Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

welches stichsägeblatt verwenden

08.01.2013, 12:24
welches stichsägeblatt verwenden
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
11 Antworten
Für welches Material? Bitte etwas genauer sonst kann ich nur so antworten:

Für Holz - ein Holzsägeblatt
Für Metall - Ein Metallsägeblatt
Für Kurven - ein dünnes
Für gerade Schnitte - ein dickes

und natürlich, dass das in deine Maschine passt.

Bitte mich nicht ernst nehmen, aber etwas genauere Angaben wären hilfreich. Zumindest: welche Stichsäge hast du und was möchtest du tun!

 

Ich denke @socialgarden wollte eigentlich die Suchfunktion benutzen!
Aber wenn er schon mal ein Fred erstellt hat, dann hau mal raus @socialgarden

 

danke Jungs.... Jetzt weiß ich Becheid

 

Susanne  
Hallo socialgarden,

herzlich willkommen auf 1-2-do.com!!

Vielleicht helfen Dir auch unsere Wissensartikel weiter:

Stichsägeblätter
Das richtige Stichsägeblatt

Viele Grüße
Susanne

 

hallo socialgarden, hallo susanne
der link auf das "richtige Stichsägeblatt" hab ich grad gelesen, dass es auch welche gibt für beschichtete platten mit ABWÄRTS gerichteten Zähnen war eine super Information, gerade da reißt ja gern einmal etwas von der Beschichtung ab mit den "normalen" nach oben gerichteten Zähnen, so vorsichtig kann man gar nicht sägen....
viele Grüße
Günther

 

Zitat von waliser1
hallo socialgarden, hallo susanne
der link auf das "richtige Stichsägeblatt" hab ich grad gelesen, dass es auch welche gibt für beschichtete platten mit ABWÄRTS gerichteten Zähnen war eine super Information, gerade da reißt ja gern einmal etwas von der Beschichtung ab mit den "normalen" nach oben gerichteten Zähnen, so vorsichtig kann man gar nicht sägen....
viele Grüße
Günther
Doch, in dem ,man von "Unten" sägt.

 

@waliser 1

Heutzutage ist es eigentlich nicht zwingend notwendig von unten zu schneiden um eine ausrissfreie Oberfläche zu haben (war es eigentlich auch nie, denn man kann ja meist das Material umdrehen).
Schreiner machen das halt auch gerne um die Schnittlinie besser zu sehen, dafür benötigst du aber sinnvollerweise eine speziell gestaltete Säge (ohne Bügelgriff).
Mit Bügelgriff bist du mit der Führungshand zu weit weg vom Geschehen.
Daher gibt es im professionellen Bereich (wie du an meinen Links erkennen kannst) auch ein und die Selbe Säge oft in beiden Ausführungen.

Sägeblätter mit abwärtsgerichteten Zähnen (negativ verzahnt) sind aber auch nicht mehr "State of Art", da gibt es zwischenzeitlich besseres und sinnvolleres (gerade im Holzbereich).

Bosch T 308 B/BF (T308B ist optimiert für Weichholz)

"Die Sägeblätter aus der T308 Serie sind mit zwei in verschiedenen Winkeln angeordneten Zahnreihen versehen, welche im optimalen Winkel sowohl oben wie unten ins Material eingreifen. Es handelt sich dabei einmal um einen Messerzahn, welcher kreuzgeschliffen ist, und zum anderen um einen präzisionsgeschliffenen Dachzahn."
BOB


Damit du dir vorstellen kannst was diese Sägeblätter leisten können, hat ein sehr geschätztes Forenmitglied vom Blauen Forum mal einen Test gemacht (bebildert).

Einfach auf den Link und danach im Beitrag auf "Galerie" klicken.

KLICK

Ach ja, ein Kreppklebeband über der Schnittlinie verhindert meist auch zu starke Ausrisse (angezeichnet wird dann natürlich auf dem Krepp).

 

Geändert von Hermen (09.01.2013 um 12:44 Uhr)
Guten Tag erst mal. Ich bin Neuling / Frischling hier im Forum.

Ich habe vor einen mini-Puppenwaagen für ein noch 8 Monate altes(junges) Kind zu bauen.
Ich weiß jedoch nicht, wie ich das Holz in die Stichsägeblattliste einordnen soll. Sprich, ich brüte hier bei der Auswahl des richtigen Sägeblatts.

Das Material ist Naturholzplatte Fichte zweifach quer verleimt,19 mm stark.

Jedoch möchte ich auch gerne feine Kurvenschnitte vornehmen. Kann man mit dem T 308 B/BF dieses auch bewerkstelligen?

MFG

Holzwurm07

 

Holzwurm diese Puppen wagen oder lauflern wagen kann man auch gut kaufen von haba oder bei ikea

 

Zitat von Holzwurm07
Guten Tag erst mal. Ich bin Neuling / Frischling hier im Forum.

Ich habe vor einen mini-Puppenwaagen für ein noch 8 Monate altes(junges) Kind zu bauen.
Ich weiß jedoch nicht, wie ich das Holz in die Stichsägeblattliste einordnen soll. Sprich, ich brüte hier bei der Auswahl des richtigen Sägeblatts.

Das Material ist Naturholzplatte Fichte zweifach quer verleimt,19 mm stark.

Jedoch möchte ich auch gerne feine Kurvenschnitte vornehmen. Kann man mit dem T 308 B/BF dieses auch bewerkstelligen?

MFG

Holzwurm07

Das T 308 BF ist für Hartholz und andere abrasive Werkstoffe (z.Bsp. Laminat) sehr gut geeignet.

Für Deinen Einsatzzweck wäre der T 308 B das richtige Sageblatt mit dem sich auch relativ GROßE Radien leidlich schneiden lassen.

Wenn die Radien KLEINER werden empfehle ich Dir den Einsatz des T 308 BO.

 

Danlke Linus 1962. Das hilft mir ungemein weiter.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht