Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welches Öl / Schmiermittel für Stemmhammer ?

18.09.2013, 20:14
Geändert von greypuma (18.09.2013 um 20:23 Uhr)
Welches Öl / Schmiermittel für Stemmhammer ?
Den letzten Stemmhammer habe ich geschrottet ,weil kein Öl/Schmiermittel nachgefüllt wurde
stand nix in der Betriebsanleitung auch bei dem neu gekauften stand nix drin.!!
den NEUEN will ich nun ne Weile länger behalten .WER weiß was da rein muss ??
danke für Eure Antworten
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	189470_CMI-Stemmhammer-900-W-10-J_detail.jpg
Hits:	0
Größe:	4,8 KB
ID:	22081  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
vermutlich gibt es Spezialfett, aber ich benutze das (Mehrzweckfett) oder das (Lagerfett) abwechselnd und was gerade in der Nähe rumsteht. Keine Probleme bei einem Billigstemmhammer von Westfalia (löpt un löpt un löpt...).

 

RENOLIT DEP 2



Dieses Fett kannst Du bedenkenlos verwenden. Das SDS-plus-Ende des Bohrers ab und zu eintauchen - dann wird das Bohrfutter dadurch ausreichend und gut geschmiert.

hier einmal was direkt von Bosch

die Bosch-Bestell-Nr 1 615 430 010 ist Fett für Werkzeugeinsteckenden - SDS usw.
die Bosch-Bestell-Nr 1 615 430 005 ist das Fett für Elektrowerkzeuge Getriebe von Winkelschliefern

 

erstmal danke für eure Antworten
ich habe da noch so eine Kartusche ..Staucherfett..zum abschmieren von Auto´s ..???
kann man das auch benutzen?

 

Ich nehme meistens die speziellen Bohrerfette (gibt es von fast allen Maschinenherstellern), aber auch mal was gerade da ist: Lagerfett, Getriebeöl...

 

Zitat von greypuma
erstmal danke für eure Antworten
ich habe da noch so eine Kartusche ..Staucherfett..zum abschmieren von Auto´s ..???
kann man das auch benutzen?
wenn es das gelbe ist, würde ich auch das nehmen. Das rote nicht.

 

Zitat von Heinz vom Haff
wenn es das gelbe ist, würde ich auch das nehmen. Das rote nicht.
nee is gelb .sieht so ..durchsichtig .. aus
na gut genug rein von dem Zeugs ,dann wird der Hammer schon ne Weile machen

 

In den Hammer selbst, also in das Hammergehäuse kommt nichts rein.

Die einzige Stelle, an der du regelmäßig schmieren sollst, ist die Bohrer- bzw. Meißelaufnahme. Und da schmierst du dadurch, daß du den Bohrer-/Meißelschaft in Fett eintauchst, und dann den Bohrer/Meißel in die Bohrer-/Meißelaufnahme steckst.

Sollte Fett aus der Maschine austreten, dann ist das ein Reparaturfall.

Eventuell mal die Gehäuseschrauben auf festen Sitz überprüfen. Laut deinem Foto könnte es sich um einen CMI-Hammer made in PRC handeln. Und wenn dem so ist, dann wurde er einerseits von empfindlichen Händchen zusammengesetzt, und andererseits hatte er eine weite und strapaziöse Reise hinter sich.

 

Geändert von Electrodummy (18.09.2013 um 22:04 Uhr)
Ich hab bisher immer Kettenfett für (Motor-)Räder benutzt.

Es gibt bestimmt auch Spezialfette dafür aber noch läuft die Maschine.

 

Zitat von Electrodummy
In den Hammer selbst, also in das Hammergehäuse kommt nichts rein.

Die einzige Stelle, an der du regelmäßig schmieren sollst, ist die Bohrer- bzw. Meißelaufnahme. Und da schmierst du dadurch, daß du den Bohrer-/Meißelschaft in Fett eintauchst, und dann den Bohrer/Meißel in die Bohrer-/Meißelaufnahme steckst.

Sollte Fett aus der Maschine austreten, dann ist das ein Reparaturfall.

Eventuell mal die Gehäuseschrauben auf festen Sitz überprüfen. Laut deinem Foto könnte es sich um einen CMI-Hammer made in PRC handeln. Und wenn dem so ist, dann wurde er einerseits von empfindlichen Händchen zusammengesetzt, und andererseits hatte er eine weite und strapaziöse Reise hinter sich.
ED Du hast es erkannt!!! 100 Punkte ..
aber da oben auf dem Hammer ist so eine ..größere.. Öffnung,da gibt es EXTRA ein Wekzeug für mit zwei so ..PIEKERN..dran um diese Offnung aufzuschrauben!! WOZU??

 

Zitat von Electrodummy
In den Hammer selbst, also in das Hammergehäuse kommt nichts rein.
Das ist nicht so.
Bei diesem Hammertypen, den es in etlichen Designvarianten gibt, ist oben immer ein
fünfmarkstückgrosser Verschluss, der mit einem Fünfmarkstück geöffnet werden kann. Und da sollte man schon Fett reinfüllen.

 

Zitat von greypuma
aber da oben auf dem Hammer ist so eine ..größere.. Öffnung,da gibt es EXTRA ein Wekzeug für mit zwei so ..PIEKERN..dran um diese Offnung aufzuschrauben!! WOZU??
Um zu fetten.

Habe einen MeisterCraft Bohrhammer. Da steht das sogar extra in der Anleitung dass das über diese Öffnung zu tun ist.

 

Zitat von WerkenStattReden
Um zu fetten.

Habe einen MeisterCraft Bohrhammer. Da steht das sogar extra in der Anleitung dass das über diese Öffnung zu tun ist.
Wie schön ,dass es bei Dir drin steht bei mir steht da nix und das Teil war auch kein so billiges Teil!
Aber damit wir uns nicht missverstehen ..ich rede hier von einem Stemmhammer .nicht von einem Bohrhammer .man kann also damit nicht Bohren !
und WAS steht da bei Dir da drin,was man über diese Öffnung machen soll??

 

Geändert von greypuma (18.09.2013 um 22:52 Uhr)
Ob das Innenleben gefettet werden muss hängt ja nicht davon ab ob man stemmt oder bohrt sondern davon ob sich das Schmiermittel im Betrieb verbraucht ;-)

Bei mir steht drin: Regelmässig kontrollieren und geeignetes Fett nachfüllen. Auf zwei Sätze verteilt. Was geeignetes Fett ist bleibt das Geheimnis des chinesischen Herstellers...

Mach halt mal auf und schau nach ob Fettreste drin sind. Bei meinem war es am Anfang recht voll und irgendwann leer. Nur weil Bosch & Co. welche bauen bei denen das Nachfüllen nicht notwendig ist müssen das die Chinesen ja nicht auch tun.

 

Zitat von WerkenStattReden
Ob das Innenleben gefettet werden muss hängt ja nicht davon ab ob man stemmt oder bohrt sondern davon ob sich das Schmiermittel im Betrieb verbraucht ;-)

Bei mir steht drin: Regelmässig kontrollieren und geeignetes Fett nachfüllen. Auf zwei Sätze verteilt. Was geeignetes Fett ist bleibt das Geheimnis des chinesischen Herstellers...

Mach halt mal auf und schau nach ob Fettreste drin sind. Bei meinem war es am Anfang recht voll und irgendwann leer. Nur weil Bosch & Co. welche bauen bei denen das Nachfüllen nicht notwendig ist müssen das die Chinesen ja nicht auch tun.
Bosch und Co sind ja auch um ..einiges..teurer?? Du sagst es ..die .Gelben .. bauen halt nicht für die Ewigkeit
ich schau da mal ..vor!! der nächsten Aktion ..rein Danke

 

Zitat von greypuma
Bosch und Co sind ja auch um ..einiges..teurer?? Du sagst es ..die .Gelben .. bauen halt nicht für die Ewigkeit
ich schau da mal ..vor!! der nächsten Aktion ..rein Danke
na, die chinesische Mauer is ja nicht wirklich ein Garantiefall.

Sei doch nit so eine Bangbüchse. Fette, die für Radlager oder Kardangelenke geeignet sind, werden doch die 1 oder 2 Stunden "Dauerbetrieb" aushalten. Was im LKW funktioniert, funktioniert bei dem Bohrhammer mit Sicherheit. Beim Bohrhammer gibt es sogar eine Pilspause, beim LKW nicht.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht