Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Weltvegetariertag [Talkrunde]

30.09.2014, 17:44
Funny08  



Der 1. Oktober ist der internationale Aktionstag der Vegetarier.

Vegetarismus ist eine Ernährungsweise, bei welcher der Verzehr von Fleisch und Fisch vermieden wird. Extremere Formen verzichten auch auf alle Produkte von Tieren und Insekten, wie Milch, Eier und Honig usw... oder Produkte welche daraus produziert wurden.

Diese Ernährungsweise bietet gesundheitliche eine Vor- aber auch einige Nachteile, so erhöht zum Beispiel Soja den Östrogenspiegel, welcher bei Männern zu einer weiblicheren Figur führen kann - weswegen zB Jungen sehr wenig Soja(-produkte) zu sich nehmen sollten. Und auch Vitamin B12 und D sollten bei veganer Lebensweise dem Körper extra zugeführt werden.
Vorteilhaft ist, dass Vegetarier seltener an Übergewicht leiden und auch Krankheiten wie Krebs, Altersdiabetes und Bluthochdruck sind viel seltener anzutreffen.


Wie ist es bei Euch?

- Seid Ihr Vegetarier oder Veganer - oder kennt Ihr welche?
- Habt Ihr schon einmal versucht Euch nur vegetarisch zu ernähren?
- Esst Ihr viel Gemüse und Salat?
- Könnt Ihr ohne Fleisch leben ?
- Habt Ihr besondere Erlebnisse mit Vegetariern oder Fleischfressern gehabt?
- Glaubt Ihr es gibt zwischen Vegetariern und Fleischfressern Unterschiede beim Heimwerken? zB bevorzugte Projektrichtungen (mehr Holzarbeiten, mehr Gärtnern usw...)
- Bevorzugen Vegetarier evtl die "grünen" Maschinen von Bosch ?
- Gibt es Vorurteile welche sich bestätigen, oder die Ihr widerlegen möchtet ?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
73 Antworten
Funny08  
Also nur Grünzeug und Co würd ich nicht ertragen- wenn ich den Tag lang in der Werkstatt oder im Garten war, dann will ich was Ordentliches zu beißen haben
Wobei ich recht viel Gemüse und Salat esse, da wir Abends meist auf Kartoffeln und co verzichten.
Die Freundin meines Neffen ist Vegetarierin - er ist Allesvertilger aber die beiden scheinen miteinander klar zu kommen *g - ich selbst könnts auf Dauer sicher nicht aushalten, so ganz ohne

 

Ich grille für mein Leben gern.
Zugegeben es muss nicht immer Fleisch sein, aber ganz ohne geht bei mir auch nicht.

 

Woody  
Ich war noch nie ein Fleischfresser und werde es wahrscheinlich auch nicht mehr werden. Nicht aus Überzeugung (Vegetarier), sondern weil ich es einfach nicht wirklich brauche. Wurst oder Schinken hingegen esse ich recht gerne, Gemüse und Obst kommen auch hin und wieder in meinen Magen. Bevorzugt futtere ich Teigwaren und Erdäpfel in allen Variationen

 

Bei uns gehören Fleisch und Wurst auf den Tisch, vorallem aber Fisch, wobei wir schon versuchen, uns gesund und ausgewogen zu ernähren.
Meine Tochter verzichtet derzeit bei der Ernährung ihres gut 1jährigen Sohnes auf Fleisch und Wurst, mal schauen, wie weit sie damit geht. Ich hätt ihm bei seinem letzten Besuch gern ein Würstchen in die Hand gedrückt oder Leberwurst auf die Schnitte geschmiert, aber es sollte nicht sein .

 

Naja bin eher Sekundärvegetarier... Fleisch muss schon sein, am liebsten Wildfleisch, nur dafür sollte ich mal wieder den Wald aufsuchen....
Erpfi (Kartoffel) in allen Variationen, Gemüse als Beilage von mir aus....

 

Janinez  
Als Kind hab ich Null Fleisch gegessen und erst später dann ein ganz klein wenig ganz mageres Fleisch - aber ich muss es nicht haben und kann auch ganz gut ohne leben. Wobei Süßkram der muss sein. Fleisch schmeckt mir einfach nicht und sobald ich Fett sehe oder so Sehnen und so Zeug erzeugt das bei mir Widerwillen.

 

Ich hätte mal eine Grundsatzfrage: Was hat Ernährung mit Heimwerken zu tun?

Gehen euch die Themen aus, oder wollt ihr das Forum umbauen?

 

Funny08  
Gegenfrage, zeig mir mal einen Heimwerker welcher nichts essen muss....

 

Janinez  
ED auch von Usern kommen immer wieder mal Themen die nicht unmittelbar mit Heimwerken zu tun haben und da hat sich noch keiner aufgeregt und Themen zu diesen "Spezial-Tagen" im Jahr haben wir doch immer wieder - oder - ist Dir das noch nie aufgefallen?

 

debabba  
ich esse vegetarisch in rauen Mengen, bei mir muss das Grünzeug nur zuvor durch die S.A.U. oder das Rind gegangen sein, dann esse ich es am liebsten!!
Hört also bitte auf mit dem quatsch, meiner Nahrung (Schwein,Rind,Lamm und co) das Futter weg zu essen!
Wovon sollen sich die Tierchen denn ernähren, wenn die Grünzeugspachtler dem armen Vieh alles weggefuttert haben!?
Nach den Tieren sterben dann die "Fleischfresser" aus oder wie??
Nix auf den Grill gehört Fleisch , grünzeug ist Beilage und keine Hauptnahrung, zumindest nicht auf dauer, da fällt einem ja der Hammer aus der Hand!

 

Ich respektieren jeden Vegetarier und jeden Veganer. Den ein oder anderen kenne ich auch und es muss nicht immer schlecht schmecken wenn man auf Fleisch verzichtet.
Ich habe mich dafür entschieden "Ich esse was auf den Tisch kommt" zu klicken. Gerne auch 1-2 mal vegetarisch in der Woche, aber ganz ohne Fleisch geht es auch auf gar keinen Fall.

 

War gestern im TV zu sehen. Veganische Wurst! Veganischer Käse! Aus der Überlegung heraus empfinde ich dieses Angebot als paradox. Wenn das veganische Prinzip glaubhaft sein soll, dann sollte nichts nach Wurst schmecken, auch wenn die Herkunft nicht im Entferntesten mit einer Wurst zu tun hat. Das erinnert mich an das Prinzip der elektronischen Zigarette. Wenn schon vegan aus Prinzip und der gesünderen Ernährung wegen, dann wird's eng auf dem Speisezettel und die latente Gefahr der Mangelernährung ist dabei auch nicht zu verachten. Wer es vegan und abwechslungsreich liebt, kann auf die industrielle Hexenküche nicht verzichten - und das soll gesund sein? Ich hab so meine Zweifel.

 

Zitat von Electrodummy
Ich hätte mal eine Grundsatzfrage: Was hat Ernährung mit Heimwerken zu tun?

Gehen euch die Themen aus, oder wollt ihr das Forum umbauen?
1-2-do hat schon lange nichts mehr mit einer reinen Heimwerker-Veranstaltung zu tun. Resonanz gibt's nur auf Themen, die mit Teebeuteln und Rhabarberblättern zu tun haben.

 

Ich bin damit aufgewachsen, dass der 01.10. der Weltmusiktag ist.
Das ist mir auch tausend mal lieber. Obwohl -Weltschnitzeltag wär auch schön. Oder so!
Was mich mehr stört als der Fakt, dass sich viele mit fleischlosem Essen befassen ist das versuchte Missionieren der ach so überzeugten Veganer / Vegetarier die ja nur das beste für die Tiere wollen.
Um sich dann Hund / Katze als Haustier zu halten (wohlgemerkt zum eigenen egoistischen Gefallen) und denen möglichst auch noch ihre Ernährungsweise aufdrücken. Das ist ein Paradoxon, was sich mir einfach nicht erschließt.

 

Da geb ich dir völlig recht,Ich ess was mir schmeckt,was mich auch stört sind die "Missionare"

 

Umfrageergebnis anzeigen

Du bist was du Isst (32 Teilnehmer)

Ergebnisse

  • Ich bin ein Fleischesser 43,75% (14 Stimmen)
  • Ich bin Vegetarier 12,50% (4 Stimmen)
  • Ich bin Veganer 3,13% (1 Stimme)
  • Ist mir alles Egal - Ich esse was auf den Tisch kommt 40,63% (13 Stimmen)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht