Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Weltenbummler und Zaungäste: Wohn-Inspiration aus anderen Ländern

01.03.2014, 17:45
Susanne  
Wie würdet Ihr euren Wohnstil beschreiben, liebe Community?

Sind die Wände eher englisch-bunt, die Einrichtung italienisch oder skandinavisch? Oder spickt Ihr gar Kommoden und Regale mit Mitbringseln aus fernen Ländern?

Wir möchten nämlich mit euch zusammen nach Inspiration und Ideen suchen, um unsere „guten Stuben“ ein bisschen aufzumöbeln, und zu diesem Zweck schauen wir in diesen Wochen gern mal über den Gartenzaun zu unseren europäischen Nachbarn oder lassen uns durch Fernreisen inspirieren.

Oft bringt nämlich schon eine Nuance – eine ungewöhnliche Wandgestaltung, ein neuer Bodenbelag oder ein paar schöne Accessoires – einen neuen Frühling in die eigenen vier Wände.

Um hier schon ein wenig vorzulegen, haben wir euch zwei Wissensartikel verfasst, die wir weiter ergänzen werden. Im ersten geht es um die Frage, wie Ihr internationales Flair oder einen ganz besonderen Stil integrieren könnt, im zweiten lassen wir uns von unseren europäischen Nachbarn inspirieren.

Von euch möchten wir wissen, ob Ihr mit einem besonderen Stil liebäugelt oder ihn sogar schon lebt, was euch inspiriert und welche Erfahrungen oder Tipps Ihr an die Community weitergeben könnt.

Wir freuen uns sehr auf eure Beiträge!

Viele Grüße

Susanne
 
Europa, Inspiration, Mitbringsel, reißen, Souvenirs, Weltenbummler, Wohnen international Europa, Inspiration, Mitbringsel, reißen, Souvenirs, Weltenbummler, Wohnen international
Bewerten: Bewertung 4 Bewertungen
33 Antworten
Woody  
Tolles Thema, da bin ich ja mal gespannt auf die Beiträge.

Ich hab bei meinem Wohnstil keine Ahnung wo der hingehört. Auf jeden Fall ist er nicht chinesisch oder japanisch, Kolonialstil auch nicht, rustikal schon gar nicht - eher Moderne gemischt mit Nostalgie. Oder so. Ich fühl mich wohl und meine Besucher auch

Übrigens die beiden Wissensartikel sind echt hochinteressant. Mir war da einiges nicht bekannt.

 

Ich brauch keinen Mediteran Scandinavisch oder Ikea Styl,ich hab meinen eigenen Stil.
Obwohl,der Chiqita Styl gefällt mir.

 

pittyom  
ich mach auch mein eigenes DIng... An der Wand hängen ua auch eigene Bilder, Pfeilspitzen aus USA, die ich selbst gefunden habe..., Telleraus dem Süden, die meine Mutter gesammelt hat, Ölbilder, auch von ihr, und die meiste Rumstehdeko ist nutzbar (Spinnräder***grins***), Webrahmen, usw

 

Ich stehe auf Möbel aus Bambus werde wohl mal ein paar Fotos einstellen

 

Unser Stil ist eigentlich bedingt vom Raum...wir haben unser Haus 200 qm reine Wohnfläche, so gestaltet, dass es Licht und Schattenspiel gibt...Wir sind jetzt nicht so die, die Wert immer auf das modernste legen...Heisst nicht das wir total altmodisch sind ...für uns ist wichtig eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, wo sich auch unsere Gäste einschliesslich wir, wohl und heimisch fühlen....

Man muss sich auch Gegenseitig etwas bei der Einrichtung ergänzen, wobei ich mich mit meinem Stil, wenn es nach mir gehen würde absolut raus halte und anpasse...ich liebe den Rokoko Möbel Stil...speziell die bedeutenden Jean Henri Riesener, über Chippendale bis hin zu Thomas Sheraton...
aber ein Mann gibt nach ...nein sit schon okay, mag auch sehr den Stil unseres Hauses...zwei Herzen...

Mh wie könnte man es beschreiben ?...ohne es zu zeigen?....
Zeitlos, gemütlich, romantisch, verspielt, modern aber nicht übertrieben, aufgeräumt, sauber, Licht und Schatten ??..denke all diese Dinge in einem vereint ergibt unseren Stil.

Die Wände sind bei uns mit Bildern von pfälzischen Künstlern gestaltet, Modern bis Abstrakt...teils auch mit meinen Fotografien aus meiner aktiven Fotografenzeit...
Räumlich gestaltet mit einigen Kunstobjekten aus meiner Werkstatt....Einige Kunst und Gestecktechniken .......Keine Tapete, sondern Rauputz, der hell gestrichen ist...Echtholz-Eichenparket, gepaart mit grossen hellen weissen Fliesen...Holztreppe...Unsere Galerie im dritten Stock ist mit einer Dachschräge versehen....vom Geländer oben kann man runter bis in Flur schauen...Im Wohnzimmer ein Kamin, der uns durch sein Feuer Wärme und Behaglichkeit gibt. .....sagt den Gästen und unseren Besuchern, tritt ein und fühl dich wohl..
Sehr viel Grün verteilt im Haus...

Es ist kein Stil der sich gleicht mit anderen...denke jeder gestaltet sein Lebensraum so wie er sich wohl fühlt...
Dies soll nicht heissen, dass es uns woanders nicht gefällt, im Gegenteil...ist wie bei Tieren ...die gehen auch sehr gerne in ihren eigenen Bau..

 

Geändert von Holzkunst (02.03.2014 um 00:30 Uhr)
Janinez  
einen festen Stil habe ich auch nicht, im Wohnzimmer habe ich uralte geschnitzte Möbel, da ich einfach diese Handwerkskunst liebe, der Boden ist in Marmorintarsien gelegt (von mir entworfen) der Marmorkamin wurde auch nach meinem Entwurf handgefertigt.Eine Zwischenwand habe ich rausreissen und zu Säulen umgestalten lassen.
Trotz der dunklen und schweren Möbel wirkt der Raum nicht drückend.
Im ganzen Haus stehen Bücher und natürlich Mitbringsel aus der ganzen Welt, damit ich auch viel zum Abstauben habe

 

Unser Wohnungsstil? Naja, kann man das als Stil bezeichnen?

Wir versuchen unsere Wohnung so gemütlich wie möglich zu gestalten. Das heißt, wir haben relativ viel Holz, meist Buche, und warme Erdtöne bei den Farben. Die Möbel waren früher sehr zusammengewürfelt, inzwischen aber ist es doch rech angenehm einheitlich geworden.

Ob das von irgendeinem Stil anderen Länder beeinflusst ist, kann ich garnicht sagen. Ich glaube aber nicht. Was mir jedoch sehr gut gefällt und vielleicht auch irgendwann mal umgesetzt wird, ist dieser gemütliche amerikanische Stil mit gedeckten Farben und dunkler, halbhoher Holzvertäfelung an der Wand.

 

Mein Stil heißt einfach nur Platz und kein unnötiger Dekokram auf den Schränken und an den Wänden.

Kurz nach dem Hausbau und Gardinen fehlen noch.



Esstisch und Tresen fehlen und Couch wurde inzwischen gegen eine große Lümmelcouch getauscht.

 

Gilt ein IVAR Regal als europäischer Möbelstil?

 

Zur Zeit fahren meine Frau und ich ein wenig auf den afrikanischen Touch ab.

Dabei achten wir aber sehr genau drauf, dass unser Wohnzimmer nicht "überladen" ausschaut. So wie Ricc, mögen wir auch lieber einen übersichtlichen Raum.

Ein paar selbstgemachte Holzbilder und afrikanische Masken hängen auch bald an der Wand und einiges afrikanisches Interieur haben wir noch zusätzlich. Das muss dann aber für dieses Jahr erst mal reichen.

Evtl. kommt nächstes Jahr dann wieder ein neues Motto

 

Zitat von Ricc
Mein Stil heißt einfach nur Platz und kein unnötiger Dekokram auf den Schränken und an den Wänden.
Dann lebst und wohnst Du quasi den "ANTI-Tine-Wittler-Style"

 

So kann man es sagen.

Ist aber auch manchmal grausam, was die dekorieren. Die schaffen es nicht mal Obst in eine Schale zu legen, ohne es "professionell" aufzustapeln. Es ist Obst! Keine halbe Stunde später und bei meinen Kindern ist eh die Hälfte aufgefuttert.

 

Wow, das ist toll! Sieht super aus. Würde fast sagen so ein bisschen marokkanisch?

 

Also bei uns herscht der Kolonialstil vor
Schöne grosse schwere möbel die gleich eine angenehme Ruhe verbreiten und zum verweilen einladen

Aber mal so nebenbei:
Medi bedeutet doch Mittel und Terra bedeutet Erde.
Ist Mediteran dann aus Mittelerde?

 

In England hat man ja gerne Teppichboden im Bad. Dem Beispiel bin ich bisher allerdings noch nicht gefolgt und hab es in Deutschland auch noch nie irgendwo gesehen - sonst jemand?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht