Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welches Holz verwende ich für eine Aufhängeleiste

31.03.2012, 12:18
Hallo hab da mal wieder ne Frage!

Ich möchte mir einen Schrank für meine Angelutensilien (Ruten, Kescher...) bauen und diesen an die Wand hängen. Er sollte ca. 2 m hoch und 0,8 m breit sowie 0,4 m tief werden. Also wird die Sache schon etwas wiegen. Ich möchte mir nun die Aufhängung selbst fräsen Weiß aber nicht ob ich Fichtenholz verwenden kann oder mir was anderes besorgen sollte. Ich hab mal ne Skizze angehangen ich hoffe man kann erkennen was ich meine. Und welche Abmaße sollte ich nehmen ich hätte 60 x 40 mm verwendet oder reicht auch weniger?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Z-Leiste.JPG
Hits:	0
Größe:	7,5 KB
ID:	9492  
 
Aufhängung, Hängeschrank Aufhängung, Hängeschrank
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
dausien  
Habe sowas auch schon gemacht 20mm starke Leisten reichen da, von der Höhe würde ich bei größeren Gewicht eher auf 80mm - 100mm gehen, dann kann man diese mit 2 Schrauben reihen an der Wand befestigen.
Im Englischen nennt man diese Art der Befestigung "french cleat" hier mal eine Grafik dazu:



Dazu muss ein Brett nur in einem 45 Grad Winkel längs geteilt werden, der Winkel muss nicht exakt sein. Dann dei eine Hälfte wie in dem Bild an die Wand schrauben, die andere Hälfte kommt oben an den Schrank evtl. unten noch ein Brett gleicher Stärke als Abstützung an den Schrank befestigen.

Es gibt auch reichlich Videos dazu im Netz meist in Englisch - ganz gut erklärt finde ich dies beim Wood Whisperer - zur not auch ohne Englisch Kenntnisse verständlich.

 

rogsch  
Allerdings ist zu erwähnen, dass man so etwas aus Hartholz machen sollte.

 

Du hast ca. eine Gewicht für den Kasten von 35 kg ohne Fächer. Würde eine Küchenschrankaufhängung verwenden Tragkraft 130 pro Gehänge. Wenn Leisten dann Harte Leisten.
Entweder Setzt du die Rückwand in den Kasten nach immen sonst steht dein Kasten um Leistenstärke von der Wand entfernt.

 

dausien  
Um den 1. Teil Deiner Frage zu beantworten:
Solange die Schrauben halten reicht Fichtenholz wohl aus, ansonsten nimm halt ein Hartholz wie z.B. Buche aber ich denke das ist nicht nötig.

 

Munze1  
Ja dazu wurde alles schon gesagt, ich würde ebenfalls Hartholzleisten nehmen und diese dann wie oben erwähnt im 45 Grad Winkel schneiden. Rückwand vertieft, damit der Kasten plan aufliegt.

 

Ich rate, wie der größte Teil der Vorredner ebenfalls zu Hartholz. Die Hartholzleiste wird sich weniger in die Schrauben arbeiten, welche Du zur Wandmontage nutzt - die Bohrlöcher "leiern" also nicht aus. Vielleicht möchtetst Du aber gar nicht Schrauben sondern Kleben. Dann kannst Du ruhig Fichte nehmen. Schau mal hier: http://www.pattex.de/Pattex-Montagekleber.1482.0.html

 

Danke für die raschen Antworten an das schräg schneiden hab ich gar nicht gedacht ist natürlich ne prima Idee! Die Rückwand werde ich natürlich um die Leistenstärke nach innen setzen. Allerdings werde ich die Leiste an die Wand schrauben, da hab ich mehr vertrauen dazu! Wenn ich soweit bin werd ich das ganze wohl als Projekt einstellen.

Gruß Thomas

 

Für solche Arbeiten würde ich nur Hartholz verwenden und das Ganze leimen und schrauben.

 

dausien  
Anmerken möchte ich noch das die Rückwand entsprechend stabil sein muss oder die Leiste muss mit dem Deckel und / oder Seitenwänden entsprechend verbunden sein.

 

Die Rückwand wird aus 19 mm Pappel-Multiplex. Die leiste die an der Rückwand befestigt wird, wird gescharubt und geklebt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht