Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welches Bohrfutter bevorzugt Ihr?

28.11.2011, 13:16
Susanne  
Nun mal Hand auf's Herz, liebe Community, und raus damit: Schnellspann- oder Zahnkranzbohrfutter? Welches bevorzugt Ihr?
Und warum? Und wo seht Ihr die Vor- und die Nachteile?

Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion und sind sehr gespannt auf Eure Antworten zu unserer "bohrenden Frage" !

Viele Grüße

Susanne
 
bohren, Bohrfutter, Schnellspannbohrfutter, Umfrage, Zahnkranzbohrfutter bohren, Bohrfutter, Schnellspannbohrfutter, Umfrage, Zahnkranzbohrfutter
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
57 Antworten
Na, ich bevorzuge das Schnellspannbohrfutter.

Der Werkzeugwechsel geht bedeutend einfacher und schneller von der Hand.

Wenn ich daran denke, wie oft ich den Schlüssel für's Zahnkranzbohrfutter gesucht habe...

Ja, ich weiss man sollte den Schlüssel mit Tape an das Kabel heften, selber habe ich es jedoch meist an der Halterung an der Maschine belassen.
Diese reisst jedoch gerne mal aus, so dass dann die Suche losgeht...

mfg Dieter

 

Ich bevorzuge auch Schnellspannbohrfutter benutze aber auch oft das Zahnkranzbohrfutter, weil ich da größere Bohrer rein machen kann.

 

Ich bevorzuge Schnellspannbohrfutter, ich habe das gleiche prob wie der Dieter.
Ich verlege immer die Spannschlüssel

 

Das Schnellspannfutter ist natürlich komfortabler.

 

Ich habe jetzt bis auf eine Bohrmaschine überall Schnellspanfutter drauf aber bei den Bosch Akkuschrauber wünschte ich mir ein Zahnkranzfutter da fällt beim Bohren oft der Bohrer raus.

 

Ganz klar Schnellspannbohrfutter. Hatte zwar meine Bohrfutterschlüssel fast immer parat, aber schon das aus der Halterung pfriemeln und zurückstecken nervt(e)

 

Ekaat  
Habe mir vor Zeiten mal ein richtig teures Schnellspannfutter von Röhm (0,5-13mm) geleistet, weil ich mir beim Abrutschen immer die Knöchel aufgescheuert hatte. Wenig später kamen die Rechts-Lins-Maschinen. Da hielt das schnelle Futter nicht mehr. Als dann (gegen Aufpreis!) die ersten rechts/linkstauglichen Schnellspann-Futter aufkamen, war sofort eins davon meins. Akkuschrauber mit Zahnkranzfutter? Igitt Ich habe noch zwei Zahnkranzfutter - in meinem Museum!!

 

Hehe, ich weiß garnicht ob ich noch einen Bohrer mit Zahnkranzbohrfutter habe. Da müßte ich mal nachschauen. Ist aber egal ich bin noch nie auf Probleme mit einem Schnellspannbohrfutter getroffen daher überwiegen klar die Vorteile in der Handhabung derselben.

 

ich bevorzuge auch das Schnellspannbohrfutter,
weil der Wechsel schnell und unkompliziert ist 
an meiner Tischbohrmaschine hab ich ein Zahnkranzbohrfutter
und darf wie Kneippianer ständig den Schlüssel suchen

 

Hallo,

wenn überhaupt, dann Schnellspannfutter, aber bitte Linkslaufsicher!
An meinen Akkuschraubern (Festool) lobe ich mir das Centrotec- System. Die gängigsten Bohrer (Bits sowieso) habe ich schon umgerüstet. Mir fehlt nur noch ein Satz Forstnerbohrer. Besser gehts eigentlich nicht mehr. Es gibt auch Dapter, mit denen man Centrotec Werkzeuge in jedem Bohrfutter nutzn kann.

Gruß

holzbastler

 

Meine Bohrmaschine hat ein Schnellspanfutter, aber auch die guten alten Maschinen mit Schlüssel sind für mich in Ordnung - wenn man denn den Schlüssel findet...

 

Zu Hause hat selbst meine alte Makita ('95 gekauft) ein Schnellspannfutter und ich möchte es nicht missen. Auf Arbeit werden natürlich nicht alle Geräte und Maschinenfutter umgerüstet. Also arbeite ich da sehr oft mit Zahnkranzfutter. Dabei bin ich schon zu oft abgerutscht als das ich die noch toll finden würde

 

Hab es aufgegeben nach Schlüssel zu suchen,endweder Schnellspann oder Rohrzange bei der uralten Bohrmaschine.

 

Funny08  
Ui ich bin der erste der für Zahnkranz gestimmt hat *g - also ich bevorzuge Zahnkranz, weil man den Bohrer einfach fester einspannen kann, zumindest Empfinde ich es so.
Wie oft hab ich auf der Arbeit das Schnellspannbohrfutter verflucht, wenn ich zB Bleche durchbohren wollte, und der Bohrer blieb hängen und drehte sich um Futter - grml grml

 

Hab auf der Arbeit ab und an auch Zahnkranzbohrfutter gehabt die aufgegangen sind.
Meistens hatten wir Bohrmaschinen von Fein oder Bosch mit 350-400 Watt und musten Scharnierlöcher von 6,2 auf 6,5 mm Aufbohren.Ist aber schon lange her.

 

Umfrageergebnis anzeigen

Welches Bohrfutter bevorzugt Ihr? (45 Teilnehmer)

Ergebnisse

  • Schnellspannbohrfutter 80,00% (36 Stimmen)
  • Zahnkranzbohrfutter 8,89% (4 Stimmen)
  • Ist mir egal 11,11% (5 Stimmen)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht