Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Weltherztag [Talkrunde]

29.09.2013, 10:41
Funny08  
Heute am 29.09 ist der Weltherztag.

An dem heutigen Tag sollen die Menschen weltweit über die Risiken von Schlaganfall und Herzinfarkt informiert werden.

Jährlich sterben hieran etwa 17 Millionen Menschen und es ist somit die häufigste Todesursache. Die World Heart Federation ist der Überzeugung, dass durch eine gesündere Lebensweise um die 80% dieser Todesfälle vermieden werden könnten.

Die Hauptrisiken für eine altersunabhängige Erkrankung der Herzkranzgefäße sind Nikotinkonsum, Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes, sowie familiäre Vererbungen und Störungen des Fettstoffwechsels.

Alleine das Rauchen ist wohl der wichtigste Faktor und das Aufhören könnte das Risiko schon um 50% senken.

Ausgelöst werden kann ein Infarkt durch Stress und plötzliche Belastungen - um die 40% aller Infarkte ereignen sich am Morgen und in einer weiteren Häufung noch Montags.

Wie sieht es bei Euch aus?

- lebt ihr Gesund?
- raucht Ihr - oder habt aufgehört -?
- treibt ihr regelmäßig Sport ?
- würdet/werdet Ihr Euer Leben ändern - oder habt / musstet es schon ändern?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Funny08  
Also Rauchen hatte ich mir nie Angewöhnt - meine letzte Kippe hatte ich glaub ich bei meiner Frau ihrem 18ten Geb. im Vollsuff.

Leider bin ich aber wohl in den meisten anderen Risikogrupen mit dabei.

Nachdem mein Vater an einem Infarkt erst Wochenlang im Krankenhaus lag und danach dann verstarb - hab ich zwar mal eine Weile versucht meine Ernährung usw umzukremplen - aber irgendwie erliege ich doch zuoft den Verlockungen der heutigen Zeit.
Es ist ein teuflischer Kreislauf, Rückenprobleme - daraus ergab sich Bewegungsmangel, Tabletten und Alksucht - daraus massives Übergewicht - daraus Gelenkprobleme - dadurch wieder weniger Bewegung usw usw.
Seit ich hier auf 1-2-do bin hab ich jedoch schon wieder einiges mehr an Tatendrang und Bewegung und mit den vielen netten Leuten hier macht das Werken wieder viel mehr Spaß.

Zur morgentlichen Belastung - als ich heute Morgen das Blog einer gewissen Dame und ihre Ergüsse über 1-2-do und verschiedene unserer Mitglieder hier gelesen hab, da kam das Blut schon etwas in Wallung und der Blutdruck stieg an, aber dann mußt ich mir eingestehen, jemand der soetwas in der öffentlichkeit schreibt, kann nur sehr sehr krank sein - und sicher für mich kein Grund sein um mich mehr als nötig aufzuregen.

Wo ich früher morgens nach dem Wecker direkt aufgesprungen bin, versuche ich mittlerweile jedoch meist , erst mal paar minuten im Bett sitzen zu bleiben, bis alles wieder am laufen ist, der Rücken sich etwas beruhigt und die Knie aufhören nach gnade zu schreien... man wird halt nicht nur älter man wird auch ... Nachdenklicher. Naja ich zumindest

 

Zu den gestellten Fragen meine Antworten:
- lebt ihr Gesund?
ähm nehms mir immer wieder vor, scheitere aber letztendlich an meinem Durchhaltevermögen und dem inneren Schweinehund...

- raucht Ihr - oder habt aufgehört -?
habe nie wirklich geraucht, nur ab einem gewissen Alkoholpegel...

- treibt ihr regelmäßig Sport ?
definitiv: NEIN...

- würdet/werdet Ihr Euer Leben ändern - oder habt / musstet es schon ändern?
wie schon geschrieben, vorgenommen habe ich es schon öfter...

Also den Blog habe ich heute auch zufällig gelesen, fehlt der Person irgendwas? Kennt man die hier?

 

oha...
zum Glück hab ich meine Blutdruckpillen schon eingeworfen, sonst würd ich immer noch rumschnippen, wie ein HB-Männel
- lebt ihr Gesund?
Gesund ist relativ. Ich rauche (nicht grad wenig) trinke viel Kaffee und und und. Trotzdem bemühe ich mich, mir nicht alles, was ungesund ist, reinzupfeifen.

- raucht Ihr - oder habt aufgehört -?
siehe oben. Ich hab schon x mal versucht, aufzuhören - aber ich krieg es nicht auf die Reihe. Dafür fehlt mir der berühmte Schalter im Kopf.

- treibt ihr regelmäßig Sport ?
Ja Jain ... Ich bin ein bekennender Schönwettersportler. Ich versuche zwar, so oft es geht, laufen zu gehen, fahre viel mit dem Rad und überhaupt, aber ich hasse es, bei nasskalter Witterung mit den Laufschuhen bewaffnet mich durch die Lande zu quälen.
Allerdings kann ich mich nicht erinnern, jemals eine lange Sportpause gehabt zu haben. Von diversen Sportvereinen in der Kindheit über Fitness-Center bis hin zu eigenbestimmtem Laufen bin ich eigentlich immer irgendwie unterwegs.

- würdet/werdet Ihr Euer Leben ändern - oder habt / musstet es schon ändern?
Ich hab es schon geändert - bei mir gibt es keinen Alkohol (mehr) und das seit gut 1,5 Jahren.
Meinen hohen Blutdruck schulde ich aber nicht nur dem besch*** Zeugs, sondern auch familiärer Vorbelastung. Zum Glück hab ich ihn dank Sport und Tabletten gut im Griff.

 

Da hab ich zu dem Thema bei FB nen schönen Beitrag gefunden, stehen
Sachen drin die ich vorher nicht wusste, wer mag darf diesen gerne weiter Posten, liken oder wie auch immer verteilen:

SCHLAGANFALL ! ! !

Während gegrillt wurde, stolperte Ingrid und fiel hin. Man bot ihr an, einen Krankenwagen zu rufen, doch sie versicherte allen, dass sie OK war und sie nur wegen ihrer neuen Schuhe über einen Stein gestolpert sei. Weil sie ein wenig blass und zittrig wirkte, half man ihr, sich zu säubern und brachte ihr einen neuen Teller mit Essen. Ingrid verbrachte den Rest des Abends heiter und fröhlich.
Ingrids Ehemann rief später an und ließ alle wissen, dass seine Frau ins Krankenhaus gebracht worden war. Um 23.00 Uhr verstarb Ingrid. Sie hatte beim Grillen einen Schlaganfall erlitten. Hätten ihre Freunde gewusst, wie man die Zeichen eines Schlaganfalls deuten kann, könnte Ingrid heute noch leben. Manche Menschen sterben nicht sofort. Sie bleiben oft lange in einer auf Hilfe angewiesenen, hoffnungslosen Situation.
Es dauert nur >1 Minute< das Folgende zu lesen... Ein Neurologe sagte, dass wenn er innerhalb von 3 Stunden zu einem Schlaganfallopfer kommen kann, er die Auswirkung eines Schlaganfalls aufheben könne. Er sagte, der Trick wäre, einen Schlaganfall zu erkennen, zu diagnostizieren und den Patienten innerhalb von 3 Stunden zu behandeln, was allerdings nicht leicht ist.
Erkenne einen Schlaganfall ... es gibt 4 Schritte, an die man sich halten sollte, um einen Schlaganfall zu erkennen:
1. Bitte die Person, zu lächeln (sie wird es nicht schaffen).
2. Bitte die Person einen ganz einfachen Satz zu sprechen (zum Beispiel: "Es ist heute sehr schön.").
3. Bitte die Person beide Arme zu erheben (sie wird es nicht oder nur teilweise können).
4. Bitte die Person, ihre Zunge heraus zu strecken (Wenn die Zunge gekrümmt ist, sich von einer Seite zur anderen windet, ist das ebenfalls ein Zeichen eines Schlaganfalls.)
Falls er oder sie Probleme mit einem dieser Schritte hat, rufe sofort den Notarzt und beschreibe die Symptome der Person am Telefon. Ein Kardiologe hat gesagt, wenn man dieses Wissen so vielen Personen wie möglich nahe bringt, kann man sicher sein, dass irgendein Leben ?- evtl. auch unseres ?- dadurch gerettet werden kann.
Wir senden täglich so viel "Schrott" durch die Gegend, da können wir doch auch die Leitungen mal mit etwas Sinnvollem verstopfen, findet Ihr nicht !??!
Falls Ihr es ebenso für Wichtig empfindet,- ... kopiert es einfach, damit es so viele evtl. betroffene Personen hoffentlich noch vor Eintreffen jenes Schicksal`s erreichen kann

 

Woody  
Ich lebe zwar nicht gesundheitsbewußt, bin aber auch nicht wirklich krank. Meine Knie- und Rückenprobleme resultieren aus zu exzessivem Sport in jungen Jahren (kein geeignetes Schuhwerk beim Tennis- und Tischtennissport) und wurden seitens Orthopäde in die Kategorie Abnützung eingeordnet

Solange ich mich aber noch halbwegs schmerzfrei bewegen kann, kommt eine OP nicht in Frage.

Alkohol trink ich überhaupt keinen, er schmeckt mir einfach nicht. Ja soll's auch geben Dafür rauch ich leider ziemlich viel. Erstaunlicherweise sind meine Lungenwerte und auch der Blutdruck im Bereich der Norm, letzterer sowieso immer zu niedrig. Der kurzfristige Anstieg beim Lesen mancher Ergüsse einer gewissen Person stärkt nur mein Herz

Da ich mich berufsbedingt auch sehr viel bewege, auch in der frischen Luft, durch meinen Hund sowieso gezwungen werde, bei jedem Wetter mindestens eine Stunde spazierenzulaufen, denke ich nicht wirklich zur Risikogruppe zu gehören. Und mein Gewicht ist zwar im Steigen, aber immer noch absolut im Bereich der altersbedingten Norm

 

Achja, zu den Fragen.

- lebt ihr Gesund?
Ich würde sagen Nein, ich esse eher die Lebewesen die sich gesund ernähren, allerdings hat sich mein Alkoholkonsum in den letzten Jahren fast auf Null reduziert, das ist doch schon mal ein Anfang, oder?

- raucht Ihr - oder habt aufgehört -?
Vor einem Jahr bin ich vom Rauchen aufs dampfen umgestiegen und bin damit sehr zufrieden, zwar versorge ich meinen Körper immer noch mit Nikotin, aber die anderen Schadstoffe aus der Zigarette wie Teer und sonstige Rauchinhaltsstoffe erspare ich ihm, ausserdem schone ich mein Umfeld durch angenehmen Duft statt Qualmgestank.

- treibt ihr regelmäßig Sport ?
Auf keinen Fall, viel zu gefährlich, schaut Euch doch die ganzen Sportverletzungen an, sowas hatte ich noch nie.

- würdet/werdet Ihr Euer Leben ändern - oder habt / musstet es schon ändern?
Eigentlich nein, musste nur vor kurzem aufgrund meines Bluthochdruckes meinen Salzkonsum reduzieren, wobei dies schwierig ist wenn man Anlagen baut und wartet die pro Stunde 10.000 Liter Salzlauge produzieren, da ist soviel Salz in der Luft was man einatmet mit dem man wohl wochenlang würzen könnte.

 

Janinez  
rauchen tu ich nicht und habe ich auch nie
Gesund leben: hmm da ich sehr viel Süßigkeiten in mich reinstopfe --- nein
Sport : nein außer Armbrustschießen, aber da beweg ich mich auch nicht

@ dirkfulda - die tipps sind guuut

 

Zitat von Janinez
@ dirkfulda - die tipps sind guuut
Von mir sind sie nicht, habe sie auch nur kopiert, sollte mir sowas mal passieren, bin ich froh wenn jemand dabei ist der diesen Beitrag gelesen hat, bis vorgestern kannte ich diese Tips auch noch nicht.

 

Janinez  
du wirst lachen, ich hab sie mir in meinen Dater geschrieben, den ich immer dabei habe

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht