Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Werkstatt-Ausrüstung

11.01.2014, 16:38
Normal ist, dass beim Sägen, Fräsen, Hobelmaschinen oder Absaugung, ein Gehörschutz
verwendet wird ....seien es Stöpsel oder die gr. Kapsel-Ohrschützer !
Nicht gut ist es, dabei das Handy oder Smarty einfach in der Hosen- oder Jackentasche
zu belassen !
Einfach das Gerät ins Regal zu legen "geht", aber beim Werkeln hört man das
Bimmeln oder sonstigen Ton nicht !
Eine günstige Möglichkeit, auch bei starken Lärm erreichbar zu sein, ist ein
Funkklingel-Funkgong Set HX-Action z.B. von Heidemann Type.Nr.70835 ca.60 Euro
Hier wird die Funkklingel mit dem Handy / Smarty nebeneinander plaziert ...im Regal
oder in einer Schublade ( sofern diese aus Holz oder Plastic ist.. Blech schirmt ab ! )
Der Funkgong kommt etwa zu den Maschinen gerichtet montiert, an die Wand z.B. !
Dieser Funkgong hat einen echten Blitzer, welcher auch in jeder Ecke durch
Reflexion sichtbar ist... und dem Werker sagt...es ist Jemand in der Leitung !
es besteht auch die Möglichkeit, bei der Hausklingel das Sendegerät anzukoppeln !
Reichweite im Freien...etwa 150 mtr., ob dasselbe durch den Kellerbeton zu
empfangen ist, muss man halt ausprobieren !
Habe das Gerät seit Nov. 2012, ständig "EIN" und immer noch der erste Batteriesatz !
( über Amazon gekauft )
Gruss......
 
Handy, Telefon, Werkstatt Handy, Telefon, Werkstatt
Bewerten: Bewertung 3 Bewertungen
76 Antworten

Die besten Antworten

Woody  
Also ich hab noch nie irgendein kaputtes Haushaltsgerät, Fernseher oder Handy oder was weiß ich bei der Versicherung gemeldet. Mag sein, dass ein Ersatz sogar gedeckt wäre, aber ich kam und komme einfach gar nicht auf solche Ideen. Wenn was runterfällt und durch meine Ungeschicklichkeit kaputt wird, ist es meine Schuld. Warum soll da die Versicherung zahlen?

Ich bin eindeutig zu ehrlich für diese Welt.............aber ich fühl mich gut dabei

Mich stört Handyklingeln übrigens auch nicht, das ist ein Ton, den kennt man einfach und warum sollte man dadurch so dermaßen erschrecken, dass einem an einer Maschine was passiert? Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Sorry. Mich reißt es eher, wenn jemand unerwartet hinter mir auftaucht......
Woody  
Warum ist es nicht gut, das Handy in der Hosentasche zu haben? Ich habe es nur so, erstens spüre ich durch den Vibrationsalarm, dass meine Wenigkeit gewünscht wird und zweitens habe ich das Telefon immer in Griffnähe, falls ich Hilfe (wie zBsp Rettung) brauchen sollte und irgendwo in den Weiten der Werkstatt verletzt herumliege.

Früher (sicher schon 20 Jahre her) hatte ich für mein FN auch so ein Blitzerding.

 

ein kleines Handy zum zus.Klappen z.B. würde ich auch in der Seitentasche lassen,
aber kein Flachmann ( Smarty ) ...da müsste ich schon beim Zulangen von Balken , Brettern usw. achtgeben, dass hier nichts passiert !
Sehr viele haben noch nicht mal das Gerät in einer Schutztasche ( mit Klappdeckel z.B. )
sondern blank eingesteckt !
ausserdem ist es eine günstige Möglichkeit, auch die Hausklingel mit einzubinden !
Gruss...........

 

Funny08  
Also ich möcht beim arbeiten auch kein Smartphone oder Schnurloses Telefon in der Tasche stecken haben, es würde hindern, zerkratzt und durchnässt (schweiß)*g

Da find ich solch ein Gerät garnicht mal so falsch. Auch ist es was für Ältere die schlecht hören und deren Klingelanlage man erweitern möchte. Bis dato kannte ich nur die Anlagen die zusätzlich angeschlossen werden müssen, eine Anschlussfreie mit Sensor war mir noch nicht bekannt. Gerade Ältere wollen ja meist keinen "Aufwand" und vor allem keinen "Dreck". Da hat das schon was für sich.

Was mich interessieren würde - reagiert der Sensor auf einen erlernten Ton, oder auf Laute/Lautstärke ? Wie sieht es mit Fehlmeldungen aus ?

 

ganz so komfortabel ist der Sender nicht, hier muss ( mittels Poti ) die Microphon-
Empfindlichkeit zur bereits vorhandenen Klingel eingestellt werden ! ( Taster extra gibt es auch hierfür...und die Erweiterung desselben ist machbar ! )
Es auch auch möglich, den Sender durch Händeklatschen ( in unmittelbarer Nähe )
zu aktivieren !
Diese Einstellmöglichkeit kann auch ohne Problem dem Smartphon-Sound angepasst
werden ! Also Gerät neben der bestehenden Klingel ( oder Gong ) anzubringen und
die Microphon-Schlitze etwas dem Gong z.B. zuzuwenden, ist kein Problem !
In der Werkstatt wäre die Holz-Schublade ( auch für's Handy ) der richtige Ort, hier geht die Anpassung leichter ! meiner ist auf den Big Ben Sound eingestellt, mit Blitz ,
Lautstärke ist einstellbar, sowie der Blitz EIN oder AUS !
Fehlalarme hab ich nur einmal gehabt, weil die Türe daneben zu heftig zugemacht
wurde ! Man kann den Funkgong auch, ( wenn der Sender neben der Klingel angebracht ist ) in den Garten mitnehmen ... !
Für den Preis eine gute Funktion und ansprechende Optik !
Gruss......

 

Funny08  
Ahso, ok ich bin der Technik dann voraus gewesen *g. Aber auch so ist es ja noch OK - dank dir für die ergänzenden Angaben

 

Handy in der Werkstatt...........nötig und Sinnvoll.
Es könnte ja mal etwas unangenehmes passieren.
In der Werkstatt erreichbar sein........unnötig, ausser meine Liebe schreit das das Essen fertig ist.

 

Okay, Okay Okay... mal gaaaanz langsam !!!

Wer bitte ? braucht in der Werkstatt , im Hobby-Raum ein Handy ???

Wenn draussen im Flur das Telefon klingelt, und ich höre es nicht, dann ist dann halt so !
(Wenn es wichtig war, ruf ich vielleicht zurück...)

Handy´s... ich könnt kotzen, wenn ich die KIds / Jugendlichen sehe, welche nur auf deren " Handy / Smart-Phone " glotzen... Habt ihr das mal beobachtet ??? : die verlaufen sich sogar in der Straßenbahn... Ein Wunder, dass die Menschheit das Jahr 2014 ohne Handy erreicht / erleben durfte...

Nur : wenn wir uns schon beim Ausüben unseres Hobbys ( basteln / joggen / tennis.. oder sonst was ) uns vom Handy abhängig machen...

...dann gute Nacht liebe Menschheit !!!

PS : ich hab ne Pre-Paid Karte von A.... , die 15 Euronen reichen mir ein ganzes Jahr...

 

Geändert von Baschtler (11.01.2014 um 17:54 Uhr)
Wie wäre es mit der großen Lösung: 3M Peltor WS5 Workstyle?

 

Woody  
Baschtler bitte! Nur weil du es für nicht nötig erachtest, in der Werkstatt erreichbar zu sein bzw. noch wichtiger, selbst zBsp Hilfe holen zu können, ist es deshalb noch lang kein "das - braucht - kein - Mensch". Es wurde auch nicht das Telefonierverhalten der Jugend hier zum Thema gemacht, zu deinen Aussagen hierzu geb ich dir großteils recht

Ich arbeite auch sehr viel während der "Bürozeiten" meiner Firma in der Werkstatt oder im Garten und bin deshalb via Handy für meine Kunden und Mitarbeiter auch jederzeit erreichbar.

@Hazett: hast du eine Bezugsquelle auch? Ich finde irgendwie nichts im Netz.

 

wow... Fernton... das ist ja der Knaller !

Ich glaub ohne den sterb ich !!! ... wie konnte ich so lange ohne überleben ???

 

Funny08  
Zitat von Baschtler
Okay, Okay Okay... mal gaaaanz langsam !!!

Wer bitte ? braucht in der Werkstatt , im Hobby-Raum ein Handy ???

...
Ruhig Blut.... ... ich hab im Keller 2 Handys und ein Schnurlostelefon und jenachdem noch mein Smartphone. Das eine alte Nokia dient als MP3 Player, das andere als Fotoaparat in der Werkstatt und das Schnurlose, da meine Frau gerne mal Panik schiebt wenn sie anruft und ich mich nicht melde....es könnt ja was passiert....

Aber ich geb dir schon recht, das ist extrem nervend was heute abgeht. Noch schlimmer ist es wenn man an Weihnachten am Tisch in der Runde sitzt und Schwager und Schwägerin sich irgendwelche Klingeltöne und anderen Kappes gegenseitig vorspielen.

 

Woody  
@ Fernton: das ist eine super Kombi-Lösung. Musik, Telefonieren und gleichzeitig auch Lärmschutz vor den Maschinen. Ich will aber nicht wissen, was das Teil kostet

 

Funny08  
Zitat von Woody
@ Fernton: das ist eine super Kombi-Lösung. Musik, Telefonieren und gleichzeitig auch Lärmschutz vor den Maschinen. Ich will aber nicht wissen, was das Teil kostet
Laut Idealo
320-340€


Das Gerät das Hazett vorschlug gibt es bei Conrad glaub für 60€

 

@ Woody :

OK... man muss Beruf und Freizeit trennen... Ich bin beruflich im Büro und wenn ich Freizeit habe, gerne in der Werkstatt... Ein beruflich-freizeitliches "Misch-Masch " kenn ich nicht...

Das Eine trenne ich klar vom Anderen... Schon alleine Räumlich ! Wer mich kennt und was will, kennt meine Bürozeiten und ansonsten Morgen... zur Büro-Zeit !

 

Janinez  
ist ja schon gut, jetzt weiß ich, was das Teil kostet und ich glaub,ich lass das mal lieber

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht