Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wer basteln kann hat mehr vom Leben

31.12.2010, 11:25
Geändert von Wagruno22 (02.01.2011 um 16:57 Uhr)
Dann leg ich mal los.:
1940 geb. Spielzeug alles nur selbsgebastelt von Papi, Onkel usw. mit 6 zur Schule
Hefte? zu teuer, Schiefertafel mit Griffel, ja so ging es los aber man/ frau kannte ja nichts anderes, Fußballspielen mit einer zusammengetretenen Blechbüchse und wenn
Mami das sah gabs Ärger weil ja die Schuhe vorn so schnell kaputt waren.
Mein Vater kam nicht zurück er fiel 1944 im Oktober also blieb alles an Mami hängen.

Wenn ich irgendetwas brauchte/wollte: selber machen denn kaufen- vergiss es
Dann kam die erste Lehre - Tankwart= 2Jahre, Job als Geselle Fehlanzeige, nächste
Lehre Bergmann 3Jahre- nach 2 Mon. als Knappe ein schwerer Unfall Untertage, alle mussten unten bleiben und die verschütteten rasholen das dauerte 37 Std was ich dabei gesehen und erlebt habe hat gereicht am nächsten Tag fristlos zu kündigen.
Zurück in Nienburg/W mein damaliges Domizil an einer Tankstelle gearbeitet und reichlich Lust zum KFZ Handwerk gehabt, 3 Mon. später die 3te Lehre als Autoschlosser ( offizielle Bezeichnung ) 2,5 J ein Jahr geschenkt wegen vorzeitiger
abgeschlossener Lehre.
Nun war basteln mein Beruf und ich mittendrin.
Mein Meister damals: Geht nicht, git`s nicht. und was soll ich sagen im nachhinein
er hatte Recht wie immer.
Als KfZler habe ich dann bis 1974 gearbeitet dann mit der Angeblichen Ölkriese
ging mein Chef Pleite, nirgends Arbeit, was nun.
Der Zufall half wie so oft im Leben, in einer Kneipe traf ich einen Flugkapitän
der Lufthansa, nach ein Paar Bieirchen waren wir beim Du und ich ging mit einer
Telefonnummer nach Hause, am nächsten Tag bei LH in HH angerufen und für 2 Tage später ein Vorstellungsgespräch gehabt, ich bin dann 14 Tage später bei LH angefangen, zuerst als Schweißer dann Werkstoffprüfer und alles zusammen war ich nach 2 Prüfungen Triebwerkmechaniker bis 1995 frühzeitig in Rente und so lebe und
bastele heute nicht nur für meine beiden Enkel.
Wenn das Wetter es gut meint bin ich zwischendurch auch an meinem NSU Ro80
zugange dann ist da noch ein NSU Fahrrad aus den 50gern und ein Kinderfahrrad für den Ältesten.
Die Erfahrung und die 3 Lehren haben mir das Rüstzeug für mein Leben gegeben
denn auch mein Spruch ist inzwischen : Geht nicht-gibt es nicht

Wankelmutige Grüsse aus Hamburg
Harald
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0063 (2).JPG
Hits:	0
Größe:	156,2 KB
ID:	3132   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0069 (2).JPG
Hits:	0
Größe:	169,9 KB
ID:	3139  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Hallo Harald,

Willkommen hier bei uns und vielen Dank für die ausführliche Vorstellung. Hier gibt es immer genug zu tun und auch viele Mitglieder, die all Ihr Wissen sehr gern teilen. Und Plaudern. (das kommt hier nicht zu kurz)

Viele Grüße
Björn

 

sandro  
Willkommen im Club. Freut mich das mal wieder ein Nordlicht (wenn auch für mich immer noch am Rande von Süddeutschland) den Weg hierher gefunden hat.

 

Susanne  
Hallo Harald,

auch von mir ein herzliches Willkommen auf 1-2-do.com!
"Geht nicht gibt?s nicht" könnte auch das 1-2-do-Motto sein! :-)

Du wirst Dich, mit Deinem spannenden Lebenslauf, Deiner Erfahrung und Deiner Freude am Basteln, sicherlich wohl fühlen hier.
Mein Vater hatte übrigens auch einen RO80! Einen blauen. Und was hat er das Auto geliebt! Der alte Wankel lief und lief jahrzehntelang. Und brachte uns schon mal locker innerhalb von 25 Minuten von der Ostsee nach Hamburg (Das war, glaube ich, Rekord, und früh um 6 Uhr bei fast menschenleerer Autobahn, aber das Wägelchen konnte ziemlich fix sein für so ein komfortables Fahrzeug!) Dein weisses Schmuckstück gefällt mir sehr gut, und die Fotos bringen viele schöne Erinnerungen zurück. Vielen Dank dafür! :-)

Viele Grüße


Susanne

 

[QUOTE=Susanne;53909]Hallo Harald,

auch von mir ein herzliches Willkommen auf 1-2-do.com!
"Geht nicht gibt?s nicht" könnte auch das 1-2-do-Motto sein! :-)

Du wirst Dich, mit Deinem spannenden Lebenslauf, Deiner Erfahrung und Deiner Freude am Basteln, sicherlich wohl fühlen hier.
Mein Vater hatte übrigens auch einen RO80! Einen blauen. Und was hat er das Auto geliebt! Der alte Wankel lief und lief jahrzehntelang. Und brachte uns schon mal locker innerhalb von 25 Minuten von der Ostsee nach Hamburg (Das war, glaube ich, Rekord, und früh um 6 Uhr bei fast menschenleerer Autobahn, aber das Wägelchen konnte ziemlich fix sein für so ein komfortables Fahrzeug!) Dein weisses Schmuckstück gefällt mir sehr gut, und die Fotos bringen viele schöne Erinnerungen zurück. Vielen Dank dafür! :-)

Viele Grüße


Susanne

Hallo Susanne,

das ist doch mal eine herzerfrischende Stellungnahme.
Mein Ro steht in der Tiefgarage und wartet auf Sonne
Am 19.03.2010 wurde er 40 und rennt wie am ersten Tag.
Meine Bestzeit Sonntagmorgens um 5.00h von HH nach Lübeck
18min.
Wankelmutige Grüsse aus Hamburg
Harald

PS.: Das Cabrio ist natürlich selbsgemacht 1:87
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ro 80 Modell abb 3.jpg
Hits:	0
Größe:	50,2 KB
ID:	3140  

 

Ein herzliches Willkommen auch von mir!!

 

Freut mich, hier einen weiteren NSU-Freund anzutreffen. Schade, dass der RO80 seiner Zeit weit voraus war. Aber das soll es ja immer wieder geben. Übrigens mein erster NSU war ein Prinz *** ...

 

Hallo,
der Tread spricht mir aus dem Herzen. Geht nicht-gibt es nicht - stimmt. Für viele Dinge gibt es eine zweite Chance.
Für Ideen schau mal in meinen Blog - basteln-rund-ums-jahr.de - hier findest du ganz viele Anleitungen und Sachen zum Selbermachen. Momentan habe ich einen Favoriten den Rhababerlikör - einfach und spitze im Geschmack, das selber ansetzen lohnt sich.
http://www.basteln-rund-ums-jahr.de/...mlisch-lecker/
Demnächst stelle ich ein tolles Rezept für Mandarinenlikönr ein - köstlich fruchtig und schnell gezaubert.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht