Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welchen Leim verwendet ihr?

28.10.2013, 21:43
Welchen Leim verwendet ihr?

Ich selbst nutze eigentlich nur Ponal, meist den wasserfesten. Der Grund liegt in der einfachen Verfügbarkeit und ich verwende diesen schon seit über 30 Jahren.

Habt ihr vernünftige Alternativen oder vielleicht sogar... DEN Geheimtip?
 
Leim Leim
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
40 Antworten
also zuerst dein ProfilBild bist du das???
wenn ja ein erstklassiges Hobby cool......
und nun zu deiner Frage ich persnlich verwende auch nur normalen Holzleim....
hatten vor einpaar Monaten mal das Thema... Knochenleim....
aber Knochenleim ist schon etwas umständlich das Holz muß erwärmt werden der Leim auch und wie ich mich erinnere ist er auch nicht wasserfest ....
ich hab da kein Geheimtip...bin mit dem normalen Leim bis jetzt sehr gut gefahren...
lg troppy

 

Jo, ich bin der kleine Dicke hinter dem Heli...

Na gut, mit Knochenleim hab ich es dann doch nicht so. Bin eher für "moderne Materialien", so mit Leim kochen und so fang ich vielleicht mal an WENN ich es denn unbedingt benötige. Beim Restaurieren und so.

Dazu muss ich aber erstmal Rentner werden ;-)

 

normalerweise verwende ich Ponal Super 3 aus dem Schlauchbeutel als D3-Leim. Wenn nötig, mische ich mir mit dem Härter einen D4-Leim in kleinen Mengen.
Selten PUR-Leime bei Verbindungen verschiedener Werkstoffe.
Die natürlichen Leime benutze ich experimentell und wenn es in meinen Augen für einen "historischen" Nachbau (Bögen) notwendig ist.
Ganz selten benutze ich Epoxydharzkleber.
Letztlich ist es nicht die Frage, nach dem absolut richtigen Kleber, sondern die Frage nach dem besten Kleber für eine bestimmte Aufgabe.

 

Zitat von Heinz vom Haff
Letztlich ist es nicht die Frage, nach dem absolut richtigen Kleber, sondern die Frage nach dem besten Kleber für eine bestimmte Aufgabe.
Oh ja, absolute Zustimmung!

Wie oft stehen mir die Haare zu Berge bei der Frage: Mit was klebe ich Kunststoff? Und wenn dann die Antwort kommt: Nehm 2-Komponenten, das hält bombig...

OHNE genauere Angaben zu machen Welcher Kunststoff, welche Belastung... ich schweife ab...

Ich meinte eigentlich eine bestimmte Marke für übliche Holzarbeiten. Ponal führt halt jeder Baumarkt...

 

Ich verwende derzeit UHU wasserfest und normal. Die großen Flaschen habe ich seit drei Jahren im Keller ohne Probleme. Für draußen habe ich aktuell den "SOUDAL PRO 40P Holzleim Wasserfest" (nur mit Handschuhen verarbeiten - bekommt man sonst erst nach mehreren Tagen wieder ab).

Habe im Baumarkt in einem entlegenen Winkel fernab vom anderen Leim letztens einen von Pufas entdeckt. 100 g mehr in der Flasche zum halben Preis. Da Pufas auch Marke ist werde ich den als nächstes mal probieren.

 

ja ponal ist schon super vor allem für holzverleimungen.wenn man allerdings nur mal schnell was kleben will,nehm ich meist pattex,auch nicht schlecht.

 

Munze1  
Ich verwende PU Leim von Fa. Geistlich, dann noch uhu wasserfest und einen Tesa Expressleim. Alles brauchbar, früher eigentlich immer den blauen wasserfesten Ponal.

 

Im Moment brauche ich gerade die Durobond Express Flaschen auf, die es im Sommer beim Discounter gab. Ob Henkel da nun Ponal oder Durobond drauf schreibt ist mir relativ egal bei einem Kilopreis unter 6€.

 

Woody  
Ich gebe zu, dass ich erst seit Zugehörigkeit zu dieser Community verstärkt mit Holzleim Ponal wasserfest arbeite. Hauptsächlich aber deshalb, weil ich festsitzende Verbindungen bislang kaum benötigte und öfters die gebauten Werkstücke nach ein paar Jahren sattsehen wieder demontiere. Dann ist eine Leimverbindung, welche sich nur mehr mit Gewalt und Substanzverlust des Holzes lösen läßt eher kontraproduktiv.

 

Ich verwende auch je nach Arbeiten den
Ponal express wenn es schnell gehen muss,
Ponal Klassik oder Ponal wasserfest

 

Woody, ich überlege gerade ob Exzenterverbinder dann etwas für sich wären. Die sind auch sehr stabil und du kannst sie einfach wieder auseinander bauen. Die Verbinder kann man dann sogar im nächsten Projekt wieder verwenden. Beim Holz verlierst du halt den Teil mit der Bohrung.

 

Grundsätzlich verwende ich Leim projektorientiert. Also die ganze Palette der Klebewerkstoffe. Holz mit Holz im Innenberepu bich ganz normalen Weiß Leim. Sesselreperatur .Kraftkleber vom Würth auf PU Basis. Wie gesagt es ist Projektabhängig.
Gruß
Gustav

 

Da hier nur nach Leimen und nicht nach Klebstoffen im Allgemeinen gefragt wurde: Ich verwende nur noch den wasserfesten von Ponal.

Der Express bindet mir zu schnell ab (bin mehr so der gemütliche Typ ;-) und der "normale" ist mit nicht feuchtigkeitsresistent genug.

Was andere Verklebungen angeht, schau ich immer zuerst mal in die Kleberatgeber-Apps von UHU und Henkel, was die so vorschlagen und schau dann in den Produktkatalogen, was es sonst noch so gibt.

 

Zitat von Michael_ZZ
Der Express bindet mir zu schnell ab (bin mehr so der gemütliche Typ ;-) und der "normale" ist mit nicht feuchtigkeitsresistent genug.
Selbst der Express hat noch eine offene Zeit von 8 Minuten. Das reicht für unglaubliche viel Projekte. Manchmal aber gibt es wirklich Dinge bei denen man die zusätzlichen 4 Minuten wirklich braucht.

 

Geändert von Fernton (29.10.2013 um 13:18 Uhr)
Genau so hat ich mir das vorgestellt!

Danke, weiter so!

Für allgemeine Klebungen kann ich auf eine reiche Auswahl zurückgreifen, ich denke es gibt nichts was ich nicht kleben könnte.

Mir geht es aber NUR um euren Holzleim...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht