Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Werkbank bauen aber wie groß?

13.04.2012, 11:02
MicGro  
Hallo,
Ich möchte jetzt meine Werkstatt richtig einrichten.
Wir haben uns letztes Jahr ein Haus gekauft und ich bin nicht dazu gekommen mir eine Werkstatt einzurichten.
Gestern wollte ich dann im Heizraum weil da schon ne selber gebaute Werkbank ist mein Zeug einräumen, aber ich möchte je einiges mit Holz machen und so kommt der Heizraum nicht in Frage. Da lagert jetzt mein bisschen Werkzeug bis ich im anderen Kellerraum meine Werkstatt fertig ist.
Nun zu meiner Frage wie groß sollte man ca ne Werkbank machen?
Ich weiß das es da kein festes Maß gibt, aber ihr könnt mit bestimmt ne grobe Richtung geben. Vorschläge am liebsten mit der Plattengröße und wie hoch man eine Werkbank macht.
Was für Material würdet ihr nehmen.
Meine Vorstellung derzeit ist ne Tischlerplatte mit 80cm x 200cm und die Arbeitshöhe würde ich wie in der Küche mit 92cm machen.
Den Unterbau würde ich aus Balken machen, aber so das noch alte Schränke drunter passen.

Was haltet ihr davon?

Danke schon mal im vorraus für Euere Tips und Meinungen.

MfG

MicGro
 
selberbauen, Werkbank selberbauen, Werkbank
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten
Servus MicGro!

Deine Vorstellungen stellen schon mal ein vernünftiges Maß dar...

Die Arbeitshöhe solltest Du nach Deiner Körpergröße einstellen. Bedenke aber, dass Du evtl. einen Schraubstock darauf montierst und die sich daraus ergebende Gesamthöhe bei einer an der Obergrenze des Vernünftigen liegenden Tischhöhe insgesamt zu hoch sein könnte...

Ein Tipp noch am Rande: erwähne noch Schubladen unter die Platte zu montieren. Platz für Kleinteile ist immer gut...

mfg Dieter

 

hi,einzige Regel die mir einfällt ist: Zu groß geht nicht!Aber das Maß hört sich ugt an. Ich würde sie etwas tiefer machen mit Rücksicht auf einen Schraubstock

 

Evtl. kannst du die Werkbank noch 20 cm tiefer machen, so hast du noch etwas mehr Platz wenn du mal ein größeres Werkstück bearbeiten musst.

Ich habe meine Werkbank aus Resten von Küchenplatten aufgebaut, die sind leichter auszutauschen und kosten als Restbestände nicht viel Geld.

Ich bin 192cm groß und meine Arbeitshöhe der Platte liegt bei etwa 88 cm. Meistens arbeite ich im Sitzen. Vielleicht hast du ja noch Platz um die Werkbank um eine Ecke zu bauen. Durch das Eckstück hast du eine schöne Größe um die eine oder andere größere Maschine hinzustellen. Bei mir ist es die Dekupiersäge...

Ich persönlich finde Unterschränke nicht so toll, lieber wären mit Schubladen.

 

Hab meine Werkbank auf volle Länge der Garagenbreite gebaut,5,80 m das hört sich viel an relativiert sich aber weil ich da Schraubstock Tischbohrmaschine und Doppelschleifbock drauf hab,das nimmt doch was weg.

 

Hallo MicGro, ich würde die Werkbank so groß wie möglich bauen. Platz braucht man immer. Meine Werkbank: Arbeitsplatte 200cm x 80cm, Höhe 82cm.
Ist eine alte Schlosserwerkbank, die wussten was gut ist!

 

Ich hab meine 100cm x 200cm Werkbank im Keller mit nur 2m Deckenhöhe. Daher ist meine sie nur 70cm hoch. So kann ich aber noch gut Möbel bauen und sie drauf bearbeiten. Hat sich, z.B. beim Frästisch den ich grad bauen, sehr bewährt.

Die Platte besteht aus 30mm Multiplex und der Holzrahmen aus 58x58 Fichte. Der Unterbau ist aus 18mm Multiplex gebaut.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	100_0390.jpg
Hits:	0
Größe:	76,6 KB
ID:	9634  

 

homapf  
Hallo MicGro,
kannst mal unter meinen Projekten nachsehen, habe mir meine Werkbank auch selber gebaut und als Projekt eingestellt. Als Platte habe ich eine 40mm starke Buchenplatte genommen. Die Werkbank verwende ich nur für Schreinerarbeiten. Meiner Meinung nach ist sie sogar noch zu klein. Wenn Du die Möglichkeit hast sie frei hinstellen zu können wäre perfekt, so kann man beidseitig arbeiten.
Grüße

 

Geändert von homapf (13.04.2012 um 12:48 Uhr)
MicGro  
Danke schon mal für die vielen Tips.
Mein Kellerraum hat die Maße ca 3,80 x 5m , den ich fast komplett nutzten kann.
Die Werkbank kann ich nicht länger wie 2,2m machen da dort die Tür ist und dort sind alle Steckdosen, aber die Werkbank soll nur zum arbeiten sein.
Mein Schraubstock ist im Heizungsraum auf einer Werkbank mit 80 x 210 cm, da kann ich aber nicht mit Holz arbeiten wegen dem Brandschutz.
Ich habe auch schon zwei Böcke um auch mitten im Raum arbeiten zu können.
Jetzt stellt sich mir die neue Frage ob ich die Werkbank mehr in die Mitte vom Raum baue, wie hier schon Vorgeschlagen wurde. Oder so wie auf dem Bild, mit der kurzen Seite an der Wand.
Das mit den Schubladen wird besser sein als Schränke, das werde ich so machen.
Maschinen wie Kappsäge oder Ständerbohrmaschine ( die ich erst noch anschaffen muss) werden ihren eigen Arbeitsplatz in der Werkstatt bekommen, also drauf muss keine Rücksicht genommen werden.

 

Das Wesentliche wurde ja schon geschrieben. Da Du noch in der Planung steckst, möchte ich Dir ein paar Details meiner Werkbank (MDF40mm, 120 *200, kurze Seite an der Wand) vorstellen.

1. ich habe jede Menge Löcher in die Werkbank gebohrt, die das Spannen erleichtern Bankhaken habe ich aus Alurohr und Alustange selbstgemacht (30 Stück = 10 Euro) mit Keilen kann ich werkzeuglos Werkstücke spannen. Es ist wichtig, dass Du die Abstände der Löcher mit dem Zirkel machst - mit dem Lineal wird dat nix

2. unter einem Teil der Werkbank (etwa 30%) ist ein luftdichter Kasten, hier kann ich bei Handschleifarbeiten oder beim Löten meine Absaugung anschliessen

3. um größere Teile (Möbel, Rasenmäher...) leicht drehen zu können, habe ich ein Karussell geaut, das in jedes beliebige Loch gesteckt werden kann und mühelos 50kg trägt

4. Fräse und Stichsäge unter Tisch austauschbar (Kasten darunter ist auch einigermassen luftdicht, so dass ich auch von unten absaugen kann)

5. workmate wurde zur Bankzwinge umgebaut


6. auf beiden Seiten vom Tisch ist schräg eine etwas vertiefte Ablage, damit das Werkzeug nicht ständig vom Tisch fliegt, wenn ich grössere Teile bewege Ich hoffe, Du kannst die ein oder andere Anregung gebrauchen...

7. Der Tisch ist exakt so hoch wie meine Kombi
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	spannen.jpg
Hits:	0
Größe:	118,4 KB
ID:	9642   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	spannen_det.jpg
Hits:	0
Größe:	71,0 KB
ID:	9643   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	absaugung.jpg
Hits:	0
Größe:	65,4 KB
ID:	9644   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dreh_1.jpg
Hits:	0
Größe:	85,5 KB
ID:	9645  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dreh_2.jpg
Hits:	0
Größe:	95,7 KB
ID:	9646   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fraes.jpg
Hits:	0
Größe:	101,1 KB
ID:	9647   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	wm.jpg
Hits:	0
Größe:	116,6 KB
ID:	9648   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	auszug.jpg
Hits:	0
Größe:	141,4 KB
ID:	9649  

 

Da ich schon das 3 mal Umgezogen bin mußte ich meine Werkbank jedes mal dem Raum und Arbeits bedingungen Anpassen, natürlich habe ich bei jedem neubau verbesserungen für den eigenen bedarf angepasst, meine Werkbank besteht aus einer 4cm x 60cm x 2m die gesamt höhe beträgt mit Platte 88 cm, Arbeitsplatte die auf vierkantige Holzpflöcke 8 x 8 x 80cm gebaut habe.....
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	W-U-Werkstadt 03.jpg
Hits:	0
Größe:	73,3 KB
ID:	9656  

 

Geändert von heavysan (04.06.2012 um 08:48 Uhr)
Munze1  
Zitat von Sven_L
Ich hab meine 100cm x 200cm Werkbank im Keller mit nur 2m Deckenhöhe. Daher ist meine sie nur 70cm hoch. So kann ich aber noch gut Möbel bauen und sie drauf bearbeiten. Hat sich, z.B. beim Frästisch den ich grad bauen, sehr bewährt.

Die Platte besteht aus 30mm Multiplex und der Holzrahmen aus 58x58 Fichte. Der Unterbau ist aus 18mm Multiplex gebaut.
Deine Werkstatt ist aber sauber und hell, gefällt mir ausserordentlich.

 

Munze1  
Ja zu gross kann gar nicht sein.
Wenn du mal am werkeln bist, reicht der Platz nie ;-)
Wobei wenns zu gross wird, dann bleibt auch viel liegen, was eigentlich schon längst weggeräumt gehört.

 

MicGro  
Ja, ich habe jetzt erstmal zwei 28mm Arbeitsplatten gekauft. Sie waren 260cm x 60cm (waren im Angebot), musste sie zwecks Transport abschneiden lassen. Jetzt wird meine Werkbank wahrscheinlich 190cm x 120cm, muss aber erstmal schauen das es dann nicht zuviel Platz weg nimmt. Eine Werkstatt sollte wohl überlegt geplant sein.
Jetzt muss ich mir noch Gedanken über die genau Unterkonstruktion machen.
Da werde ich einen Bekannten Schreiner seine Kombi Kreis- und Kappsäge ausleihen müssen. Habe ich ja leider noch nicht, aber ich spare schon drauf.

 

Erweiter gerade meine Hobel (Werk) bank um eine Vorder- und Hinterzwinge. Werde es als Projet vorstellen. Wenn du hobel, mit der Hand, willst, wirst du mit der 28 mm Arbeitsplatte nicht sehr glücklich. Bankhaken brauche Voll oder Multiplex. Unterbau nicht unter 80 x 80 mm ausführen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ende3.jpg
Hits:	0
Größe:	84,2 KB
ID:	9663  

 

MicGro  
Danke, für die Info.
Im Moment ist nicht geplant das ich mit der Hand hobeln möchte, es darf nicht zu teuer werden da ich nach und nach noch einige Werkzeug kaufen möchte.
Die Balken stärke war mit 74 x 74 mm geplant, weil ich im Baumarkt keine 80 x 80 gesehen habe. Werde da aber noch mal bei anderen Baumärkten schauen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht