Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welches Werkzeug ist am besten zum Zerkleinern von großen Paletten geeignet?

29.01.2014, 14:37
Hallo,

seit kurzem habe ich Zugriff auf sehr große Holzpalletten die ich zu Brennholz verarbeiten kann. Die Breite der Palletten beträgt 4,5m! Das verladen der Palletten auf einen 6 Meter Anhänger wird mit Hilfe eines Gabelstabler gemacht. Zuhause muss ich selbst schauen wie ich die Dinger abladen kann. Da die Palletten sehr unhandlich und schwer sind würde ich sie gerne noch auf dem Hänger kürzen. Das letzte mal habe ich hierfür eine Kettensäge genommen und ich frage mich ob es hierfür nicht eine geeignetere Säge gibt? Die Kettensäge macht mir m.M. nach zu viel Spanabfall.
Es geht hier überwiegend um das zersägen von 2cm starken Brettern. Die Vierkanthölzer (10x8cm) werden später auf der Kreissäge gesägt.

Wäre für diese Arbeit eine Handkreissäge (PKS 66A) oder besser die Säbelsäge (PSA 900) geeignet?

Herzliche Grüße
Markus
 
Paletten, sägen Paletten, sägen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
35 Antworten
Funny08  
Ich würde zu PSA tendieren. Ist vom Arbeiten bestimmt besser.

 

Du musst dich vermutlich zwischen Geschwindigkeit (Kettensäge) und Abfallmenge (Laubsäge) entscheiden. Eine Säbelsäge wie von Funny08 vorgeschlagen könnte ein Kompromiss sein.

 

Schneller dürfte die Kreissäge sein, etwas besser im Umgang die Säbelsäge. Ich würde bei der Kettensäge bleiben

 

Munze1  
Ich hatte diese Möglichkeit auch vor Jahren, Säbesäge wäre schön, ist aber viel zu langsam.
Da geht eine Handkreissäge besser, jedoch fehlt ihr die nötige Schnitttiefe.
Am besten und schnellsten ist die Kettensäge, die vereint die Schnitttiefe der Säbelsäge mit der Geschwindigkeit der Kreissäge.

 

Mal ganz davon abgesehen, das Fichte/Tanne nicht das beste Brennholz ist, würde ich auch bei einer Kettensäge bleiben. Geht sicherlich am schnellsten. Wenn Du eine Benzin-Kettensäge hast, brauchst Du kein Kabel. Und selbst wenn Du eine Säbelsäge (vielleicht mit Akku, ansonsten hast Du ja auch ein Kabel) benutzt, hast Du auch Spähne. Fegen, oder sauber machen mußt Du eh......

 

Versuch doch mal sie mit einem Kuhfuß auseinander zu nehmen. un dann draußen zu schneiden

 

Zitat von Munze1
Da geht eine Handkreissäge besser, jedoch fehlt ihr die nötige Schnitttiefe.
Äh ... echt? Und das erfahr' ich jetzt, wo ich längst fertig bin.

Ich habe bereits große Paletten zersäbelt ... und würde dazu jederzeit wieder meine Handkreissäge benutzen (Ketten und Säbel hab ich ja nicht ;-)
Zum Sägen reicht eine Schnittiefe von 24mm (für Europaletten - Brettdicke 20mm) locker aus.

JoachimMichels: Die Kuhfußidee würde ich nur dann weiter verfolgen, wenn Du die Bretter anschließend auch weiter verwenden möchtest. Die Arbeit mit dem Fäustel (anders bekommst Du das Zugeisen nicht zwischen die Bretter) geht aber sowas von inne Arme und am Abend tut Dir sowas von der Rücken weh - Dafür hast Du aber sowas von geschwitzt, da kommt keine Sauna ran ;-)
Darüber hinaus kannst Du bei den heutzutage verwendeten Bohrnägeln an den Ecken wenigstens dort den Einsatz des Nageleisens schlicht vergessen.

 

Es scheint jetzt doch so das alles für die Motorkettensäge spricht die ich ja eh schon habe. Ich kann mir vorstellen, dass es doch recht unhandlich ist auf dem Hänger mit einer Handkreissäge und einem Stromkabel dran herum zu handtieren.
Der Tipp, dass vermutlich eine Säbelsäge da etwas bzgl. Power schwächelt ist ein guter Hinweis. Die hätte bei der Menge schon einiges innerhalb einer Stunde was zu tun. Es wäre schade wenn ich so etwas kaufe und hinterher unzufrieden mit der Leistung bin. Ich könnte mir die aber mal zum testen in einem Baumarkt ausleihen...
Meiner Stihl Benzinkettensäge macht das brettholz nichts aus, macht dafür aber mehr Dreck. Ich denke ich bleibe vorerst mal dabei.
Ich wusste, dass ich hier im richtigen Forum bin und bedanke mich für Eure Unterstützung.
Markus

 

Funny08  
Die Säbelsäge schwächelt hinsichtlich der Power vermutlich nicht, sie ist halt nur von der Schnittgeschwindigkeit her langsamer als die Handkreissäge oder Kettensäge

 

Woody  
Markus, warum zersägst du die Paletten nicht vor dem Aufladen? Zumindestens halbieren. Dem Staplerfahrer mag es ziemlich egal sein, ob er 2 oder 4x ran muss. Gegen Trinkgeld ist vieles machbar.

Ein Hinweis auf ordentliche Ladungssicherung auf dem Hänger sei nur der Vollständigkeit halber angeführt

 

Zitat von Funny08
Die Säbelsäge schwächelt hinsichtlich der Power vermutlich nicht, sie ist halt nur von der Schnittgeschwindigkeit her langsamer als die Handkreissäge oder Kettensäge
Danke für den Hinweis. Ich muss mir das Teil einfach mal ausleihen um zu sehen ob es mir hilft die Palletten grob zu zerlegen.
Die Bretter und die Vierkanthölzer werden ja dann letztendlich auf der Kreissäge zugeschnitten.
Ich habe für das zerlegen auf dem Anhänger Zeit. Würde dann auch die Akkuversion dafür ausreichen oder wäre die nicht geeignet? Es ist schon schön kein Stromkabel am Gerät zu haben ;-)

 

Zitat von Woody
Markus, warum zersägst du die Paletten nicht vor dem Aufladen? Zumindestens halbieren. Dem Staplerfahrer mag es ziemlich egal sein, ob er 2 oder 4x ran muss. Gegen Trinkgeld ist vieles machbar.

Ein Hinweis auf ordentliche Ladungssicherung auf dem Hänger sei nur der Vollständigkeit halber angeführt
Die Ladung wird mit mehreren stabilen Zurrgurten auf dem 6m Hänger gesichert!

Früher habe ich das Holz bereits in 1 Meter Stücke zerlegt erhalten. Es gibt aber eine interne Order der Geschäftsleitung, dass das zu viel Zeit in Anspruch nimmt und Arbeitszeit kostet die der Firma nichts bringt. Der Staplerfahrer hält sich daran.
Da ich für das Holz nichts bezahlen muss nehme ich es so wie ich es erhalte. Ich bin froh überhaupt das Holz zu bekommen.
Die Arbeit des grob zerlegens muss ich nun auf mein Grundstück verlegen.

 

Woody  
Jo dann, musst nehmen was und wie du es kriegst. Darf ich fragen, was auf so Riesenpaletten transportiert wurde? Ich kenn nur die normalen EURopaletten

 

Zitat von Holzbrett
Ich kann mir vorstellen, dass es doch recht unhandlich ist auf dem Hänger mit einer Handkreissäge und einem Stromkabel dran herum zu handtieren.
Was spricht gegen Akku-HKS? Kommt halt wahrscheinlich drauf an, wieviele Akkus du bräuchtest, keine Ahnung. Preislich kommts auf gleiche wie die Akku-PSA raus, die du ja auch erwogen hast. Ich hab keine Erfahrung mit dem Teil (PKS 18), weiß nicht, wie durchzugsstark die ist.

 

Also es gibt nichts schnelleres und besseres wie das gute Alte Waldmoped!!! :-).
Und ob du jetzt etwas mehr Fläche zusammen Kehrst oder etwas weniger ist doch eigentlich egal!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht