Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welches Schleifgerät für Schleifen von Euro-Paletten verwenden?

21.08.2013, 14:52
Hallo liebe Bosch-Experten!

Ich möchte mir aus ein paar Euro-Paletten eine Couch bauen und sie (die Paletten) dafür erstmal abschleifen. Zu dem Thema und zu Schleifgeräten insgesamt gibts hier im Forum und auf der Site ja schon tolle Informationen, aber ich bin trotzdem noch nicht so ganz sicher, wie ich vorgehen soll, da ich totaler Laie bin.

Könnte ich Euren Rat bekommen, ob ich nach Eurer Meinung:

a) einfach per Hand (mit Schleifklotz), oder
b) mit einem Schwingschleifer, oder
c) mit einem Exzenter

schleifen soll?

Die Paletten sind sehr sauber und relativ neu, gehören aber natürlich auf jeden Fall geschliffen. Ich möchte sie nach dem Schliff mit transparenter Lasur bestreichen, so dass das Holz dann etwas "abgedunkelt" ist, aber man es noch sieht, inklusive der schönen Maserung.

Ein Nutzer hier hat aus einer Palette einen Couchtisch gemacht und dafür per Hand geschliffen, aber ich denke vielleicht ist das bei drei Paletten ein bisschen viel Arbeit.

Danke vorab für Eure Tips!
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
27 Antworten
Ich würde es mit dem Excenterschleifer vorschleifen und dann mit dem Schwingschleifer fein schleifen. Per hand ist natürlich immer möglich, aber nicht sehr ergibig

 

Sofern schon eine saubere Oberfläche vorhanden ist, würde ich mit Schleifer nach Vorhandensein drübergehen, falls nicht durch einen Dickenhobel jagen!

 

Zitat von abe12345
Ich würde es mit dem Excenterschleifer vorschleifen und dann mit dem Schwingschleifer fein schleifen. Per hand ist natürlich immer möglich, aber nicht sehr ergibig

Danke! Aber eine Rückfrage, kann es sein dass Du es umgekehrt meinst, also erst Schwingschleifer und dann Excenter für den Feinschliff? Wenn ich die Bosch-"Wissens"-Artikel zu Schleifgeräten hier auf der Site richtig verstanden habe, ist der Excenter eher geeignet für Feinschliff und der Schwingschleifer für größeren Abtrag. Hab ich das falsch verstanden?

 

Der Excenterschleifer hat den grösseren abtrag und der Schwingschleifer das bessere Schleifbild

 

Wenn du nur einen Schwingschleifer hast, würde es auch damit gehen. ich habe nuelich holz imt dem Schwabbel von "grob gesägt" auf "Babypopoglatt" gefummelt, ging ganz gut.

Bei den europaletten kommen aber die Zwischenräume zum tragen. hierfür brauchst du einen Deltaschleifer oder ertwas in der Art.

Alternativ würde dir vielleicht der PPR 250 ES (walzenschleifer) helfen. die produkttests laufen.

 

Ich würde vorschlagen du führst einmal an was für Schleifgeräte dir zur Verfügung stehen, erleichtert uns dir Tipps zu geben.

Wenn du noch gar keine Schleifgeräte daheim hast, könnte es sonst eine lange Einkaufsliste werden

 

dausien  
Für's grobe bevorzuge ich meinen Bandschleifer, da geht schnell was weg, für den Feinschliff ist ein Exzenter oder Schwingschleifer meiner Meinung nach gleichwertig, wenn's wirklich ganz sauber werden soll so gehe ich am Ende immer nochmal von Hand drüber, ist aber bei Deinem rustikalem Projekt sicherlich nicht notwendig.

 

Geändert von dausien (22.08.2013 um 17:00 Uhr)
Zitat von GuentherFr
Ich würde vorschlagen du führst einmal an was für Schleifgeräte dir zur Verfügung stehen, erleichtert uns dir Tipps zu geben.

Wenn du noch gar keine Schleifgeräte daheim hast, könnte es sonst eine lange Einkaufsliste werden
Bisher habe ich in der Tat überhaupt kein Schleifgerät, und da ich nicht auf einen Schlag soviel investieren kann, hatte ich überlegt, auf Maschinenverleih oder ggfs. die Anschaffung eines guten "Multifunktionsschleifers" zu setzen, denn man möglichst verschieden verwenden kann - sofern der auch für Palettenschleifen passen würde.

 

Je nachdem, ob Du (was ich vermute) Kissen oder ähnliche Polsterung auf die palette legen willst, müssen die Zwischenräume zwischen den einzelnen Latten aber nicht keimfrei sein - allenfalls so, dass Du da keine hochstehenden Splitter hast, an denen Du Dir die Polster gleich wieder aufreisst (oder beim Raufsetzen mit dem Hintern Splitter einziehst)
Ich hab hier Paletten mit nem Delta bearbeitet und nur so weit, dass es eben nicht zu ungewollten Verletzungen kommt.
Mein Schwingschleifer war mir nicht effektiv genug und deswegen hab ich halt mit dem kleinen draufrumgeschliffen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4624.JPG
Hits:	0
Größe:	325,2 KB
ID:	21413  

 

Wenn Du noch keine Geräte hast dann würde ich an Deiner Stelle keinen ganzen Gerätepark anschaffen sondern einen Multischleifer wie den PSM 18 Li. Dazu gibt es auch eine Schleifzunge als Zubehör mit der du gut in die Zwischenräume kommst.

Obwohl ich auch einen Band- und einen Excenterschleifer habe arbeite ich meistens mit dem PSM. Er ist so schön handlich und man kommt gut überall hin.

 

Geändert von WerkenStattReden (21.08.2013 um 19:25 Uhr)
Die groben Sachen/Oberflächen würde ich erstmal mit einem Bandschleifer bearbeiten.

 

Hallo,

man sollte bei den ganzen Multitools und Deltaschleifern aber berücksichtigen, dass die ganz schön ins Geld gehen, wenn man damit größere Flächen bearbeiten will. Denn die Schleifmittel sind recht teuer und auf Flächen kommt man damit nicht weit. Schnell hat man dann das Geld, dass ein Schwing- oder Exzenterschleifer kostet mit Schleifpapier verbraten.

Ich würde für die Flächen einen Exzenterschleifer nehmen und die Zwischenräume von Hand schleifen.

Gruß

Heiko

 

Wenn du eine stabile Werkbank hast, versuchs mit einem Hobel. Wenn es ein Schleifer werden soll, nimm einen Exzenter.

 

Und nie vergessen:

(Euro-)Paletten werden mit Nägeln geschossen und da wäre ich grundsätzlich sehr vorsichtig beim schleifen (egal mit welchem Tool) und vor allem beim hobeln ...

 

Würde meine Hobel nicht verwenden. Bandschleifer ausleihen, 60 / 80 / 120 Körnung Bänder dazu. Zwischenräume mit der Hand schleifen.
Gruß
Gustav

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht