Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welchen Holzlack würdet Ihr empfehlen?

14.06.2016, 14:20
Welchen Holzlack würde ihr mir empfehlen für meinen Tischen der im Offenen Bereich steht (im Garten) ohne Dach , also leider kein Schutz vor dem Regen etc...
 
Gartenmöbel, holzlack Gartenmöbel, holzlack
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Hallo MeinHeim3,

um dir auf deiner Frage eine passende Antwort anbieten zu können benötigen wir etwas mehr Information.

  • Was ist das für ein Tisch (Bauweise)?
  • Aus welcher Holzart wurde es hergestellt?
  • Ist es nur Regen ausgesetzt oder auch der prallen Sonne?
  • Ist es bereits mit etwas gestrichen? Wenn ja, weiß du womit?

 

Was immer hilft, ist den Tisch mit einer Wachstuchtischdecke abdecken. So bleibt er sauber und geschützt.
Klarlack halte ich für ungeeignet. Das Holz vergraut mangels UV-Schutz. Ich würde Teak-Öl empfehlen. Musst Du auf jeden Fall jedes Frühjahr und evtl. auch noch im Herbst auftragen. Geht schnell, schützt aber sehr gut.

 

Maggy  
Ich würde den Tisch nur ölen. Tisch zuvor gründlich reinigen und trocknen lassen, dann mindestens 3x ölen, dazwischen jeweils gut trocknen lassen. Unser Gartentisch steht völig ungeschützt draussen. Alle 1-2 Jahre wird er gründlich gereinigt, gebürstet, evt ganz leicht geschliffen und wieder geölt. Hält wunderbar.
Lack würde ich nicht nehmen. Mit der Zeit blättert er ab und sieht häßlich aus.

 

Zitat von George1959
Hallo MeinHeim3,

um dir auf deiner Frage eine passende Antwort anbieten zu können benötigen wir etwas mehr Information.

  • Was ist das für ein Tisch (Bauweise)?
  • Aus welcher Holzart wurde es hergestellt?
  • Ist es nur Regen ausgesetzt oder auch der prallen Sonne?
  • Ist es bereits mit etwas gestrichen? Wenn ja, weiß du womit?
Ich würde eher die Fragen von George erneuern, weil es doch ungemein helfen würde,mehr von dem eigentlichen Tisch zu erfahren!

 

Zitat von Rainerle
Ich würde Teak-Öl empfehlen. Musst Du auf jeden Fall jedes Frühjahr und evtl. auch noch im Herbst auftragen. Geht schnell, schützt aber sehr gut.
Ja, so habe ich es mit Ikea Tärnö Tisch und Stühlen gemacht (Akazie lt. Produktbeschreibung). Zweimal im Jahr Teaköl drauf, 24 Stunden einziehen lassen, und gut ist. Die standen ganzjährig draußen und mussten daher Sonne, Regen und Schnee über sich ergehen lassen. Haben bestimmt 7 Jahre gehalten, bevor ich sie dann an die Nachbarn verschenkt habe.

 

ich schließe mich an und würde vom lackieren abraten. Der lack reißt und versprödet dann dringt wasser in die risse ein und das war es dann. Entweder lasur oder ölen, hier richtet es sich wieder nach der holzart. da werden div. produkte angeboten. den erstanstrich 2-3 mal im ersten jahr dann kann man reduzieren. man muß sich da nach der UV- belastung und den witterungseinflüssen richten. aber holzsachen bei nichtgebrauch abzudecken schadet auf keinen fall

 

Frage an die Profis hier.

Wie sieht es aus wenn man den Tisch mehrmals mit Bootslack streicht?
Ich stehe auch gerade vor der Entscheidung.
Im Baumarkt hat man mir dies empfohlen...

Danke
Pire

 

Mit Bootslack hatte ich vor Jahren auch mal erfolgreich eine Holzgarnitur behandelt. Der Lack ist sehr widerstandfähig u. vor allem platzt und reißt er nicht. Soweit ich mich erinnere, muss man den Lack 2-3 mal auftragen.
Inzwischen bin ich bei meinen Holzsachen jedoch auch vom Lack abgekommen und behandele die Teile nur noch mit Öl u. Wachs. Vor allem kann man dann ab und zu mal mit etwas Öl bzw. Wachs leicht nachpolieren u. fertig.

 

Der Bootslack hat zwei eklatante Nachteile:

auf rohem Holz wirkt er wie ein Brennglas (Lupe) und eine Bearbeitung des darunter liegenden Holzes ist nicht einfach möglich. Den Bootslack bekommt nur schwer wieder runter. Diese drei Schichten (ja, dreimal sollte man ihn streichen) kann man nicht mal eben abschleifen, abziehen und schon gar nicht abbrennen (das sind extreme Lösemittel drin).

Im Prinzip langt zweimal Dünnschichtlasur. Oder Öl. Die Auffrischung kann ja einmal jährlich erfolgen. Der Aufwand ist dann gering (mit Schleifvlies den Tisch abrubbeln, gut säubern, Dünnschicht zweimal auftragen).

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht