Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

welchen holzbohrer für 3 cm breite und mind. 20 cm tiefe löcher?

18.04.2013, 22:43
Geändert von Holzopa (19.04.2013 um 09:14 Uhr)
Holzopa  
für einige meiner nächsten projekte wird es nötig sein 3 cm breite löcher in einen holzklotz zu bohren. die löcher sollen mind. 20 cm tief werden.

habe mich etwas umgesehen und eigentlich nur sog. "schlangenbohrer" gefunden. diese kosten aber eine menge geld und ich weiß nicht, ob sich der kauf für ein paar löcher lohnt.
gibt es eine günstigere alternative?

lg aus wien
holzopa
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Spontan fällt mir da nur ein, einen alten Forstnerbohrer durch anschweißen einer Verlängerung zu nehmen, muß man aber auch erst mal übrig haben ...

 

Wie nun: 30mm (3cm) oder 300mm (30cm) breite Löcher?

In deinem Fall sind Schlangenbohrer die bessere Wahl, da es sie in sehr großen Längen gibt.

 

@Holzopa, ....für 300 mm breite?? Du meinst 30 mm!
Ich wüsste keine andere Lösung, evtl. ausdrehen aber vmtl. läßt sich das Teil nicht einspannen.

was meinst zu diesen bei Amazon 30x235 = 11 Euronen
oder diesen ab 14€

 

Geändert von Stromer (18.04.2013 um 23:04 Uhr) , Grund: +link
Hab leider keinen da, sonst hätte ich ihn dir vorbeibringen können. Falls du keinen Amazon Account hast, können wir auch darüber reden. Schick mir eine PN falls ich dir in dieser Art und weise helfen kann.

 

Ein Schlangenbohrer ist da definitv der richtige. Wichtig ist, dass die 235mm, wie von Stromer gepostet evtl. zu kurz sind. Das ist die Gesamtlänge, die Arbeitslänge ist meist nur 160mm. Die Schlangenbohrer gibt es aber auch noch länger.

 

Holzopa  
@all
oops, sehe erst jetzt, dass ich mich in der überschrift vertan habe. im text passt die größenangabe:
die breite/der durchmesser der löcher soll 3 cm (= 30 mm ) betragen .die löcher werden bis zu 20 cm (also 200 mm) tief.

@stromer
dein angebot bezieht sich - wie tpercon schon sagte - auf die gesamtlänge. wenn man die seite öffnet ist das 3. angebot (von bosch) eher das richtige. der kostet aber gleich über 40 euro (in aktion, ansonsten das doppelte!)
abgesehen vom preis ist das wieder mal ein bosch-artikel, der nicht nach österreich versendet wird (hatte da schon bei den gutscheinen so meine schlechten erfahrungen gemacht)

@bonsaijogi
daran dachte ich auch schon. aber wer schweißt mir das so an dass der bohrer rund läuft :-(

überlege ev. sowas:
http://www.bohrer-onlineshop.de/shop...rer-p-931.html

damit könnte ich wohl auch einen forstner verlängern. hätte auch so einen flachfräsbohrer (Spatenbohrer). wäre der für so tiefe löcher geeignet?

 

Geändert von Holzopa (19.04.2013 um 09:16 Uhr)
Hier hast du einen um 18,95 und über 40 cm Länge

 

Hallo,
ich habe in meinem Makitakoffer 4 stabile Lochsägen, auch eine mit einem Ø von 30 mm.
Diese schafft auch 20 mm in der Tiefe.
Vielleicht kannst Du so etwas probieren, ist nur immer lästig das gesägte Glump rauszupulen.
Spatenbohrer mit Ø 30 mm geht mit Sicherheit.
Eines würde ich nie machen, Bohrer zusammenschweißen...
Gruß vom Daniel

 

Natürlich geht auch ein Flachfräsbohrer allerdings solltest Du dann permanent (oder nach 2-3 Zentimeter) die Späne absaugen.

Bei beiden (Schlangenbohrer/Flachfräsbohrer) solltest Du mit einem Bohrständer arbeiten der auch über einen entsprechenden Hub verfügt (min. 410mm).

Freihand ist das eher schwierig ...

 

Wenn es bis 20mm gewesen wäre, hätte ich dir leihweise einen in entsprechender Länge schicken können.
Leider hab über 20mm auch nur kürzere bzw Forstnerbohrer.

Saubere Löcher bekommst du aber mit Flachfräsbohrern.
Die gibt es auch verstellbar und verlängerbar.

 

Holzopa  
@danieldüsentrieb
für 20 mm tiefe löcher habe ich eh forstnerbohrer, aber für 20 cm leider nix

@guentherfr
da kommen dann fast nochmal soviele euronen für den versand dazu :-(

@all
thx für die kommentare
ich glaube, ich werde es mal mit einem flachfräsbohrer probieren - unter ständiger absaugung sollte das gehen

im originalvideo sieht das so aus:
metallbohrer, verlängerung angeschweißt und dann freihand mit der bohrmaschine. guckst du hier:
http://www.youtube.com/watch?v=6edRTL7NqEA

 

Geändert von Holzopa (19.04.2013 um 13:12 Uhr)
Nö, die Versandkosten würden nicht anfallen, wenn ich es bestelle, da finde ich noch den einen oder anderen Artikel zum mitbestellen *g*

Oh sehe gerade, dass es ein drittanbieter ist

 

Geändert von GuentherFr (19.04.2013 um 13:16 Uhr)
ich würde auch Fräsbohrer mit Verlängerung nehmen

 

Holzopa  
hab die fräsbohrer mit anschraubbarer verlängerung genommen. hats super funktioniert, wie man hier sehen kann: holzvasen

 

Ich hab auch schon Bohrer verlängert durch anschweissen,einfach ein Rohr mit passendem Durchmesser und Querlöchern auf die Verlägerung und Bohrer schieben damit es grade ist und dann die Querlöcher verschweissen.Einfach mal in einer KFZ oder Karrosseriebau Werkstatt fragen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht