Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

werkstatt feuerlöscher

04.12.2013, 22:31
mich würde mal interesieren wer einen feuerlöscher in seiner werkstatt hat und ob das notwendig ist?habe 1 im haus und bin am überlegen ob das sein muss?muss man dann unbedingt die teuren die man im haus hat nehmen oder gibt es extra welche für den werkstattbedarf?
 
Feuerlöscher Feuerlöscher
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
30 Antworten
Das kommt drauf an, ob du irgendwelchen Teuren Maschinen in deiner Werkstatt stehen hast.
Steht dort eine teure Tischkreissäge und du hälst da mal mit einem Pulverlöscher rein, kannst du die komplette Elektronik davon wegschmeisen, weil dieses Pulver sich da richtig reinfrisst
Ich finde für solche Fälle Schaumlöscher besser... CO2 in Räumen ist auch wieder so ne Sache mit Selbstschutz... Dann überlebst du halt das Feuer und erstickst trotzden :-)

 

Ich habe erst einmal in meinem Leben einen Feuerlöscher gebraucht und war froh, dass ich ihn hatte. Allerdings hatte ich einfach einen aus dem Angebot gekauft und hatte nicht wirklich Ahnung.
Dummerweise war mein Löscher ein Pulverlöscher und ich habe mehr versaut als gerettet.
Durch die Versicherung erfuhr ich dann, dass man sich bei der Feuerwehr kostenlos beraten lassen kann. Die kamen sogar ins Haus und haben uns Schwachstellen gezeigt, die uns überhaupt nicht bewusst waren.
Jetzt haben wir Schaumlöscher und eine Brandmeldeanlage aus vernetzten BRandmeldern.
Ich kann Dir nur empfehlen, auf jeden Fall einen Feuerlöscher in die Werkstatt zu stellen.
Nutze einfach die Beratung der Feuerwehr.
Ich hoffe, dass ich den Feuerlöscher nie mehr brauche, aber nach der BEratung fühle ich mich besser.

 

nein teure tischkreissägen habe ich jetzt nicht,eher ein standart-sortiment(bohrmaschiene,akkuschrauber usw)

 

mein feuerlöscher,der im haus wird ca alle 2 jahre neu befüllt.das ist aber auch nicht billig.wie lange kann man denn so einen "baumarkt.löscher" verwenden?

 

Ich habe zwei Feuerlöschsprays im Keller stehen... sie sind leicht, einfach zu handhaben und haben eine große Löschkraft (wenn man den Berichten Glauben schenken darf)

G.s.D. habe ich noch keines gebraucht, aber leider geht es sehr schnell, dass sich mal etwas entzündet und das Holz sowie der Holzstaub brennen nun mal sehr schnell

 

Sprüh mal mit einem Pulverlöscher oder mit einem CO 2 Löscher du merkst den Unterschied.

 

Mir ist letztes Jahr eine Gaskartusche in Flammen aufgegangen, und seit dem haben wir mehrere Feuerlöscher im Haus. Davor "nur" das Feuerlöschspray FLS 580 Home.

 

du kannst nie genug haben im ernst fall

 

Woody  
Ich muß gestehen, ich hab keinen (mehr). Der letzte hing glaublich 10 Jahre nur an der Wand rum und staubte vor sich hin. Bislang hätte ich nur einmal in meinem bisherigen Leben wirklich einen Feuerlöscher benötigt, da ging mir mein LKW auf der Autobahn in Flammen auf.

Ich hab wenigstens für den schnellen Einsatz ein paar alte Decken rumkugeln und vor allem einen sehr sehr kurzen Weg von der Werkstatt ins Freie.

 

Woody  
Zitat von Flotter_Pinsel
mein feuerlöscher,der im haus wird ca alle 2 jahre neu befüllt.das ist aber auch nicht billig.wie lange kann man denn so einen "baumarkt.löscher" verwenden?
auf jedem Löscher muß die Haltbarkeitsdauer/Verwendungszeitraum angegeben sein. Nachfüllen, ohne dass er verwendet wurde? Ist mir neu.

Bei uns überprüft die Feuerwehr kostenlos den Zustand.

 

Habe in der "Werkstatt" einen alten (noch gebrauchsfertig - überprüft) Autolöscher stehen.
Für gerade entstehende Brände ausreichend.

 

Janinez  
Ich habe überall im Haus Feuerlöscher stehen und auch einen vor der Werkstatt und hoffe, daß ich sie nie benötige

 

Ob du einen extra Werkstattlöscher brauchst ist schwer zu beurteilen. Ich habe keinen, habe aber Gegenüber auch einen Wasseranschluss. Außerdem ist die Elektrik neu und wird nie unbeaufsichtigt betrieben (also auch Stecker raus, wenn ich nicht da bin). Dadurch wird das Brandrisiko schonmal gemindert.
Hast du einen Hitzemelder in der Werkstatt? Somit wirst du frühzeitig bei Bränden gewarnt. Rauchmelder würde ich wegen möglicher Staubbelastung nicht nehmen, aber Hitzemelder klappen.
Wenn ein Feuerlöscher alle 2 Jahre neu befüllt wird, handelt es sich um einen Permanentdrucklöscher. Kuck mal bei Neuanschaffung auf einen Aufladelöscher, die müssen nicht neu befüllt werden bei der 2 jährlichen Kontrolle.


@geschafft: Von den Löschsprays halte ich nicht besonders viel. Sie haben nur ein geringes Einsatzspektrum und haben wenig Löschreserve.

 

Aktuell habe ich in der Werkstatt nur eine Löschdecke. Wenn es schon so richtig brennt, taugt die zwar weniger, aber wenn es gerade es erst los geht, sollte sie hoffentlich was bringen.

 

habe aktuell Eimer mit Sand, Löschdecke und Feuerlöscher in der Werkstatt, da ich Restaurationsarbeiten mit G 3 Gefahrstoff ( Isopropanol, Ethanol und Nitro Basis Lacken ) arbeite.

Ob ich damit im Notfall zurecht komme, weiß ich nicht, ...noch schlafe ich ruhig

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht