Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welcher Holzschutz für Carport aus Douglasie ?

12.04.2014, 08:43
Welcher Holzschutz würde ihr mir empfehlen?
Angebote gibt es sehr viele nur welches Produkt taugt was?

Die zb.:

http://www.xyladecor.de/product_deta...&mid=20&pmid=4

http://www.xyladecor.de/product_deta...&mid=23&pmid=4

Oder Öl?
http://xyladecor.de/product_details....mid=164&pmid=4

Das Holz ist frisch und noch unbehandelt.

Danke
 
Holzschutz Holzschutz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten

Die besten Antworten

sonouno  
bei frischem Holz auf jeden Fall erstmal farblose Grundierung/Imprägnierung vorarbeiten.
Das ergibt eine gleichmässige Saugfähigkeit des Holzes für nachfolgende farbige Lasuren.
Ausserdem enthalten die Grundierungen mehr wirksames Holzschutzmittel gegen Bläue und Fäulniss....

Als zweiten und dritten Anstrich kannst du alle oben aufgeführten Produkte oder anderweitig gleichgelagerte Produkte verwenden.....nur darauf achten das Grundierung und Lasur möglichst auf gleicher Basis aufgebaut sind...also Terpentin oder Wasserbasis.

grüssle, sonouno
Woody  
Da kann dir sicher unser absoluter Farbenspezialist sonuno fachkundige Auskunft geben.

 

Aus meiner Sicht kannst du die alle Verwenden. Ob nun von diesem oder einem anderen Hersteller ... Dazu kann vielleicht unser Farbexpeter noch etwas beitragen.

Deine Wahl mit bestimmen sollte die Dauerhaftigkeit des Anstrichs. Bei zwei der genannten Produkte gibt der Hersteller Haltbarkeiten von 4 bzw. 7 Jahren an. Bei Öl nehmen wir hilfsweise 1 bis 2 Jahre an.

Deine Wahl entscheidet also auch darüber wie oft du wieder ran musst, damit die gewählte Methode das Holz auch wirklich schützt. Da kannst nur du wissen welchen Aufwand du treiben willst.

 

Bin auch offen für andere Hersteller, die links sollten nur als Beispiel dienen, dachte das vielleicht jemand schon Erfahrung damit gemacht hat.

 

sonouno  
bei frischem Holz auf jeden Fall erstmal farblose Grundierung/Imprägnierung vorarbeiten.
Das ergibt eine gleichmässige Saugfähigkeit des Holzes für nachfolgende farbige Lasuren.
Ausserdem enthalten die Grundierungen mehr wirksames Holzschutzmittel gegen Bläue und Fäulniss....

Als zweiten und dritten Anstrich kannst du alle oben aufgeführten Produkte oder anderweitig gleichgelagerte Produkte verwenden.....nur darauf achten das Grundierung und Lasur möglichst auf gleicher Basis aufgebaut sind...also Terpentin oder Wasserbasis.

grüssle, sonouno

 

wichtig ist, das die Ständerbalken mind. 2x gestrichen werden, der Sockelbereich
ist hier die sensible Stelle, ebenso die tragenden Traversen mitsamt den Kopfbändern !
nach Möglichkeit einen dunklen oder mittleren Farbton nehmen... die Hersteller geben
auch für Klarlack UV-Beständigkeit an, aber die dunkleren Lacke sind besser !
Ob Du nun Yladecor oder Bondex nimmst, wenn beides für Draussen ( 7 Jahre ) geeignet
ist, ist das OK, nur mit Wachs/Öl usw. brauchst da nix anzufangen, da darfst ca.alle halbe Jahre nachbehandeln !
habe für die Schutzdächer beim Campingplatz nur die hauseigenen (besseren) Marken
vom Baumarkt genommen... hält schon gut 8 Jahre ..nur 1x nachgestrichen !
Nussbaum oder Pallisander, z.B. im 2,5 Ltr-Gebinde....
Gruss.......

 

Ich wollte ursprünglich Farblose Lasur nehmen.... dann müsste ich mal schauen welcher Farbton da passt.

 

Die Dauerschutzlasur gibt es im Farbton Oregon Pine, also Douglasie.
Dann werde ich die wohl nehmen

 

sonouno  
Zitat von renovier
Die Dauerschutzlasur gibt es im Farbton Oregon Pine, also Douglasie.
Dann werde ich die wohl nehmen
der UV-Schutz ist meisst mit dem Farbpigment gekoppelt....
farblos allein ist zu wenig... oregon-pine ist mit 2 Anstrichen ausreichend
(evtl muss man die "Füsse" nach 3 bis 4 Jahren schon mal nachstreichen)

wichtig vorher gut mit Grundierung alles vorarbeiten...vor allem die Stirnhölzer !

grüssle, sonouno

 

Ok, danke. Grundierung nehme ich dann vom selben Hersteller, das muss dann passen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht