt.

Gruß,
Marc

 

Zitat von Goettetier
Hallo zusammen,

ich sehe das so: Die Produkte, die im TV angeboten werden, erhält man nach kurzer Zeit auch bei real und Co. Da kosten sie dann nur noch 20% des Preises und der Händler verdient dennoch daran.

Jetzt kann man nachrechnen, was das Teil wert ist und ob man sich diese Qualität antun muss...

Ich habe sowieso zwei Bohrmaschinen. Wenn ich nicht beide benutzen will, wechsele ich manuell den Bohrer. Das hat die letzten Jahre immer gut geklappt.

Gruß,
Marc

hab ich immer so gehandhabt

 

Unabhängig von der vermeintlichen Qualität, halte ich davon gar nichts.

Wenn ich einen Akkuschrauber zum Bohren nutze und danach ein Bit-Einsatz, dann benötige ich nicht mehr Zeit zum Wechslen als wenn ich das Bohrfuter drehe.

Außerdem zeigt dann der eingespannte Bohrer nach unten, was nicht ganz ungefährlich ist.

 

Ich selber konnte das Teil leider noch nicht testen. Mein Kollege hat es sich aber gekauft und ist begeistert. Qualität erstmal hin oder her, ich könnte es mir schon praktisch vorstellen. Muss man bei vielen Schrauben vorboren, könnte der schnelle Wechsel viel Zeit sparen.

 

sandro  
Mein Interesse hat so ein Teil auch schon geweckt. Aber ich bin da auch sehr skeptisch. Wenn ich bohren und schrauben muss, dann Bohre ich mit ner Bohrmaschine und Schraube mit dem Akkuschraube. Bisher hat mir das eigentlich immer gereicht.

 

Hi
Bin zweigeteilter Meinung.
Wie Ihr auch schon gesagt habt wäre es toll so ein Gerät auf Herz und Nieren zu Testen.
Habe auch ernsthaft schon den Telefonhörer in der Hand gehabt und wollte bestellen, eben um das Gerät zu testen, kam dann nicht durch und lies es letzen endes sein.

Momentan schraube ich eben mit dem Schrauber, der hat ein Schnellspannbohrfutter, nur nach hinten schieben und wieder nach vorne, schon ist gewechselt. Glaube das geht mindestens genauso schnell wie bei dem Angesprochenen Geschoss :-)

Also reizen würde es mich sicher diese Maschine aus zu probieren.

So long
Espyce

 

Welcher Heimwerker hat die Sendung denn noch nicht gesehen. Die Leute erzählen einem immer das Goldene vom Himmel....aber kaufen würd ich ihn mir nicht weil ich finde bei einem Akkuschrauber sollte man nicht unbeding das günstigste kaufen weil sonst verbringt man mehr Zeit am Ladegerät als bei der Arbeit. Ist vielleicht eine nette Idee mit den 2 Bohrfuttern aber bei einem Akkuschrauber kommt es auf das Gewicht, Handling und auf die Amper an weil was bringt mir ein 18v Akkschrauber wenn der Akku gerade mal 1,3 Ah hat. Ich hab mal von Bosch den PSR 18v Li gehabt war auch ein super schrauber aber mir hat er nicht gereicht wegen 1,3Ah (der neue hat jetzt 1,5 Ah).......hab mir dann einen von Markita geholt mit 14,4V und 3,0Ah bin von dem Gerät sehr begeistert. Ich kann was Akkuschrauber betrifft auch nur Makita empfehlen das stimmt Preisleistung, Handling und das Gewicht. Hilti und Dewalt find ich zu schwehr, unhandlich und zu teuer.

 

Kann da nur sagen: "Wenn ihr noch in den nächesten 10min bestellt bekommt ihr gratis noch einen zweiten Akkuschrauber als Ersatzteilträger dazu"....... so wollen die das doch immer einem schmackhaft machen ;-)
Lass am besten die Finger von dem Teil

 

Hallo Holzwurm,
u. a. habe ich bei Dir gelesen: Ich hab mal von Bosch den PSR 18v Li gehabt war auch ein super schrauber aber mir hat er nicht gereicht wegen 1,3Ah (der neue hat jetzt 1,5 Ah)....... Muss ich daraus entnehmen, je höher die Ah-Zahl, umso besser ist der Schrauber? mr

 

Indirekt ja @mopedrolf.

Denn die Ah sind für die Kapazität des Akkus ausschlaggebend.
Je höher die Ah desto länger hält der Akku im Einsatz.
Ob sich 0,2Ah so deutlich beim Schrauben bemerkbar machen möchte ich fast bezweifeln.
Brauchen nur mal drei oder vier Schrauben etwas strenger gehen, und schon ist das wieder gleich.
Naja persönlich denke ich wirklich nicht das 0,2A also 2000 mA so ausschlaggebend sind bei 18V Leistung.

Einfaches Beispiel kann ich Dir nun auch aus dem Modellbau von mir geben.
Mit 1600mAh Akkus Segle ich ca. 2 Stunden. Mit den 2200mAh aber schon fast 4 Stunden.

Oder mit dem Hubschrauber: 4000mAh LiPo mit 30 C erreiche ich ein Flugzeit von ca. 15 Min

im Vergleich dazu:

3200mAh mit 20 C erreiche ich ca. 10 min Flugzeit.

So long
Espyce

 

Die Laufzeit des Gerätes erhöht sich bei gößerer Ah-Anzahl nicht die Leistung.
siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Amperestunde

Die Leistungsdaten des Werkzeuges, nicht des Akkus entscheiden was das Gerät aus der bereitgestellten Spannungsquelle macht.

...oder fährt euer Auto schneller mit einer größeren Batterie, nein es liefert nur länger Spannung, aber es bleiben 12V.

 

Zitat von kindergetuemmel
Die Laufzeit des Gerätes erhöht sich bei gößerer Ah-Anzahl nicht die Leistung.
Was anderes habe ich auch nicht gesagt.

Ich meinte das Wort Leistung in einen anderen Zusammenhang. Und zwar eher Umgangssprachlich.
Anders erklärt: Der eine Schrauber hat 18V mit 1,2Ah und der andere 18V mit 1,7Ah Stunden. Also hat letzterer mehr Leistung. Umgangssprachlich

Das dies aber nicht so ist, ist völlig klar, da beide 18V haben.

Zitat von Espyce
Naja persönlich denke ich wirklich nicht das 0,2A also 2000 mA so ausschlaggebend sind bei 18V Leistung.
Natürlich sind hier die 18V die Leistung des Schraubers gemeint, das ist die Stromstärke. Da sind erstmal die Ah völlig egal.

So long
Espyce

 

Geändert von Espyce (01.02.2010 um 06:32 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht