Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welcher Gehörschutz für Kinder?

14.01.2014, 13:48
Geändert von Sixpack (14.01.2014 um 13:53 Uhr)
Hallo,

für meine beiden kleinen Helferlein (6 und 4 Jahre) möchte ich einen (bzw. zwei) geeigneten Gehörschutz anschaffen. Bei meiner Suche bin ich bei Peltor Kid Kapselgehörschutz gelandet.
Taugen die was? Sind die ausreichend robust für Kinderhände?
Oder hat jemand noch einen anderen Tipp für mich?

Danke und Gruß!
Steffen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Servus Sixpack,

aus eigener Erfahrung empfehle ich für Kinder einen Kapselgehörschutz (sog. Mickey Mouse).

Ist für Kinder angenehmer zu tragen als Ohrstöpsel und die Kontrolle des richtigen Anlegens ist auch einfacher...

mfg Dieter

 

da stehe ich voll bei dir @Kneippianer, obwohl ich es immer vermieden habe meinen Kinder den Lärm zuzumuten. Aber wenn dann MickeyMous

 

Ich benutze in der -Kleinen Tischlerei- meines Eherenamtes mit Kinder,( 8-13 Jahre ) die sagenannte Micky Mouse. Ist angenehm zu tragen...., Kindern macht es Spass und gehen schon automatisch an Schrank uns setzen diese auf. Das gute daran ist, man lernt sie gleich bei Werkstattlärm zu reagieren und etwas dagegen zu tun.

 

Bei 4 Jahren kann man noch den Kid nehmen, aber die wollen eh Papas Gehörschutz.
Bei 6 Jahren nimm ruhig schon einen normalen Kapselgehörschutz.

 

Zitat von UweVoss
obwohl ich es immer vermieden habe meinen Kinder den Lärm zuzumuten.
Natürlich will ich meinen Kindern keinen unnötigen Lärm zumuten. Es ist nur manchmal so, dass die Kleinen unbedingt dabei sein wollen, wenn der Papa hämmert, sägt oder bohrt. Und dann sollen sie auch bestmöglichst geschützt sein.

Außerdem, finde ich, macht es Sinn, wenn sie schon von klein auf lernen, dass die Schutzausrüstung einfach dazu gehört. So wie z.B. der Helm beim Fahrradfahren.

 

Meistens haben sie sich schon MEINE Mickey Mouse geschnappt

 

@Sixpack ich verstehe dich sehr gut und habe es auch schon erlebt deshalb würde ich auch wie oben schon geschrieben wenn dann Mickey Mouse benutzen, da hast du mit einen kurzen Blick die Gewissheit das die Ohren Geschützt sind.

 

Danke für die zahlreichen Antworten!

Dann werde ich mir mal ein paar Peltor X4A zulegen und probieren, ob die auf die Kinderköpfe passen. Denn diese haben mit 35dB, im Vergleich zu den 27dB des Peltor Kid, den besseren Dämmwert.

 

Beim Gehörschutz sollte man immer den max. Dämmwert wählen.
Gehörverlust/-minderung ist - wie auch bei der Sehkraft - eine "schleichende Erscheinung" .

 

Zitat von Stepway_I
Gehörverlust/-minderung ist - wie auch bei der Sehkraft - eine "schleichende Erscheinung" .
...und auch noch schlecht reversibel.

 

Lärmschwerhörigkeit ist nicht heilbar...

 

Zitat von Sixpack
...und auch noch schlecht reversibel.
Ja... ich erinnere mich noch an die Discozeit in einem Alter... da war es cool direkt neben den Boxen zu stehen, Hauptsache laut...

Heute höre ich manche Sätze von meiner Frau nicht mehr...

Aber ich denke, wenn die (Enkel)kinder hin und wieder mit dem Papa "arbeiten" wollen und sich vernünftig in Bezug der Arbeitssicherheit schützen, dann macht das riesen Spaß und nebenbei lernen sie auch noch spielerisch

 

Ich hab den Peltor Optime 3
Den kann ich nur empfehlen. Wenn der aus die kleinen Ohren passt, nimm den.

 

Zitat von gschafft
Heute höre ich manche Sätze von meiner Frau nicht mehr...
Disziplinarische Schwerhörigkeit nennt man sowas. Schlimm, ganz schlimm, sowas. Kennt meine Frau auch... ;-)

 

Hallo an alle,

ich kann euch diesen hier empfehlen: [Link entfernt, da Werbung] der ist extra für Kinder...

LG
Patty

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht