Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welchen SDS-Bohrer für Bosch PBH 3000-2 FRE

24.08.2012, 18:51
Hallo,

haben eben meine erstes eigenes BOSCH-Gerät erstanden. Ein Bohrhammer PBH 3000-2 FRE.

Da gebraucht, waren dabei keine SDS-Bohrer mehr mitgeliefert, und die BOSCH-Bohrer die ich habe sind ohne SDS. In der Gebrauchsanleitung steht nun, dass ich mit dem Wechselbohrfutter (für Bohrer ohne SDS) NICHT schlagbohrern darf, da dadurch Bohrer und Bohrfutter beschädigt werden könnten.

1. Stimmt dass, d.h. muss ich mir wirklich SDS-Bohrer zulegen, um Schlagbohren zu können?

2. Wenn ja, kann ich auch SDS-Bohrer anderer Hersteller (z.B. Würth, HILTI, Makita) nehmen, oder passen da nur die von BOSCH drauf?

Danke für die Hilfe!
 
PBH, Schlagbohren, SDS, SDS-Bohrer PBH, Schlagbohren, SDS, SDS-Bohrer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
MicGro  
Soweit ich weiß passen alle SDS Bohrer in die Maschine, außer SDS Max die sind im Durchmesser größer.
Müsste aber auch in der Anleitung stehen.

 

Es passen alle SDS plus Bohrer. Achtung, es gibt auch SDS max und die kleineren SDS für den Uneo - weiß gerade nicht wie die heißen, diese beiden passen nicht!
Es gibt auch Steinbohrer mit herkömmlichem Rundschaft, ich würde aber wenn die Möglichkeit besteht immer zu SDS tendieren, Rundschaft ist eigentlich mehr für den absoluten Notfall

 

Gismo hat es schon geschrieben. Es passen alle SDS-Bohrer egal welche Hersteller.

Das Bohrfutter mit SDS-Aufnahme kann die starken Schläge eines Bohrhammers nicht verkraften.
Die "einfachen" Bohrer können ebenso leiden, im schlimmsten Fall sogar brechen, da sie auf eine andere Kraftverteilung ausgelegt sind: Drehzahl+kleine Schläge

 

Die SDS-Bohrer von Hilti kann ich nur empfehlen. Die haben 4 "Schneiden" (normale Steinbohrer haben 2) und sie gehen auch durch Eisen durch. Bis jetzt bin ich mit den Bohrern ohne Probleme überall durch gekommen.

 

Quadro bzw. X Bohrer gibt es nicht nur von Hilti, aber sie sind ihr Geld wert.

Für den Hausgebrauch reicht aber ein normales SDS-Bohrer-set aus dem Baumarkt.
Da sind die gängigsten Größen enthalten.

 

Also mit dem Bohrhammer hast Du schon ein tolles Teil erworben. Der Bohrhammer hat eine SDS-plus Aufnahme und ein Dreibacken-Wechselfutter.

Grundsätzlich gilt: Zum Bohren in Beton oder Stein nimmt man einen SDS-plus Bohrer. Das Dreibacken-Wechselfutter ist ausschließlich für Holz- und Metallbohrer bestimmt.

Hast Du noch alte Steinbohrer mit Rundschaft und keine Maschine dafür, empfehle ich Dir, verschenke sie oder schmeiß sie weg. In Deinem Bohrhammer haben sie nichts verloren.

Viel Freude mit Deiner neuen Errungenschaft.

 

Zitat von Winnie
Die SDS-Bohrer von Hilti kann ich nur empfehlen. Die haben 4 "Schneiden" (normale Steinbohrer haben 2) und sie gehen auch durch Eisen durch. Bis jetzt bin ich mit den Bohrern ohne Probleme überall durch gekommen.
Die "Quadrobohrer" gibts auch von anderen Herstellern. Aber Du hast Recht, die gehen durch armierten Beton wie durch Butter.

 

Echt toll dass man hier so schnell so viel Hilfe bekommt. Danke allen. Ich muss nur nachfragen, weil ich nicht sicher bin ob ich die Antwort von Kindergetuemmel ("Bohrfutter MIT SDS-Aufnahme kann die starken Schläge eines Bohrhammers nicht verkraften") richtig einordne:

1. Meißeln oder Schlagbohren NUR mit SDS-Plus-Bohrern und NUR mit dem SDS-Plus-Bohrfutter!

2. Bohren/Schrauben in Holz und Metall (= ohne Schlag) NUR mit Dreibackwechselfutter!

So also richtig? Kindergetuemmel, Deine Antwort war auch so gemeint, oder?

 

Bei Verwendung von SDS-Bohrern kannst Du mit und ohne Schlag arbeiten.
Bei Meißeln nur Schlag ohne Bohren.
Wenn Du das 3 Backenfutter verwendest nur ohne Schlag egal welcher Bohrer/Werkzeug eingesetzt ist.

 

Zitat von Austria_2012
...

1. Meißeln oder Schlagbohren NUR mit SDS-Plus-Bohrern und NUR mit dem SDS-Plus-Bohrfutter!

2. Bohren/Schrauben in Holz und Metall (= ohne Schlag) NUR mit Dreibackwechselfutter!

So also richtig? Kindergetuemmel, Deine Antwort war auch so gemeint, oder?
Ja!

Da habe ich mich nicht sehr deutlich ausgedrückt, entschuldige bitte.
Ja, gemeint ist das Dreibackenbohrfutter, welches vorne in die SDS-Aufnahme eingesteckt werden kann. Dieses ist für die Schläge nicht ausgelegt, da die feine Verzahnung zum Halten der Bohrer und Bits sonst beschädigt werden kann.

 

Ich lebe in Österreich - und war wegen dem Kauf eines SDS-Plus-Bohrersets für den Heimgebrauch eben bei einem Einzelhändler (im OBI gab es nichts von BOSCH, und die Beratung durch eine Azubi war so unsicher, dass ich die Finger von einem Kauf von LUX-Bohrern gelassen habe...)

Der Verkäufer empfahl mir nachdrücklich das Bohrer-Set von ALPEN (österreichischer Hersteller) es sei, Zitat: "10 mal besser als die Sets von BOSCH", weil die "im Set meistens in China hergestellt" würden.

1. Ist ALPEN eine bei Experten bekannte bzw. geschätzte Marke?
2. Wäre ein Bohrer-Set von ALPEN gegenüber BOSCH vorzuziehen? (Preisunterschied war relativ gering: ein 7er-Set von BOSCH zu 18 Euro vs ein 5er-Set von ALPEN zu 20 Euro...)

Danke vorab für die Ratschläge!

 

Also von meiner Seite ich nehme immer Hilti SDS Bohrer die sind die besten !!! wer weniger geld ausgeben will kann auch welche von würth nehmen aber die nutzen sich schnell ab.
Ich finde SDS oder SDS plus ein feine sache und will sie nicht missen.

 

Zitat von Austria_2012
Der Verkäufer empfahl mir nachdrücklich das Bohrer-Set von ALPEN (österreichischer Hersteller) es sei, Zitat: "10 mal besser als die Sets von BOSCH", weil die "im Set meistens in China hergestellt" würden.
Der Verkäufer hat wahrscheinlich seine Eigenmarke angeboten, weil er da mehr dran verdient. Du kannst getrost die Bosch-Bohrer verwenden. Bei den Bohrern unterscheidet Bosch nämlich nicht zwischen Handwerkern und Heimwerkern. Und wenn Du was besonderes haben willst, dann kaufe Dir die Quadro-SDS-Plus-Bohrer.

 

Zitat von Electrodummy
Die "Quadrobohrer" gibts auch von anderen Herstellern. Aber Du hast Recht, die gehen durch armierten Beton wie durch Butter.
Mit dem Durchbohren von Armierungen, insbesondere in tragenden Wänden, wäre ich aber eher vorsichtig – das kann sich auf die Statik auswirken...

Zu den Bohrern: Ich habe mich für den Start für das "Makita D-19180 SDS-PLUS Bohrer-Meißel-Set" entschieden, und es noch nicht bereut. Im Internet ist es für knapp 40 Euro zu haben und hat für alle Anwendungsfälle etwas dabei.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht