Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Werkbank/Spann- Arbeitstisch Entscheidungsfindung

04.05.2011, 09:21
Hallo,

ich beabsichtige mir eine neue (Klappbare) Werkbank zu zulegen. Bisher habe ich dabei die

Black & Decker Workmate WM 825
http://www.blackanddecker.de/powerto...s/catno/WM825/

und die

Wolfcraft Master 800
http://www.wolfcraft.de/jcatalog_gen...0_product.html

ins Auge gefasst. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit den beiden oder vielleicht auch eine ganz andere Empfehlung?

Gruß
Nico
 
Arbeitstisch, Kaufempfehlung, Spannsystem, Werkbank Arbeitstisch, Kaufempfehlung, Spannsystem, Werkbank
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Funny08  
Die Wolfcraft sieht ja sehr inovativ aus -mit dem "Freihandspannen" per Fuß - ich hab da ne sehr Billige vor 15 Jahren oder so gekauft - ist nicht das Gelbe vom Ei, reichte aber bisher aus - aber aber die Wolfcraft würd ich mir schon mal näher anschauen.

 

Ich besitze einen ähnlichen Spanntisch, wie den o.a. Wolfcraft Master 800, allerdings ohne Fußpedal.

So ein kleiner Spanntisch ist durchaus praktisch, weil man seine Werkstücke schnell und sicher einspannen kann und das auf viele verschiedene Art und Weisen. Und mobil ist man auch noch.

Eine richtige Werkbank kann dieser Spanntisch aber nicht setzen. Man kann z.B. keinen Schraubstock anbringen, für andere Arbeiten ist einfach die Auflagefläche zu klein.

 

@Funny08, Vorteil der Wolfcraft ist wirklic das Freihandspannen. Bei der Wormate gefällt mir allerdings die Möglichkeit des "Vertikaleinspannes" sehr.

 

hi kasselaner,
ich benutze seit jahren eine workmate und ich bin recht zufrieden obwohl ich kein B&D freund bin, aber auch die können was gutes bauen ;-)
die wolcraft habe ich mir als neugieriger schnüffler mal in den baumärkten angesehen und im vergleich zur B&D ist wolcraft meiner meinung nach klaprig und unflexibel.
was ich an der B&D sehr schätze ist die möglichkeit des vertikaleinspannens und die zwei arbeitshöhen die zur verfügung stehen.
ferner kann ich noch sagen, dass die B&D die werkstücke auch nach jahren noch bombenfest einspannt.

wenn du es nicht schon gemacht hast, dann klapper am besten mal die baumärkte ab und sieh dir die beiden tische live an !!

 

@thundersock,

live konnte ich mir bisher nur die Wolfcraft anschauen. Bisher tendiere ich auch eher zu der Workmate wegen der Möglichkeit des Vertikaleinspannens.....

 

Zitat von Kasselaner
@thundersock,

live konnte ich mir bisher nur die Wolfcraft anschauen. Bisher tendiere ich auch eher zu der Workmate wegen der Möglichkeit des Vertikaleinspannens.....
dann versuche sie dir anzusehen und entscheide dann )

 

Funny08  
Wird sowieso das beste sein, sich das Teil mal wirklich anzuschauen - es hat da ja jeder so seine eigenen vorlieben - und erst wenn man beides mal gesehen hat, kann man sich wirklich eine Meinung bilden.

 

Ich habe das Teil von Wolfcraft bei mir rumstehen und bin alles andere als zufrieden. Das Aufbauen allein ist eine Sache für sich. Es dauert ewig und ist alles andere als leicht.

Die Nutzung ist dann auch nicht so pralle. Er spannt zwar ganz gut aber verliert die Kraft über Zeit. Sprich man spannt was ein und nach etwas Bearbeitungszeit fliegt einem das Teil um die Ohren. Mit nem vernünftigen selbstgebauten Tisch und Spannutensilien ist man definitiv besser dran.

Keine Empfehlung von mir.

 

Habe mir vergangenes Jahr diesen Frästisch für meine POF 1400 ACE gekauft.

http://www.sautershop.de/products/Fr...tisch-RT2.html

Ein tolles Teil. Kann ich nur wämstens empfehlen.

 

Zitat von Kourosh
Ich habe das Teil von Wolfcraft bei mir rumstehen und bin alles andere als zufrieden. Das Aufbauen allein ist eine Sache für sich. Es dauert ewig und ist alles andere als leicht.

Die Nutzung ist dann auch nicht so pralle. Er spannt zwar ganz gut aber verliert die Kraft über Zeit. Sprich man spannt was ein und nach etwas Bearbeitungszeit fliegt einem das Teil um die Ohren. Mit nem vernünftigen selbstgebauten Tisch und Spannutensilien ist man definitiv besser dran.

Keine Empfehlung von mir.

der aufbau bei wolcraft ist immer eine herausforderung, kenne ich von der mastercut 1000

was die workmate und die spannkraft über eine längere zeit angeht so ist dies bei meiner alten zumindest kein thema, hat sich noch nie gelöst!

 

Also ich hab am Wochenende ne alte Workmate erstanden und bin mehr als zufrieden... sehr stabil und rubust das ganze

 

Ich habe mit vor 2 Wochen die Jawhorse von Worx gekauft. Habe zwar gedacht, das die als 3-Bein nicht so stabil steht, aber die hat mich schon eines besseren Belehrt.
Die steht stabil und man(n) kann alles mögliche Einspannen und zum Arbeitstisch wird sie mit Hilfe einer normalen Platte und läßt sich leicht zusammenklappen.
Bei Youtube finden sich auch Videos, was man so alles damit machen kann:
http://www.youtube.com/results?searc...=jawhorse&aq=f
(P.S.: Worx ist das gleiche wie Rockwell)
Hier sind mal ein paar Bilder, die jetzt extra gemacht habe.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0851.JPG
Hits:	0
Größe:	114,8 KB
ID:	4095   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0852.JPG
Hits:	0
Größe:	103,5 KB
ID:	4096   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0854.JPG
Hits:	0
Größe:	106,2 KB
ID:	4097   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0856.JPG
Hits:	0
Größe:	100,9 KB
ID:	4098  

 

Ich denke die Schnellspanner der Wolfcraft Master 800 werden schnell verschleißen und würde zu
Black & Decker Workmate WM 825 tendieren.

 

muss es denn unbedingt eine zum klappen sein?
meine habe ich aus einer alten arbeitsplatte und winkeleisen gebaut.
ist dann allerdings fest an der wand.

 

Zitat von Flotter_Pinsel
muss es denn unbedingt eine zum klappen sein?
meine habe ich aus einer alten arbeitsplatte und winkeleisen gebaut.
ist dann allerdings fest an der wand.
Eine feststehende habe ich schon. Ich benötige eine, die ich z.B. auch bei Arbeiten mal in den Garten stellen kann.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht