Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welches Holzwerkenbuch?

20.12.2012, 01:13
Hallo, da ich schon weis dass ich von mener Frau zu Weihnachten das Buch " Handbuch Holzwerken" bekomme, stellt sich mir die Frage ob dieses Buch ähnlich des Buches "Das große Buch der Holzarbeiten" ist.

Hat jemand eines der Bücher oder sogar beide?
Inwiefern unterschieden ich die 2 Bücher?
Ist es empfehlenswert beide zu haben oder reicht evtl. das "Handbuch Holzerken" vollkommen aus?

Ich würde nämlich auch gern so viel es geht über Holzwissen (Welches holz gibt es, welches Holz für was verwenden usw.)

Im Buch Handbuch Holzwerken sind ja unter anderem auch Holzverbindungen vertreten und da wirft sich mir die Frage auf, warum dann noch das Buch "Holzverbindungen kaufen?

In wie weit wird in den beiden Büchern auf die Verbindungen eingegangen?
Ich meine evtl. reichen die Holzverbindungen im Handbuch Holzwerken ja womöglich aus!?!
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten

Die besten Antworten

mal abgesehen davon, dass es unter "Wissen" einen stetig wachsenden (von Gschafft initiierten) super g**len Artiel zum Thema gibt...

http://www.1-2-do.com/wissen/index.p...BCr_Heimwerken

Schreiner werden schon in der Bibel erwähnt ;-) und es spielt keine wirklich grosse Rolle, wie alt die Fachbücher sind, wenn es um das Handwerk, Holzeigenschaften und Konstruktionsprinzipien geht.

Ich habe eine Reihe von Büchern aus den 50ern und sogar zwei aus 1902.
Die Älteren beleuchten auch die kunsthandwerklichen Aspekte des Berufes, während die Neuen rationelle Fertigungsmethoden, Maschinensicherheit, Umwelt- und Energiesparthemata (Fensterbau) intensiver behandeln.
Ganz neu (und in manchen Fachbüchern einfach nur lieblos hintendran geklatscht) sind die Themen CAD / CAM, die aber für den Heimwerker keine Rolle spielen (sie werden es nach meinem Ermessen wohl auch nicht, weil ja gerade beim Heimwerker die handwerkliche Tätigkeit den Reiz des Hobby ausmacht).

Also, ganz gleich wie alt das Fachbuch ist - du wirst sehr viel lernen und tolle Inspirationen erfahren. Zum Thema Maschinensicherheit kannst Du dir dann die PDFs der Berufsgenossenschaften aus dem Netz holen (kost nix).

Der Vollständigkeit halber (meine Meinung):
alle Bücher, die nur eine Sammlung von Bastel- und Bauanleitungen beinhalten (Gartenbank, Wickelkommode, Kinderbett, Balkontisch und so weiter), kannst du getrost anderweitig verwerten (Ofen anzünden z.Bsp.). Sie bringen dich keinen Schritt weiter.
Hallo,

das Handbuch Holzwerken geht nur sehr eingeschränkt auf Holzverbindungen ein. Das Buch "Holzverbindungen" hingegen geht sehr detailliert auf alle erdenklichen Verbindungen ein und beschreibt deren Herstellung auch noch zum Teil auf verschiedene Arten. Die Bücher ergänzen sich meiner Meinung nach sehr gut.

Das "große Buch der Holzarbeiten" kenne ich nicht. Aber für knapp 10 Euro kann man auch nicht viel falsch machen.

Wenn es darum geht, viel über den Werkstoff Holz und seine Verwendung zu erfahren, ggibt es spezielle Bücher, die sich nur damit befassen.

Was ich dir noch ans Herz legen möchte ist das Buch "Holztechnik Fachkunde" aus dem Europaverlag. Das bekommt man als ältere Ausgabe gebraucht für wenig Geld. Es wird in der Ausbildung benutzt und beinhaltet das Grundwissen über Holz, Werkstoffe, Maschinen, uvm.

Gruß

Heiko

 

Ich brauche auch immer viele Bücher zu einem Thema. Macht einfach Spaß :-).

Lernen klappt dann allerdings doch am besten durch das Tun. Machen, Fehler machen, ausprobieren. Dazu reicht meiner Meinung nach erst mal ein Buch, wie auch immer es heißt. Mit dem arbeitet man dann und ist gut beschäftigt. Vielleicht noch ergänzt um ein Nachschlagewerk wie dem Europa-Schulbuch.

Und dann kommt im Laufe der Zeit das eine oder andere Buch dazu, je nach Projekt oder aktuellem Interesse dazu. Und es gibt so viele schöne Holzbücher :-). Mein aktueller Favorit ist "Möbel aus Holz" von Sam Maloof.

Ich hatte mir als erstes das Handbuch Holzarbeiten von Paul Forrester gekauft. Entscheidungskriterium: Sehr kompakt mit robusten Seiten und stabiler Spiralbindung - für die Werkbank, zum damit arbeiten. Ob man mit Aufbau und Schreibe eines Buches zurecht kommt, das ist ja recht individuell.

 

Das tun werde ich im Januar bei @holzbastler lernen .
Wärs doch nur schon Ende Januar .

Übrigens @holzbastler, mach dich auf was gefasst, denn ich hab jede Menge fragen

 

Zitat von holzbastler
Hallo,

das Handbuch Holzwerken geht nur sehr eingeschränkt auf Holzverbindungen ein. Das Buch "Holzverbindungen" hingegen geht sehr detailliert auf alle erdenklichen Verbindungen ein und beschreibt deren Herstellung auch noch zum Teil auf verschiedene Arten. Die Bücher ergänzen sich meiner Meinung nach sehr gut.

Das "große Buch der Holzarbeiten" kenne ich nicht. Aber für knapp 10 Euro kann man auch nicht viel falsch machen.

Wenn es darum geht, viel über den Werkstoff Holz und seine Verwendung zu erfahren, ggibt es spezielle Bücher, die sich nur damit befassen.

Was ich dir noch ans Herz legen möchte ist das Buch "Holztechnik Fachkunde" aus dem Europaverlag. Das bekommt man als ältere Ausgabe gebraucht für wenig Geld. Es wird in der Ausbildung benutzt und beinhaltet das Grundwissen über Holz, Werkstoffe, Maschinen, uvm.

Gruß

Heiko

Hallo Heiko, bezüglich des Buches Holztechnick Fachkunde, wie alt dürfte die Auflage deiner Meinung nach höchstens sein!? Gibt ja sogar Auflagen von 1987. Ich weis ja nicht genau wie viel sich darin geändert hat! Die etwas neueren Kosten dann ja doch bisl mehr!

Gruss

Chris

 

Zitat von woodworker83
Hallo Heiko, bezüglich des Buches Holztechnick Fachkunde, wie alt dürfte die Auflage deiner Meinung nach höchstens sein!? Gibt ja sogar Auflagen von 1987. Ich weis ja nicht genau wie viel sich darin geändert hat! Die etwas neueren Kosten dann ja doch bisl mehr!

Gruss

Chris
Habe bei der Bucht ein Neues mit Auflage 2003 für 6,95 geschossen.

http://www.ebay.de/itm/Fachkunde-Hol...item51a2cdd1bc

 

mal abgesehen davon, dass es unter "Wissen" einen stetig wachsenden (von Gschafft initiierten) super g**len Artiel zum Thema gibt...

http://www.1-2-do.com/wissen/index.p...BCr_Heimwerken

Schreiner werden schon in der Bibel erwähnt ;-) und es spielt keine wirklich grosse Rolle, wie alt die Fachbücher sind, wenn es um das Handwerk, Holzeigenschaften und Konstruktionsprinzipien geht.

Ich habe eine Reihe von Büchern aus den 50ern und sogar zwei aus 1902.
Die Älteren beleuchten auch die kunsthandwerklichen Aspekte des Berufes, während die Neuen rationelle Fertigungsmethoden, Maschinensicherheit, Umwelt- und Energiesparthemata (Fensterbau) intensiver behandeln.
Ganz neu (und in manchen Fachbüchern einfach nur lieblos hintendran geklatscht) sind die Themen CAD / CAM, die aber für den Heimwerker keine Rolle spielen (sie werden es nach meinem Ermessen wohl auch nicht, weil ja gerade beim Heimwerker die handwerkliche Tätigkeit den Reiz des Hobby ausmacht).

Also, ganz gleich wie alt das Fachbuch ist - du wirst sehr viel lernen und tolle Inspirationen erfahren. Zum Thema Maschinensicherheit kannst Du dir dann die PDFs der Berufsgenossenschaften aus dem Netz holen (kost nix).

Der Vollständigkeit halber (meine Meinung):
alle Bücher, die nur eine Sammlung von Bastel- und Bauanleitungen beinhalten (Gartenbank, Wickelkommode, Kinderbett, Balkontisch und so weiter), kannst du getrost anderweitig verwerten (Ofen anzünden z.Bsp.). Sie bringen dich keinen Schritt weiter.

 

Geändert von Heinz vom Haff (20.12.2012 um 12:12 Uhr)
Hallo,
Zitat von woodworker83
Hallo Heiko, bezüglich des Buches Holztechnick Fachkunde, wie alt dürfte die Auflage deiner Meinung nach höchstens sein!?
Das spielt keine große Rolle, es sollte sich aber um eine Ausgabe mit grünem Umschlag handeln. Es gab die auch mal in braun, die wären mi zu alt.

Gruß

Heiko

 

Wie siehts denn eigentlich aus bezüglich der Tabellen usw. die bei den neueren Büchern auf einer CD mitgeliefert werden?!

Sind die in den älteren Ausgaben dann mit im Buch oder muss man sich die CD extra besorgen???

 

Sehr schön, hab gerade die Bücher Holzwerken Fachkunde inkl. CD Auflage 21 und das Buch Holztechnig/Gestaltung/Konstruktion/Arbeitsplanung bei der Bucht zusammen für nur 18,01 € geschossen!

Ui dann kanns ja bald so richtig abgehen!
Nur schade dass es mir leider icht mehr möglich sein wird den Beruf des Schreiners oder Tischlers zu erlernen! Dann mach ma das eben rein Hobbymäßig!

Nachtrag: Sorry, ich glaub ich hab den Beitrag in einem anderen Thread schon gepostet gehabt!

Der Fairniss halber kann mir ein Moderator gern 20 Punkte abziehen, wenn er möchte
Ich bin ja ne "ehrliche Haut"

 

Geändert von woodworker83 (23.12.2012 um 13:10 Uhr)
dausien  
Zitat von woodworker83
...Nur schade dass es mir leider icht mehr möglich sein wird den Beruf des Schreiners oder Tischlers zu erlernen! Dann mach ma das eben rein Hobbymäßig!
Als Schüler hatte auch mal überlegt eine Schreinerlehre zu machen, aber glaub mir als Hobby hast Du sicherlich mehr Spaß daran, dann kannst Du Dir die Projekte nämlich aussuchen.

 

Zitat von dausien
Als Schüler hatte auch mal überlegt eine Schreinerlehre zu machen, aber glaub mir als Hobby hast Du sicherlich mehr Spaß daran, dann kannst Du Dir die Projekte nämlich aussuchen.
Ja, das stimmt allerdings auch wieder!
Ich freu mich auch schon nächstes Jahr auf meine Hobelbank, die hat der Vater (Schreiner) einer Arbeitskollegin von mir mal selbst gebaut, mit allem drum und dran. Und die bekomm ich für 50 Mücken!

Wenn ich dann noch den Holzwerkenkurs Ende Januar gemacht habe, geht sie ab die Lutzi
Noch nen guten Satz Kirschen Stechbeitel und evtl. n Block und Bankhobel und dann joa.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht