Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welches ist das beste (Akku-) Elektrowerzeug um Hecken zu entfernen?

16.02.2016, 14:21
Ich will dieses Jahr ca. 100 m einer Naturhecke aus Haselnuss, Liguster und ähnlich um etwa einen Meter in der Breite bodennah entfernen. Stämmchen etwa 1 bis 3 cm, maximal 4 cm.
Vor einem Jahr habe ich für einen ähnlichen Zweck die PSA 18 verwendet, Sägeblatt "Top for Wood S 644 D". Das Problem war jedoch, dass die dünnen Stämme stark federten.
Die Kettensäge kann nicht verwendet werden, da die Säge sofort stumpf wird, wenn sie mit dem Erdboden in Berührung kommt.

Sägen von Hand mit der Bügelsäge oder schneiden mit der Astscheere kann ich nicht.

Meine Favoriten, noch nicht in der Praxis erprobt:
- Sägesäge (GSA 18)
- Winkelschleifer (GWS 18) mit Kreissägeblatt (Gefährlich, ich weiss!)
- Winkelschleifer mit Diamant/WIDIA-Trennscheibe für Holz
- Mulifunktionswerkzeug (PMF 250, GOF 18); wahrscheinlich zu langsam

Ideal wäre eine Astscheere mit 18 V Akku und einer Schnittstärke bis mind. 2 cm. Die dickeren Stämme schafft dann die Säbelsäge.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Müsste ich eines der o.g. Werkzeuge wählen würde ich die Säbelsäge wählen. Es stellt sich allerdings hier die Frage ob es nur für dieses eine Mal angeschafft wird oder ob es auch künftig Verwendung finden wird. Wenn es nur um eine einmalige Sache geht würde ich eher versuchen mir eines beim Bekannten zu leihen oder ein Mietgerät im Baumarkt in Betracht ziehen.

Die anderen Angegebenen Werkzeuge halte ich für ungeeignet.

In unsere Straße waren letztes Jahr zwei unterschiedliche Firmen die Hecken auf die oben beschriebene Art gekürzt haben. Die haben Entaster (Kurze Kettensäge an Stange) und Kettensägen verwendet. Die haben im unteren Bereich der Pflanzen jeweils mit einer Astschere Platz geschaffen damit sie mit der Kettensäge gut arbeiten konnten. Es ging sehr schnell und nach ca. 4 Stunden war alles vorbei.

 

Funny08  
Wenn du nicht alles am Stück machen möchtest, würde ich die Keo nehmen.
Schneller geht es aber meiner Meinung nach mit einer Machete , ich habe dafür eine von Fiskars.

 

Bosch Keo:
https://m.bosch-garden.com/de/de/bosch-gartengeraete/gartengeraete/keo-3165140602914-199965.jsp

Da federt nichts. Bodennah heißt da etwa 3 cm.

Im Profibereich gibt es tolle Geräte, die sind aber richtig teuer ...

http://www.mytoolstore.de/fiskars-powergear-amboss-getriebeastschere-64-cm-p-65011.html?utm_campaign=pid65011&utm_source=google base&utm_medium=free&gclid=CPyChKGz_MoCFRATGwodzks O5A
Mit sowas geht es am schnellsten und ohne viel Kraft bei 4 cm Stamm.

Würde beides kaufen und die Ambossschere nehmen und da wo es mal dicker ist den Keo. Ales auf den Knien zu sägen ist auch nicht so toll. Hast ja auch eine Menge zum Abarbeiten.

 

Dog
Forstfreischneider mit passendem Blatt.......

 

Woody  
ich würde zu keinem der o.a. Geräte greifen sondern eine einfach Getriebeastschere mit Verlängerung einsetzen. Das geht ratzfatz und vor allem ist der Schnitt sauber und nicht ausgefranst als wenn du irgendein Sägewerkzeug nimmst.

Alternativ vielleicht noch wie von Dog vorgeschlagen, Motorsense mit Blatt (nicht Faden).
Bei so dünnen Ästen müsste aber eine normale Heckenschere auch funktionieren.

 

Woody: 4 cm mit Heckenschere?

 

Woody  
Oh du hast recht Rainerle, ich ging wieder mal von unseren Benzinern aus. Schulligung.

Wobei die Frage ist, meint der TE 4cm Umfang oder Durchmesser?

 

Also Ich habe die Akku Säbelsäge und setze diese hauptsächlich im Garten ein.
Kleine Bäume und Äste bis ca. 18 cm Durchmesser fallen der Säge zum Opfer. Aktuell mache ich eine wild gewachsene Heck raus um mein Haus zu bauen ☺.
In der Heck ist echt alles dabei aber kein Problem. Am Boden mit der Säbelsäge ansetzten und einfach nach und nach Alles weg.

Also ich kann die Säge nur empfehlen. Sie ist auch mal mit einer Hand zu bedienen wenn nötig.

 

Danke für Eure Beiträge.
Säbelsäge PSA 18 (und demnächst eine GSA 18) habe ich und wie gesagt beim letzen mal auch eingesetzt. Immerhin hat die die 100 m Hecke überlebt. Stämme bis 5 cm (Durchmesser).
Alle Hand-Werkzeuge scheiden wie ebenfalls gesagt aus.
Keo ohne Wechselakku halte ich für sinnlos.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht