Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Werkbank im Heizöllager?

09.06.2012, 08:16
Moin zusammen, unser Kellerraum mit 2x 1500L Öltanks ist größer als die Tanks an Platz belegen. Da der Raum sonst ungenutzt ist, kam mir die Idee genau dort eine kleine Werkstatt für mich ein zu richten. Der Platz würde mir fürs erste ausreichen und es gibt auch keine Probleme mit dem Ölgeruch.

Hat jemand Ahnung ob es da Probleme mit dem Schornsteinfeger oder so gibt wegen dem Brandschutz?
Ich eine es ist klar das man da drin dann nicht mit der Flex oder was anderem anfängt was auch noch Funken produziert.
Ich möchte dort einfach mein Werkzeug lagern und auf einer Werkbank mal was festschrauben / sägen / hämmern.

Danke für Euren Rat.
 
Standplatz, Werkbank Standplatz, Werkbank
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten

Die besten Antworten

Für Tankanlagen ist in den seltesten Fällen der Kaminfeger zuständig. Der Bereich fällt in die Zuständigkeit von Wasserwirtschaftsamt, Naturschutzbehörde, Kreisverwaltung Wasser und Abfall oder wie das zuständige Amt in der Stadtverwaltung, Kreis- oder Landesverwaltung auch immer heißt. Das kann von Komune zu Komune anderst sein und ist zusätzlich noch in den Bundesländern unterschiedlich geregelt.

Da sollte man sich immer erst an die Stadt oder das Landratsamt wenden.

Im allgemeinen spricht aber nichts gegen eine Werkbank oder Regale im Tankraum, solange der Tank ungehindert begehbar ist und die Füll- und Kontrolleinrichtungen immer sichtbar sind. Auch sollte auf dem Tank nichts gelagert werden.
Moin!Mein Nachbar hatte auch eine Werkbank drinne und auch alles ziemlich überfüllt. Probleme hat er deswegen nie bekommen.

 

Funny08  
Da Heizöl einen recht hohen Flammpunkt besitzt +55°c - im Vergleich zB zu Benzin mit -20 Grad - ist die Gefahr auch nicht ganz so hoch. Mit einem Streichholz kann man Heizöl noch nicht einmal direkt entzünden, man muss schon ne Weile warten, bis sich das Heizöl soweit erwärmt hat, bis es brennt.
Im Zweifelsfall könntest du aber deinen Schornsteinfeger kontaktieren, denn der wäre es auch, der später die größten Probleme bereiten könnte

Und falls erlaubt - sorg für ne gute Belüftung des Raumes

 

Ich denke auch nicht, dass es dort Probleme gibt. Aber Funnys Idee ist klasse...ruf doch einfach mal den Schornsteinfeger an und frage nach.

 

Da du selber schon weißt, was du da unten tun und lassen solltest, dürfte der Werkstatt eigentlich nichts im Wege stehen.
Meine "Werkstatt" habe ich auch im Heizungskeller (Gasanschluss), mein Schornsteinfeger hat darüber nie ein Wort verloren.

 

Für Tankanlagen ist in den seltesten Fällen der Kaminfeger zuständig. Der Bereich fällt in die Zuständigkeit von Wasserwirtschaftsamt, Naturschutzbehörde, Kreisverwaltung Wasser und Abfall oder wie das zuständige Amt in der Stadtverwaltung, Kreis- oder Landesverwaltung auch immer heißt. Das kann von Komune zu Komune anderst sein und ist zusätzlich noch in den Bundesländern unterschiedlich geregelt.

Da sollte man sich immer erst an die Stadt oder das Landratsamt wenden.

Im allgemeinen spricht aber nichts gegen eine Werkbank oder Regale im Tankraum, solange der Tank ungehindert begehbar ist und die Füll- und Kontrolleinrichtungen immer sichtbar sind. Auch sollte auf dem Tank nichts gelagert werden.

 

Danke für Eure Antworten Ich denke mal dann kann das weiter angehen.

 

Hallo, mich hat die Tatsache auch länger beschäftigt, bis ich meine Funkwerkstatt im Heizungskeller einrichtete.
http://www.youtube.com/watch?v=LAz6zNovTRQ

Natürlich sehr darauf bedacht, dass alle elektrischen Verbraucher beim Verlassen
der Werkstatt stromlos werden.
Gruß vom Daniel

 

Geändert von danielduesentrieb (10.06.2012 um 23:09 Uhr)
... das sollte gar keine Probleme machen. Den Man in Black brauchst du nicht zu fragen! Aus eigenem Interesse würde ich die Werkbank etc so anordnen, dass du ohne Probleme an die Tanks kommst. Eventuell hast du mal ein Leck o.ä. und die Feuerwehr müsste das Heizöl abpumpen. Dann machst es einfach Sinn, wenn man nicht erst ne halbe Werkstatt entfernen muss. Die Brandlast kann vernachlässigt werden, wie Funny schon geschrieben hat. Wenn du ein Streichholz in den Tank wirfst geht es aus bevor sich ein Feuer bildet! (BITTE TROTZDEM NICHT AUSPROBIEREN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) Das liegt daran, dass sich erst genügend Pyrolysegase bilden müssen. Das hängt vom Flammpunkt ab, sprengt aber hier den Rahmen

 

Danke Dir, ich versuche es nicht: versprochen

Und na klar, werde ich die Tanks frei zugänglich lassen, alleine schon weil unsere Tanks noch direkt von oben betankt werden
Es gibt keinen Stutzen nach aussen.

Bin gespannt wann ich dazu komme und wann es so aussieht wie ich es mir gerade vorstelle

 

dann mal viel Erfolg... das Tank füllen ohne Außenstutzen kenne ich auch noch :-(

danach hat der Kller immer 2 Tage nach Öl gestunken

 

Hallo, wie geht denn das Tankstutzen nur innen???
Das hätte ich sicher nicht gewollt.
Da hätte ich solange getüftelt, bis das nach draußen geht!!! * grins *
Der Flammpunkt ist 55 ° C bei Heizöl, das Streichholz erreicht eine Temeperatur
von 800 ° C, also Vorsicht ist geboten.

Mir ist auch nicht immer ganz wohl, aber der Feuerrüpel hat nichts beanstandet.

Zitat von Thorsten2501
dann mal viel Erfolg... das Tank füllen ohne Außenstutzen kenne ich auch noch :-(

danach hat der Kller immer 2 Tage nach Öl gestunken
Gruß vom Daniel

 

Naja die Tanks haben halt oben einen Schraubverschluss, da kommt der Tankstuzen rein und dann gib ihm Bis der Signalgeber sagt: voll.
Wobei unser Heizöllieferant dem Signalgeber nicht traut und das selber kontrolliert. Daher dauert eine Betankung bei uns eben ein paar Minuten länger. Geht aber alles. Und Geruchsprobleme haben wir auch keine. Die Tür ist dicht und es sind 2 Fenster im Raum.

Wir haben das Haus 2010 so gekauft und ich werde da erst was machen, wenn die Heizung eine Neue werden muss. Und wer weiss ob das dann wieder Öl wird

 

Funny08  
Hab meinen Tankanschluss vor 2-3 Jahren nach draußen verlegt, da es mir auf den Senkel ging, jedes mal die Heizölhändler darum zu bitten, dass sie mir einen abgemagerten Fahrer schicken - denn der alte Anschluß war im hintersten Ecken des Tankraumes und absolut Sch..PIIIEP.. zu erreichen. KA was die damals sich dabei dachten - war aber jedesmal nerfend.

 

Na ok, wir haben da keine Probleme mit: Schlauch durchs Fenster rein, da steht man direkt frei zugänglich vor den Tanks. Das kann noch ein paar Jahre so laufen.

 

Funny08  
Jo - da ist das dann wirklich nicht so wild - wenn man da gut drankommt - wieso sollte man es dann ändern - kostet nur unnötig Geld

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht