Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welches Holz wofür ? [1-2-Talk]

15.11.2014, 08:30
Funny08  


1-2-Talk:

Die Themen starten immer mit dem Hauptthema - danach schauen wir einfach mal, wo uns die Unterhaltung darüber hinführt – es liegt also an den Teilnehmern, ob das jeweilige Thema im Mittelpunkt bleibt oder es auch mal ins Offtopic abgleitet (was auch nicht schlimm ist). Seht also bitte nicht alles ganz so Eng – es geht um eine lockere Unterhaltung mit Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Nach 2 Tagen endet jeweils die aktive Phase des Threads und es startet ein neuer, was aber nicht heißen soll, dass Ihr Euch nicht auch weiterhin mit dem Thema beschäftigen könnt, dürft oder sollt – es kommt einfach nur ein neues Hauptthema auf den Tisch.

PS: Hitzige Schlagabtausche mit Beleidigungen und Verstößen gegen die Netiquette sind -wie immer- nicht gewünscht und werden nötigenfalls entfernt.


Thema der Runde:

Welches Holz wofür ?

Bei vielen der hier eingestellten Projekte wird Holz verwendet, sei es für den Möbelbau, für tolle Figuren oder schöne Vasen und Lampen. Doch auch der beste Heimwerker steht hier und da vor der Frage, welches Holz nehme ich und wo bekomme ich es günstig her ?

- Welches Holz nehmt ihr wofür?
- Was sind eure bevorzugten Holzsorten?
- Womit habt ihr gute und womit schlechte Erfahrungen gemacht ?
- Habt ihr besondere Tipps zur Bearbeitung, Lagerung usw ?
 
1-2-Talk, holz, Holzsorten, Meinungsaustausch, Tipps, unterhaltung 1-2-Talk, holz, Holzsorten, Meinungsaustausch, Tipps, unterhaltung
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
12 Antworten
Funny08  
Ich hab meist das günstige Kieferleimholz aus dem BM in Benutzung, Hier und da auch Buchenleimholz und MDF. Am liebsten ist es mir immer, wenn das Holz so 3-5 Monate im Keller gestanden hat, dann schrumpft es - durch den Feuchtigkeitsverlust - nicht mehr so stark nach und auch das Verziehen hält sich in Grenzen.

 

Janinez  
Für das Meiste, was ich mache, geh ich in den Keller, die Garage oder in den Garten und schau mal, was da so rumliegt - wenns nix wird - Pech gehabt - dann landet es im Kamin.
Ansonsten geh ich in den Baumarkt und frag was ich nehmen kann, oder schau hier nach - was hat wer, wofür verwendet............

 

Also im Moment verwende ich gerne Bucheleimholz also für's Haus zum Möbelbau. In der Werkstatt für Regale und Ähnliches Fichte bzw. Kiefer aus eigenem Wald.

Ach so zum Heizen Brennholz meist Fichte oder Kiefer.

 

Kommt darauf an was man machen möchte, für Schränke, Regale, ... die eine Bestimmte Farbe bekommen sollen nehme ich gerne MDF, soll das Holz natur bleiben verwende ich gerne Nadelhölzer, bei hoher Beanspruchung (z.B. Werkplatte) verwende ich Buche oder Ahorn, meist als Multiplex.

 

Janinez  
Halt stimmt, für Außenzeug, wie Balkongeländer usw. da nehme ich in letzter Zeit bevorzugt Lärche

 

Ich verwende im Moment nur Sperrholz und hab aber noch von jemanden Bretter bekommen und die sind erst mal zum Trocknen in den Keller gekommen, ich Hoffe das ich Morgen noch ein paar Bohlen bekomme, mal sehen ob es Klappt

 

Brutus  
Kommt halt immer darauf an, welchem Zweck das Holz später dienen soll. Für einfache Regale reicht Kiefernholz, für stabilere Konstruktionen auch gerne Buche. Wenn es etwas besonderes werden soll, muss ich aber auch um Rat fragen.

 

Funny08  
Was nehmen eigentlich die Drechsler so an Holz?

 

Janinez  
Birke, Obstbaumholz , ich hab jetzt mal Thuje auf die Seite zum trocknen, hoffe, dass es nicht reisst, Linde, Eiche,

 

Habe bei mir noch Kirsche , Erle und Buche liegen. Nehme zum üben meist etwas günstiges
ist dann nicht so schlimm wenn es in die Grütze geht.
Gruß Jens

 

Auf Grund von allem Zeitmangel geht bei mir gerade nicht viel. Sonst Sperrholz, Fichte, Buche. Je nachdem was es werden soll auch andere Arten. Für schnelle Sachen für die Werkstatt oder auf der Baustelle auch schon mal OSB. ... Wo bekommt ihr die"edleren"Hölzer wie Kirsche und Erle so Herr? Vom Holz-Händler?

 

Ich beziehe Tropenholz seit Jahren von meinem Händler des Vertrauens . Mir ist dabei wichtig, dass es aus Nachhaltigkeit kommt, um den Raubabbau nicht zu unterstützen .
Obsthölzer, Buche , Eiche usw , kaufe ich teils in Sögewerken oder schlage es selbst in einem Waldstück ( Vergabe durch Gemeinde ) ein.
Auch bekomme ich immer wieder von Kunden Holz gebracht, teils Stammware oder Dielen .

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht